DAX-0,08 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,49 % Öl (Brent)-0,27 %

goldinvest.de Wird die Goldlagerstätte Toweranna zum Gamechanger für De Grey Mining?

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
13.06.2019, 11:29  |  347   |   

Erst gestern berichtete GOLDINVEST.de über die wieder einmal ausgezeichneten Bohrergebnisse von der Toweranna-Lagerstätte des australischen Goldexplorers De Grey Mining (WKN 633879 / ASX: DEG) Heute legt das Unternehmen noch einmal mit wichtigen Neuigkeiten zu Toweranna nach.

Was nützt die größte, hochgradigste Goldressource, wenn sich das Edelmetall nicht oder nur schwer aus dem Gestein lösen lässt? Nichts ist die Antwort und der Grund, warum die Mitteilung die De Grey heute herausgab von so großer Bedeutung ist. Denn wie das Unternehmen erklärte, sind die jüngsten Tests zur Metallurgie der Toweranna-Lagerstätte – genauer gesagt zu dem Teil von Toweranna, der im Tagebau gefördert werden könnte –, die sich genau diesem Thema widmeten, sehr positiv ausgefallen

De Grey hatte Tests durchgeführt, die die Goldausbringung aus sowohl oxidiertem als auch nicht verwitterten Gestein (fresh rock) mit Hilfe eines konventionellen Carbon-In-Leach-Kreislaufs untersuchten. Und dabei ergaben sich hohe Ausbringungsraten aus allen Proben aus der Oxidgoldzone zwischen 92,0% und 94,7%. Die Proben aus dem nicht verwitterten Gestein ergaben sogar noch bessere Werte von 94,7% bis 96,3%! Und diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass es sich bei dem Toweranna-Erz um sogenanntes „free milling“ Erz handelt, das also nicht mit zusätzlichen Schritten behandelt werden muss und gut für die CIL-Verarbeitung geeignet ist.

Das Unternehmen führte zudem an weiteren Proben Test zur Goldausbringung per Schwerkrafttrennung durch, wobei sich Ausbringungsraten von 20,8% (Oxid) bzw. 54,3% (fresh) ergaben. Diese hohen Werte deuten darauf hin, dass es möglich sein könnte, die Gesamtausbringungsrate für das Toweranna-Gold durch die Vorschaltung eines Schwerkraftkonzentrators vor den CIL-Kreislauf noch einmal zu erhöhen. Dazu wird De Grey noch separate Tests durchführen.

Auch Andy Beckwith, De Greys technischer Direktor, sieht die Entwicklung von Toweranna angesichts des hohen Potenzials auf das Wachstum der Ressource und nun der hohen Ausbringungsraten rundum positiv. Es sei zudem mittlerweile verstärkt freies Gold in den Erzadern zu beobachten, was zusammen mit der einfach zu verarbeitenden Natur des Erzes „ermutigend“ sei.

Herr Beckwith sieht in Toweranna einen möglichen „Gamechanger“ für De Grey, da hier das Potenzial auf ein schnelles Wachstum der Ressource bestehe und darauf die Wirtschaftlichkeit der vorläufigen Machbarkeitsstudie, die das Unternehmen gerade durchführt, zu steigern. Dem können wir uns nur anschließen. Wir sind gespannt auf die weiteren Entwicklungen, insbesondere auf die neue Ressourcenschätzung, die De Grey im kommenden Quartal vorlegen will.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf YouTube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.



Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel