DAX-0,20 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,31 % Öl (Brent)-1,81 %

GOLD Zündet die nächste Rallystufe?

14.06.2019, 04:40  |  2578   |   |   

Nach einem ersten vergeblichen Versuch, das Niveau des Februar-Hochs zu überwinden und einem anschließenden kleinen Rücksetzer, hat Gold nun wieder Kurs auf die eminent wichtigen 1.350 US-Dollar genommen. Gelingt es Gold dieses Mal, diese Hürde aus dem Weg zu räumen und womöglich so der Preisrally ein weiteres Kapitel hinzuzufügen?

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung vom 05.06. hieß es u.a. „[…] Relevanz ist auch das Stichwort beim Blick auf den Chart. Der Ausbruch des Goldpreises über die 1.300 US-Dollar war wichtig. Der Ausbruch über die 1.310 US-Dollar war sogar noch wichtiger, doch den aktuell zu beobachtenden Ausbruch über die 1.325er Marke, die sich ja über die letzten Monate hinweg als eminent wichtiger Widerstand etablierte, kann man durchaus als Befreiungsschlag bezeichnen; so er sich denn bestätigt. Mit anderen Worten: Jeder Tag, an dem der Goldpreis nun oberhalb von 1.325 US-Dollar notiert, ist ein guter Tag (zumindest aus Sicht eines Goldoptimisten). Das erklärte Ziel der angelaufenen Ausbruchsbewegung dürfte nun der Bereich des Februar-Hochs bei knapp 1.350 US-Dollar sein. Im bullischen Idealfall sollten nun die 1.325 US-Dollar nicht mehr unterschritten werden. Ein Rücksetzer unter die 1.300 US-Dollar wäre in der aktuellen Situation als herber Rückschlag zu bewerten und würde eine Neubewertung der Lage aus unserer Sicht erforderlich machen.“

Um die aktuell sehr spannende Konstellation einmal adäquat darzustellen, haben wir einen 5-Jahres-Chart auf Wochenbasis bemüht.

Infolge der aktuellen Gemengelage aus einem schwächelnden US-Dollar, dem anziehenden Investoren-Interesse (Bestände physisch besicherter Gold-ETF legten zuletzt zu) und nicht zuletzt aus einer gehörigen Portion geopolitische Unsicherheit (aktuelle Ereignisse im Golf von Oman) ist Gold wieder gefragt. 

Nach dem ersten gescheiterten Versuch, die 1.350 US-Dollar und damit das Februar-Hoch aus dem Weg zu räumen, hat sich das Edelmetall wieder berappelt und läuft erneut den Bereich an. Um den Druck auf die 1.350er Marke aufrecht zu erhalten, sollten im Idealfall die 1.325 US-Dollar nicht mehr unterschritten werden. In jedem Fall gilt es, einen Rücksetzer unter die 1.300 US-Dollar zu vermeiden. Oberhalb von 1.350 US-Dollar dürften die 1.400 US-Dollar bereits ihre Anziehungskraft entfalten. Zuvor gilt es jedoch auch noch den Widerstandsbereich um 1.370 US-Dollar aus dem Weg zu räumen.

Kurzum: Wir bleiben natürlich weiterhin optimistisch für Gold. Die aktuelle Gemengelage gibt dem Edelmetall Rückenwind. Die zentrale Unterstützung sehen wir unverändert im Bereich von 1.265 US-Dollar. 
 

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarInvestorenGoldGoldpreisUnsicherheit


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends