DAX-0,19 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,33 % Öl (Brent)-2,19 %

Quartiere brauchen Kultur

14.06.2019, 11:24  |  308   |   |   

Von Norman Schaaf, COO Cells Group

Gemischt genutzte Quartiere sind im Trend. Aus gutem Grund achten Stadtentwickler darauf, dass heute möglichst keine neuen Viertel entstehen, in denen nur gearbeitet, nur gewohnt oder nur eingekauft wird. Die zur Verfügung stehende Fläche wird aufgeteilt: für Wohnungen, für Büros und für eine Nahversorgung mit Lebensmitteln oder anderen wichtigen Produkten. Teils wird sogar noch ein Café oder ein Fitnesscenter integriert. Doch hat ein modernes Quartier damit alles, was es braucht?

An dieser Stelle lautet die These: Nein, ein urbanes Quartier, das erfolgreich sein soll, braucht mehr - es braucht Kultur und öffentlichen Raum zum Verweilen. Es muss ein Ort der Begegnung sein, der auch Menschen anzieht, die nicht dort wohnen oder arbeiten.

Kultur als Erfolgsfaktor im War for Talents
Mit attraktiven Büroflächen und Wohnungen allein wird ein Quartier im Wettbewerb mit anderen Vierteln oftmals ins Hintertreffen geraten. So siedeln sich Unternehmen zunehmend an beliebten Plätzen an, um im stärker werdenden Kampf um Talente und Fachkräfte ihre Chancen zu erhöhen. Neben der Verkehrsanbindung kann ein Quartier auch punkten, wenn es als Standort beliebter Kulturstätten bekannt ist und öffentlichen Raum mit Sitzgelegenheiten, Grünflächen oder Denkmälern bietet.

Kultureinrichtungen selbst sind öffentliche Räume, die für positiv besetzte Themen wie Bildung, soziale Kompetenz oder Vielfalt stehen und daher das Image eines Quartiers aufwerten. Die Standorte, an denen Kultur zu finden ist, üben daher eine hohe Anziehungskraft aus, vor allem auf kreative und gebildete Menschen - und genau diese wollen Unternehmen für sich gewinnen.

Kultur kann wie ein Magnet Menschen anziehen und damit Leben in ein Viertel bringen. Als Folge daraus entwickeln sich auch Gastronomie und Handel sowie andere Unterhaltungsangebote am Standort besser. Kultur erhöht also letztlich auch die Wirtschaftskraft eines Viertel, sodass die Attraktivität des Quartiers insgesamt steigt.

Kultur stiftet Identität
Im Vergleich zu den Filialen großer Einzelhandelsketten sind Kultureinrichtungen unverwechselbarer und daher sehr viel besser für eine Leuchtturm-Funktion geeignet. Kultur gibt einem Quartier Charakter. Sie kann zu einer Art "Urban Branding" werden und prägt die Identität des Standorts. Während große Theater, Musikhallen oder Eventlocations eine weite Strahlkraft haben, sind es auch kleinere Kultureinrichtungen, die zur Qualität des Quartiers beitragen können. Denkmäler, Ausstellungen oder kleinere Museen zum Beispiel spiegeln oft auch die Historie des Standorts wider und leisten auf diese Weise ihren Beitrag zur Identitätsstiftung. Kultur kann insofern auch zur Identifikation der Bewohner und Arbeitnehmer mit dem Viertel beitragen und unter Umständen sogar die Chance zur Partizipation bieten. So kann die Gestaltung des Quartiers zu einer gemeinsamen Sache werden, wenn zum Beispiel bei der Themenwahl temporärer Ausstellungen den Bewohnern eine Mitwirkung angeboten wird.

Aufenthaltsqualität entscheidet
Wichtig ist dabei auch, dem Quartier ein stimmiges kulturelles Profil zu verleihen und einen Ort der Begegnung entstehen zu lassen. Gerade deshalb sind großzügig gestaltete öffentliche Flächen zum Verweilen so wichtig. Sie tragen erheblich zur Atmosphäre des Quartiers bei - und damit zur letztlich entscheidenden Aufenthaltsqualität. Im Idealfall wird ein Quartier zu einem Ort, an dem die Dynamik einer großen Metropole zu spüren ist und gleichzeitig Rückzugs- und Entspannungsmöglichkeiten vorhanden sind. Von ganz allein wird eine solche Entwicklung aber nicht eintreten. Gefordert ist ein Quartiersmanagement, das innerstädtischen Lebensraum bewusst entwickelt. Kultur kann dabei ein Anker sein, der in Zeiten nachlassender Besucherfrequenzen in Citylagen zur Belebung öffentlicher Räume und damit zur Zukunftsfähigkeit von Quartieren beiträgt. Kurzum: Quartiere brauchen Kultur.

Dieser Beitrag erschien bereits am 13. Juni 2019 in der AIZ

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelWettbewerbMetroLeuWirtschaftskraft


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Sehr bekannte Kryptowaehrung Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni