wallstreet:online
42,60EUR | -0,50 EUR | -1,16 %
DAX-0,19 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,32 % Öl (Brent)-2,24 %

Russland Dividendenjäger aufgepasst, der russische Bär ist erwacht

Gastautor: Tenbagger Report
14.06.2019, 14:18  |  2380   |   |   

Die Gazprom Aktie [ISIN US3682872078 / WKN 903276] zeigt fundamental betrachtet derzeit eine extrem günstige Bewertung. Die Dividendenrendite liegt mit 6 % (brutto) um Größenordnungen höher als bei den meisten „westlichen“ Blue Chips.

Politische Börsen haben kurze Beine. Wenn diese alte Börsenweisheit stimmt, ist die Aktie des russischen Erdgasriesen einen Blick wert. Die harten Fundamentaldaten sprechen jedenfalls für eine signifikante Unterbewertung.

Die Gazprom Aktie [ISIN US3682872078 / WKN 903276] zeigt fundamental betrachtet eine günstige Bewertung. Die Dividendenrendite liegt mit 6 % (brutto) um Größenordnungen höher als bei den meisten „westlichen“ Blue Chips. Die Russen bieten die höchste Dividendenrendite aller Energiekonzerne. Auch andere Multiplikatoren sprechen für eine Unterbewertung. Das KGV beträgt ca. 4, das KBV (Kurs-Buchwert-Verhältnis) etwa 0,30.

Starke Dynamik bei Gewinnen und Dividenden

Die Geschäftsentwicklung weist eine erhebliche Dynamik auf. Das Ergebnis pro Aktie lag im Jahr 2018 um fast 90 Prozent höher als noch 2017. Den Ergebnisprognosen zufolge handelt es sich nicht um eine einmalige Entwicklung. Für das laufende Geschäftsjahr und das folgende Jahr rechnet das Unternehmen mit annähernd stabilen Gewinnen, ab 2021 sind moderate Gewinnzuwächse erwartet.

Hohe Investitionen in Pipelines führten in den letzten Jahren zu einer zwischenzeitlich geringeren Ausschüttungsquote. Diese allein kann jedoch kaum die niedrige Bewertung erklären. Die guten Fundamentaldaten sind im aktuellen Kurs offensichtlich nicht eingepreist. Ursächlich dafür sind vor allem politische Risiken. Aber sind diese tatsächlich groß genug, um eine derartige Unterbewertung zu rechtfertigen?

Arbeiten an der bereits fertiggestellten Turkstream Gaspipeline. Quelle: Gazprom 

Ein Grund für die Zurückhaltung der Käufer dürfte das Gezerre um die Nordseepipeline Nord Stream 2 sein. Den USA stößt der Bau der Pipeline übel auf. Das Land würde den Marktanteil an russischem Gas in Europa nur zu gern kontrollieren und limitieren. Die Haltung überrascht nicht: Die USA sind Exporteur von Flüssigerdgas (LNG) und suchen dafür Absatzmärkte. Gelänge es Washington, den Bau der Pipeline zu verhindern, bedeutete dies mehr geostrategische Kontrolle und zusätzliche Exporterlöse. In Europa gibt es mehrere Länder, die sich ebenfalls mehr oder minder deutlich gegen die Nord Stream 2 aussprechen.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EnergiehungerDividendenrenditeDividendeGazpromEuropa


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Sehr bekannte Kryptowaehrung Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni