DAX+0,18 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-2,81 %

Strom Deutschland exportiert Strom im Wert von über drei Milliarden Euro

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
14.06.2019, 18:21  |  3371   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die deutschen Energiekonzerne haben 2018 Strom im Wert von über drei Milliarden Euro ins benachbarte Ausland exportiert. Dem stehen Importe im Wert von lediglich gut 900 Millionen Euro entgegen, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf Berechnungen des Bundeswirtschaftsministeriums. Der Handelsüberschuss resultiert aus einer Überkapazität auf dem deutschen Stromerzeugungsmarkt.

Neben den konventionellen Kraftwerken sind in den vergangenen Jahren viele Anlagen ans Netz gegangen, die Strom aus Wind, Sonne und Biomasse produzieren. Die erneuerbaren Energiequellen machten 2018 über 35 Prozent des deutschen Elektrizitätsmixes aus, heißt es in den Berechnungen weiter. Die Konzerne profitierten nicht wirklich von der Ausfuhr. Der Strom, der etwa nach Polen, in die Niederlande oder die Schweiz geleitet wird, entstehe in wind- oder sonnenreichen Stunden, wenn die Erneuerbaren viel Elektrizität ins Netz pumpen und die Preise entsprechend niedrig seien, heißt es. Importiert wird Strom vor allem, um das Ungleichgewicht im deutschen Stromsystem auszugleichen. Die Situation wird sich bald ändern: 2022 schließen die letzten Atomkraftwerke. Gleichzeitig sollen rund drei Gigawatt an Leistung aus Braun- und vier Gigawatt aus Steinkohlekraftwerken verschwinden. Grünen-Energieexperte Oliver Krischer begrüßt die Entwicklung: "Es ist überfällig, dass die Überkapazitäten abgebaut und damit erste Kohlekraftwerke abgeschaltet werden", sagte er dem "Spiegel".


8 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Zitat von fred_clever: Wieso werden nicht verstärkt Energiespeicher gebaut oder entsprechende gut verwertbare Energien genutzt?
Zum Beispiel: aus Strom Erdgas produzieren (Power to gas), Wasserspeicher, ...


Power to Gas: bestenfalls knapp 40% Effizienz.
Real deutlich weniger.
Blöde Physik aber auch.

Wasserspeicher: wo sollen die gebaut werden?
Vor allem ohne daß die Ökofreaks sich wieder einen abkaspern?
Das Thema ist zu kompliziert für Grüne & schwedische Spezialbegabte & Blauhaarkasper.
Strom-Export wird verschenkt, teils mit negativen Preisen,
Import wird teuer gekauft, aus frz. Atomkraftwerken und poln. Kohlekraft.
Aber der grünverblödete Michel weiß es nicht,
weil die ökosozialistische Mafia in den GEZ-Anstalten es verschweigt.

Je früher der Große Blackout kommt, desto besser.
Damit die Penner die Folgen spüren.
Misswirtschaft,Posten geschachere,Unfähigkeit,Steuergeld Verschwendung,Vertuschen,Versagen wo man hinschaut,Schönreden u.u. u. und die Medien deren Aufgabe es wäre diese Dinge beim Namen zu nennen, helfen noch beim Vertuschen,Verwaltungen und Ausschüsse werden immer Zahlreicher und mit teils Lobiisten freundlichen korrupten unfähigen Mitarbeitern besetzt,er muß nur ein genemes Parteibuch haben, ein Schlüssel der die Türen öffnet. Was hier in diesem Absurdistan geboten wird können aus dritt Länder Staatsführer was lernen, auch da ist mittlerweile Absurdistan auf den vorderen Plätzen.Ein groß teil des Volkes ahnt das hier was nicht stimmt aber tröstet sich damit es wird schon gut gehen,aber hier geht schon lange nichst mehr gut.DER FISCH STINKT VOM KOPF. und das unerträglich!!!
Deutschland hat durch die Kohlekommission den "Kohleausstieg" beschlossen und will 35 Kohlekraftwerke abschalten und gefährdet damit unsere Grundversorgung an Elektrizität.

Die Kraftwerke werden exportiert und dampfen woanders weiter!

Damit ist das "Klima" aber wenigstens in Deutschland gerettet, oder?

Während dessen Bauen Russland; China und Indien an insgesamt 600 neuen Kohlkraftwerken !! Weltweit wird an 1400 neuen Kohlekraftwerken gebaut!

Wir leben in Absurdistan!
Ja, das ist Fakenews vom Allerschlimmsten!

Wir sollen darauf vorbereitet werden, dass die Abschaltung weiterer Grundlast-Kraftwerke vollkommen in Ordnung ist.
Es gibt jede Menge neutraler/fachlicher Informationen, die beweisen, dass unser Stromnetz und damit auch das Gesamteuropäische Stromnetz immer instabiler werden.

Wer klug ist, bereitet sich auf den bevorstehenden Blackout vor! Er rückt offensichtlich schnell näher.
Und das ist keine Panikmache, sondern bittere Realität, die, von der Regierung und den Grünschnäbeln so gewollt, Morgen eintreten wird.

Gerne zu verfolgen unter z.B.:

https://www.netzfrequenzmessung.de/verlauf.htm

https://gridradar.net/

https://www.swissgrid.ch/de/home/operation/grid-data/current…

https://www.energy-charts.de/energy_de.htm?source=all-source…

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel