DAX+0,01 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,65 %

Börse Daily am Sonntag mit DAX, SAP, ThyssenKrupp, RWE, Munich Re, Rational, Apple, EUR/USD, EUR/GBP

16.06.2019, 08:00  |  1811   |   |   

die Straße von Hormus ist eine Meerenge, die den Persischen Golf vom Golf von Oman trennt. Im Norden wird sie durch den Iran eingegrenzt, im Süden von den Vereinigten Arabischen Emiraten. Bereits in der Vergangenheit hatte der Iran immer wieder gedroht, die Straße von Hormus zu sperren und damit wichtige Öllieferungen aus der Region (Saudi-Arabien, Kuwait, usw.) einzuschränken. Sollte das der Fall sein, dürfte der Ölpreis rasch in die Höhe schnellen.

Brisantes Nadelöhr

Nun hat sich die Situation weiter zugespitzt. Die USA treiben den Iran weiter in die Enge, womit auch die das Druckmittel um die Straße von Hormus weiter an Brisanz gewinnt. Schließlich passieren rund ein Drittel des weltweit geförderten Rohöls diese Meerenge. Daneben nutzt auch Katar für seine Transporte von Flüssiggas diese Route, was immerhin rund 30 Prozent des weltweiten Handels mit Flüssiggas ausmacht. Nun haben Agenturen davon berichtet, dass in dieser Woche gleich zwei Öltanker in dieser Region in Flammen aufgegangen sind.

Brennende Tanker

Im Hinblick auf die Zuspitzung zwischen dem Iran und den USA ist der Zeitpunkt auf jeden Fall interessant gewählt. Die USA haben auch nicht lange damit warten lassen, den Iran diesbezüglich zu beschuldigen. Ungeachtet dessen verdeutlichen die brennenden Öltanker, wie brisant die Situation in dieser Region doch ist. Sollten sich derartige Fälle häufen, dürfte der Ölpreis sein bisheriges Jahreshoch noch längst nicht gesehen haben.

Mehr Infos hierzu finden Sie aktuell auf www.boerse-daily.de.

DAX hat Chance verpasst!

(14.06.2019) Der DAX scheiterte an der Marke von 12200 Punkten und notierte am Freitag wieder deutlich tiefer. Der Index hat dadurch alle Anstiegschancen aus der Hand gegeben, meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen Marktanalyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag. Christian Zoller analysiert den DAX mit verschiedenen Indikatoren und entwickelt daraus seine Trading-Strategie!

Euro/US-Dollar: Chance von 140 Prozent p.a.

(11.06.2019) Monatelang ging es immer weiter runter für den Euro. Doch: In den letzten Handelstagen zeigte der Euro neue Stärke. Mit einem Inline-Optionsschein auf das Währungspaar Euro/US-Dollar können risikofreudige Anleger eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

Apple: Aufwärtstrend aufgenommen

(11.06.2019) Kaum trübt sich der US-Arbeitsmarkt ein, schon werden Rufe nach Zinssenkungen laut. Dabei setzen Investoren auf eine mögliche Zinsanpassung und kaufen Aktien weiter ein. Eine spannende Ausgangslage präsentiert sich derzeit bei Apple. Lesen Sie hier weiter.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel