DAX-0,05 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,86 %

AUD/USD Scheinbar weiter abwärts

17.06.2019, 07:55  |  380   |   |   

Insgesamt herrscht seit dem Doppelhoch aus 2017/2018 beim Währungspaar AUD/USD ein langfristiger Abwärtstrend, der zu Beginn dieses Jahres ein Verlaufstief von 0,6747 USD hervorgebracht hat. Damit fiel das Pärchen auf ein Mehrjahrestief zurück, dass sogar unter dem aus Anfang 2016 lag. Kurzfristig konnte das Pärchen zwar wieder über die Marke von rund 0,70 USD zurückkehren, in den letzten Wochen wurde dieses Niveau aber unlängst wieder unterschritten und einem regelkonformen Retest unterzogen. Aktuell kämpf AUD/USD um die Maitiefs. Aus technischer Sicht ist ein Rückfall zurück auf die Jahrestiefs so gut wie in Stein gemeißelt und eröffnet entsprechende Handelsmöglichkeiten auf der Unterseite.

Der erfolgreiche Retest der Hürde um 0,70 USD Anfang dieses Monats und die darauf folgenden Abgaben zurück auf die Maitiefs signalisieren weitere Abgabebereitschaft. Ein Blick auf den Kursverlauf seit November letzten Jahres offenbart zudem ein fallendes Dreieck, das in der Charttechnik ohnehin als Trendfortsetzungsmuster übergeordneter Natur gilt und das Handelsgeschehen seit dem Jahreswechsel 2017/2018 noch eine Zeit lang dominieren dürfte. Ein Short-Investment eröffnet aktuell ganz gute Handelsansätze auf der Unterseite und sollte schon bald frische Mehrmonatstiefs hervorbringen können. Abgaben zurück auf die Jahrestiefs von 0,6747 USD scheinen unausweichlich zu sein. Für eine merkliche Entspannung müsste das Paar AUD/USD hingegen mindestens über das Niveau von 0,7150 USD zurückkehren. Nur hierdurch ließe sich kurzfristiges Aufwärtspotenzial in Richtung 0,7205 beziehungsweise 0,7295 USD ableiten.

AUD/USD (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 0,6886 // 0,6900 // 0,6935 // 0,6961
Unterstützungen: 0,6861 // 0,6836 // 0,6811 // 0,6776

Für diese Handelsidee wurde speziell das Open End Turbo Short Zertifikat WKN DDY2QA herausgesucht. Der Schein besitzt einen Hebel von knapp 50, dass für eine ausreichend hohe Rendite selbst bei kleinen Schwankungen sorgt. Bei einem Ziel an den Jahrestiefs von 0,6747 USD ergibt sich im Schein eine Renditechance von 80 Prozent. Das Stoppniveau von 0,6910 USD ergibt im Zertifikat ein Stoppkurs von 0,76 Euro, das Ziel hingegen liegt bei 2,22 Euro. Eine engmaschige Beobachtung bleibt bei den aktuellen Umbrüchen jedoch unerlässlich. Das dazugehörige CRV beläuft sich bei einem Einstieg unter den Maitiefs auf 2,1 zu 1.

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel