DAX+0,18 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-2,81 %

Halo Labs expandiert weltweit und übernimmt Bophelo Bioscience

Nachrichtenquelle: IRW Press
18.06.2019, 07:29  |  1672   |   |   

Cannabisbranche im afrikanischen Lesotho wird zum Tor zu den europäischen Cannabismärkten

 

Nicht zur Verbreitung an US-Nachrichtendienste oder in den USA bestimmt

 

Toronto, Ontario - 17. Juni 2019 - Halo Labs Inc. („Halo“ oder das „Unternehmen“) (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) freut sich, bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine nicht verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent/die „LOI“) hinsichtlich der geplanten Übernahme von Bophelo Bioscience & Wellness (Pty) Ltd. („Bophelo”) unterzeichnet hat (die „Transaktion“). Die Transaktion soll die Position des Unternehmens in Lesotho (Afrika), einem Land, das sich rapide zum Tor des afrikanischen Kontinents für den Export auf die globalen Cannabismärkte entwickelt, zu stärken. Lesotho ist das erste afrikanische Land, das Lizenzen für den Anbau von medizinischem Marihuana und die Verwendung durch Patienten vergibt, und macht große Schritte nach vorne, um das weltweite Exportzentrum für Cannabis zu werden. Die geplante Übernahme von Bophelo durch Halo bringt zwei sozial ausgerichtete Unternehmen in einer Mission zusammen: die Förderung der Gemeinschaften in Lesotho.

 

Halos erste Partnerschaft mit Bophelo umfasste den Betrieb eines 5 Hektar großen Anbau- und Herstellungsstandortes sowie den Erwerb der gesamten Produktion im Gegenzug für eine Beteiligung von 20 Prozent und eine Lizenzgebühr auf die Cannabisverkäufe. Angesichts des wachsenden Verbrauchermarktes beabsichtigt Halo nun den Erwerb des gesamten ausgegebenen Aktienkapitals von Bophelo für 40.786.667 Stammaktien von Halo (Wert von etwa 18,4 Millionen USD oder 24,7 Millionen CAD).

 

Supreme Cannabis (TSX: FIRE) und Canopy Growth Corporation (TSX: WEED) haben vor Kurzem bedeutende Investitionen in Lesotho getätigt, wobei Supreme Cannabis im Austausch für eine Beteiligung von 10 Prozent 10 Millionen CAD in Medigrow Lesotho (Pty) investiert hat. Canopy Growth übernimmt hingegen sämtliche Anteile an DaddyCann Lesotho (Pty) für 28,8 Millionen CAD.

 

Diese Transaktion sollte die Position von Halo in einer Region festigen, die strategisch darauf ausgerichtet ist, sich zur internationalen Kornkammer für Cannabisisolate und -destillate zu werden, die gemäß der Good Agricultural and Collecting Practice (GACP) und den EU Good Manufacturing Practices (EU-GMP) hergestellt wurden. Die GACP- und GMP-Bezeichnungen zeigen Halos Fähigkeit, unter Einhaltung hoher Standards den Cannabisanbau und die Cannabisproduktion im Maßstab zu betreiben, und ermöglichen den Vertrieb an europäische und internationale Pharma- und auf Nahrungsmittelergänzungsprodukte spezialisierte Unternehmen in diesen attraktiven und wachsenden Märkten.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel