DAX+0,18 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-2,81 %

goldinvest.de Ist das DER Profiteur der Eisenerzrallye?

Anzeige
Gastautor: Björn Junker
19.06.2019, 08:00  |  2115   |   

Wir hatten die Leser von GOLDINVEST.de vor Kurzem darauf aufmerksam gemacht: Der Eisenerzpreis legt derzeit eine gewaltige Rallye hin. Seit Jahresbeginn ist der Preis für den zur Stahlherstellung genutzten Rohstoff bereits um rund 50% nach oben geschossen! Davon kann auch die Aktie der kleinen, kanadischen ML Gold (WKN A2PEU0 / TSX-V MLG) profitieren. Denn auch wenn viele Rohstoffanleger, denen der Name ein Begriff ist, es schon fast vergessen haben mögen: MLG Gold verfügt über eine Eisenerzressource, die weltweit ihresgleichen sucht!

Größte, in einer Hand liegende Eisenerzressource der Welt

Noch aus dem Jahr 2013 stammt die (mittlerweile historische) Ressourcenschätzung zum so genannten Block 103, die sich auf gewaltige 7,2 Mrd. Tonnen mit durchschnittlich 29,2% Gesamteisengehalt beläuft! Und dabei hat ML Gold bislang nur 4 von 12 Kilometern der bekannten Streichlänge untersucht, also erst rund ein Viertel der potenziellen Vorkommen nachgewiesen!

38 Mio. Dollar hatte man damals in die Erkundung und den Abbau der Projektrisiken investiert. Und dabei erwies sich, dass die Block 103-Ressource nicht nur gigantisch sondern auch von sehr hoher Qualität ist. Das zeigt sich unter anderem an der geringen Verunreinigung durch Siliziumdioxid und Mangan und bietet das Potenzial, so das Unternehmen in seiner aktuellen Präsentation, auf potenziell signifikant höhere Ausbringungsraten und niedrigere operative Kosten als bei der Konkurrenz.

Letztere sind auch auf das sehr niedrige Verhältnis von Abraum zu Erz (Strip Ratio) von nur 0,4:1 zurückzuführen. Und was ML Gold zudem von einem Großteil der Konkurrenz abhebt, ist das erwartete Endprodukt: Ein Konzentrat mit sehr hohen 69,5% Eisengehalt sowie so genannte Pellets. Beide Produkte werden mit deutlichen Aufschlägen zum üblichen Eisenerzpreis gehandelt!

PEA schätzt Block 103 auf 7,4 Mrd. CAD

Eine ebenfalls 2013 fertiggestellte vorläufige Bewertung der Wirtschaftlichkeit des Projekts (Preliminary Economic Assessment / PEA) kam schon damals auf einen gewaltigen Nettobarwert (bei Abzinsung von 8%) von 7,4 Mrd. CAD, einen internen Zinsfuß von 19,3% sowie – allein auf der ersten, anfänglichen Ressource beruhend – ein „Minenleben“ von 30 Jahren!

Die Studie geht davon aus, dass pro Jahr 16,6 Mio. Tonnen an Pellets höchster Qualität mit einem Eisengehalt von 67% produziert werden, wobei die Kosten (FOB) auf nur 62,87 CAD pro Tonne Pellets geschätzt werden. (Die Preisannahmen basieren dabei auf dem Eisenerzspotpreis aus dem Jahr 2013 zuzüglich Aufschlägen für den hohen Gehalt und die Pellets.)

Und: Die PEA geht wiederum nur von einem Teil der historischen Ressource aus, nämlich von 1,9 der insgesamt 7,2 Mrd. bekannten Tonnen.

Exzellente Lage im Herzen der kanadischen Eisenerzproduktion

Block 103 liegt nur 30 Kilometer nordwestlich der Bergbaustadt Schefferville mitten im so genannten Labrador Trough. Aus diesem Bergbaudistrikt stammen 99% der Eisenerzproduktion Kanadas! Das Projekt befindet sich zudem nur in 20 Kilometer Entfernung zu einer Bahnlinie, die von zahlreichen Unternehmen genutzt wird und zum Hafen von Sept-Îles führt sowie zu Wasserkraftwerken, die die Region mit kostengünstiger Energie versorgen. Die Kapazität der Bahnverbindung liegt derzeit bei 85 Mio. Tonnen pro Jahr, doch besteht Potenzial für einen Ausbau.

Darüber hinaus grenzt Block 103 an die Eisenerzbetriebe von Tata Steel (WKN A0X9H1) und auch die chinesische Staatsgesellschaft WISCO (Wuhan Iron and Steel Corporation) ist ganz in der Nähe aktiv. Diese und andere Großkonzerne wollen und werden zudem – genau wie ML Gold – vom Plan Nord der kanadischen Provinz Québec profitieren, der 80 Mrd. CAD an Investitionen in z.B. Wasserkraft, Bahn- und Hafenkapazitäten sowie die Entwicklung der Gemeinden vorsieht. Weitere Großkonzerne, die im Labrador Trough investieren, sind zum Beispiel Hebei (WKN A2DJE8) und Acelor Mittal (WKN A2DRTZ).

Einzigartige Investmentchance?

Das Umfeld für Block 103 und ML Gold erscheint uns derzeit sehr positiv. Nicht nur, weil der Eisenerzpreis wieder deutlich gestiegen ist und die Marke von 100 USD pro Tonne überwunden hat, sondern auch, weil die Aussichten für die Zukunft positiv sind. Weltweit sind gigantische Infrastrukturprodukte im Gange und geplant, die Unmengen an Stahl verschlingen (werden), wobei hochwertigeres, saubereres Eisenerz bevorzugt werden dürfte.

Das bedeutet, ML Gold verfügt über ein gutes Timing mit einem riesigen Projekt von Weltklasseformat sowie hoher Qualität und hoher Reinheit. Das Block 103-Projekt ist eigentlich schon weit vorangeschritten, doch am Thema Eisenerz interessierte Anleger könnten sich derzeit noch vor dem offiziellen Neustart des Projekts engagieren. Dieser soll mit einer Aktualisierung der PEA beginnen, wofür das Unternehmen bereits Gespräche mit verschiedenen Ingenieursfirmen führt.

ML Gold hat einen ersten, starken Run angesichts des hohen Eisenerzpreises bereits hinter sich und in den letzten Tagen und Wochen schön konsolidiert. Jetzt, da der Newsflow zu Block 103 in absehbarer Zeit wieder einsetzen dürfte, könnte eine gute Zeit sein, um sich in diesem zugegebenermaßen sehr spekulativen und damit riskanten, aber eben auch äußerst aussichtsreichen Wert zu positionieren. Bevor also die Story mehr Fahrt aufnimmt.

Zweites Standbein Kupfer

Und ML Gold steht zudem auf breiterem Fundament als „nur“ dem Block 103-Projekt. Zusätzlich verfügt das Unternehmen über mehrere, aussichtsreiche Kupfer- und Goldprojekte, von denen wir hier die so genannte Stars-Liegenschaft hervorheben wollen.

Dabei handelt es sich um einen Kupfer-Gold-Silberporphyr, den ML Gold bereits von der Explorations- in die Entdeckungsphase vorangebracht hat. Gleichzeitig verfügt Stars immer noch über signifikantes Explorationspotenzial, um die bekannten Vererzungsgebiete auszuweiten und neue, mineralisierte Zonen zu entdecken.

Das Projekt liegt in einem großen Porphyr-Gürtel im Herzen von British Columbia, der in der Nähe von Infrastruktur gelegen ist und das ganze Jahr über große Straßen erreicht werden kann. Darüber hinaus ist Stars umgeben von Tagebauminen von unter anderem Goldcorp (WKN 890493) mit der EquitySilver-Mine, Centerra Golds (WKN A0B6PD) Endako-Mine und Imperial Metals‘ (WKN 621912) Kupfer-Gold- und Silbermine Huckleberry.

ML Gold hat Anfang 2018 hochgradige Vererzungszonen nahe der Oberfläche entdeckt, die eine wichtige Rolle für die für den Bau einer Mine nötige Wirtschaftlichkeit spielen könnten. Das Stars-Projekt stellt einen idealen Standort für die Entwicklung einer Mine mit niedrigen Kosten dar, liegt in der Nähe von Bahnlinien, verfügt über Zugang zu günstigem Wasser und Strom sowie einem Tiefwasserhafen und befindet sich in der Nähe eines Bevölkerungszentrums.

ML Gold will als Nächstes eine tief in die Erde reichende IP-Untersuchung über der gesamten Liegenschaft durchführen. Dann sollen Bohrungen folgen, um die Ausdehnungen der bekannten Vererzung innerhalb eines definierten strukturellen Korridors zu testen, während man zudem auf neue Zonen abzielt, die mit Hilfe der IP-Untersuchung (Induced Polarization) identifiziert wurden. Schließlich sollen dann sowohl eine Ressourcenschätzung als auch eine vorläufige Bewertung der Wirtschaftlichkeit (PEA) folgen.

Das bedeutet, ML Gold verfügt nicht nur über ein, sondern mindestens zwei äußerst aussichtsreiche Projekte, von denen in den kommenden Wochen und Monaten ein wahrer Strom spannender Nachrichten zu erwarten ist. Sich bei diesem vielversprechenden, wenn auch hochriskanten Unternehmen zu engagieren, sollten Anleger, die das Risiko eines Explorers kennen und verkraften können, also bevor dieser Newsflow einsetzt.

Zumal all diesen Werten – insbesondere von Block 103 – beim aktuellen Kurs von 0,45 CAD eine Marktkapitalisierung von gerade einmal 13,384 Mio. CAD gegenübersteht! Denn ML Gold hat gerade einmal 29,742 Mio. Aktien (unverwässert) ausstehen. Das bedeutet, dass, sollten gute Neuigkeiten insbesondere zu Block 103 veröffentlicht werden und die Nachfrage nach den Aktien des Unternehmens steigen, nur vergleichsweise wenige Aktien überhaupt zur Verfügung stehen. Was allein schon explosives Potenzial für die Aktie bedeuten könnte.

Kurz zusammengefasst: Unserer Ansicht nach ist ML Gold ein hoch riskantes Spekulationsobjekt, das aber eben auch über extrem hohes Potenzial verfügt. Wir werden unsere Leser auf dem Laufenden halten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der ML Gold halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (ML Gold) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von ML Gold profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu ML Gold entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel