DAX+0,08 % EUR/USD-0,15 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,27 %

AgraFlora Organics bewertet sein vertikal integrierten Anlageportfolio

Nachrichtenquelle: IRW Press
18.06.2019, 15:48  |  1816   |   |   

 

Vancouver, British Columbia / 18. Juni 2019 AgraFlora Organics International Inc. („AgraFlora“ oder das „Unternehmen“) (CSE: AGRA) (Frankfurt: PU31) (OTCPK: PUFXF) - ein wachstumsorientiertes, diversifiziertes und international tätiges Cannabisunternehmen - freut sich, im Folgenden über die aktuelle Betriebssituation in seinen vertikal integrierten Betriebsanlagen zur Herstellung von Cannabis („THC“) und Cannabidiol („CBD“) zu informieren.

 

Im Laufe der letzten vier Quartale hat AgraFlora auf eine schlagkräftige und auf Übernahmen fokussierte Unternehmenspolitik gesetzt und so ein vielfältiges Portfolio von vertikal integrierten Cannabisprojekten und Branchenpartnerschaften aufgebaut. Den Höhepunkt markierte die jüngste Übernahme einer Reihe von einzigartigen nachgelagerten bzw. auf die Formulierung von Cannabinoidprodukten spezialisierten Betriebseinheiten der Firma Organic Flower Investments Group Inc. („Organic Flower“) (CSE: SOW)(FWB: 2K6)(OTC: QILFF). Damit kann AgraFlora mit den folgenden vor- und nachgelagerten Betriebsprozessen, Partnerschaften, Abnahmevereinbarungen, Exklusivlizenzen und Beteiligungen aufwarten:

 

70 Prozent Beteiligung an Propagation Services Canada („PSC“)

 

Gemäß den Bestimmungen einer von AgraFlora und Organic Flower geschlossenen Anlagenkauf- bzw. Anlagenverkaufsvereinbarung hält das Unternehmen derzeit eine Beteiligung von 70 Prozent an PSCs Leitbetrieb, dem Gewächshauskomplex Delta. Der Gewächshauskomplex Delta verfügt über eine speziell gewidmete Anbaufläche unter Glas auf 2,2 Millionen Quadratfuß und gilt allgemein als einer der technisch fortschrittlichsten und umweltfreundlichsten Gewächshausbetriebe der Welt.

 

AgraFlora erzielt weiterhin große Fortschritte beim Umbau und bei der Lizenzierung seines Leitbetriebs, dem Gewächshauskomplex Delta. Nach einer eingehenden Prüfung der für die Einreichung vorgesehenen finalen Unterlagen - dazu zählen die Erklärung der Betriebsbereitschaft (Affirmation of Readiness) sowie das entsprechende Videomaterial für den Nachweis - geht das Unternehmen davon aus, dass auf Basis der derzeit üblichen Verfahrensdauer für die Prüfung und Lizenzvergabe und unter der Annahme, dass keine größeren Änderungen oder Ergänzungen erforderlich sind, die Ausstellung einer Anbaulizenz von Health Canada voraussichtlich im vierten Quartal 2019 erfolgen wird.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel