DAX+0,18 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,14 % Öl (Brent)-2,81 %

Interview Mietendeckel: Herr Warnecke, inwiefern schärfen Sie bereits ihre juristischen Waffen?

18.06.2019, 23:42  |  5640   |   |   

Der rot-rot-grüne Berliner Senat hat Eckpunkte für einen Mietendeckel beschlossen. Zwar ist das Gesetz noch nicht durch, aber es sieht danach aus, dass Vermieter ab Januar 2020 ihre Mieten fünf Jahre lang nicht erhöhen dürfen. Die wallstreet:online-Redaktion hat bei Kai Warnecke, Präsident von Haus & Grund Deutschland, nachgefragt:

wallstreet:online: Herr Warnecke, es zeichnet sich ab, dass sich der Berliner Senat auf Eckpunkte für ein "Mietendeckel"-Gesetz einigen kann. Wie ist ihre sachliche Einschätzung für den Fortgang des Gesetzesvorhabens? Die Bürger fragen sich, ob es tatsächlich zu einem Mietendeckel für fünf Jahre kommt. Wäre das auch für ganz Deutschland denkbar?

Vonovia mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Vonovia steigt...
Ich erwarte, dass der Vonovia fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Der Markt reguliert den Preis über Angebot und Nachfrage. Die Nachfrage nach preiswertem Wohnraum in der BRD liesse sich über Heimführung abgelehnter (Wirtschafts)-Asylanten reduzieren, das Angebot durch Investitionsanreize erhöhen. Solche Massnahmen, die zeitnah wirken würden, werden von Politikern, die Ihre Wählerschaft bevorzugt aus Transfernehmer-Kreisen rekrutieren, natürlich abgelehnt.....
@ an meinen Vorredner:

Die New Yorker würden es einfach nicht glauben, wenn die wüßten, dass die Miete bei nur 6,72 € liegt - wohlgemerkt in der Welt- und sexy Hauptstadt Berlin !!!

"Die durchschnittliche Nettokaltmiete für alle Berliner Mieter liegt derzeit bei 6,72 Euro, teilte die Senatsverwaltung vor einem Monat mit."
https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/06/mietendeckel-be…


Von daher versteht kein New Yorker, was es da bei den Berliner Mieten zu deckeln gibt ...
Der Mietendeckel.setzt den Wert einer (Vermiet)Immobilie herab da dies einer der entscheidenden Faktoren ist.
Zusätzlich ist dies eine Bevormundung
und ein Angriff auf das Eigentum und der Verwertung/Wert einer Immobilie.
Kommunismus durch die Hintertür.
Ich habe durch Konsumverzicht und ein halbes Leben lang meine Immobilie abbezahlt. Das kann jeder tun, dann hat man eine eigene Immobilie, will aber fast keiner machen klar man muss auf viele Dinge verzichten, ist nicht schön. Und ich würde auch gerne in der City von München wohnen, tu ich aber nicht weil ich das nicht abbezahlen kann.
Jeder ist seines Glückes Schmied.
Ich hätte auch gern Vieles und andere sollen bezahlen. Das ist Kommunismus
und wo der hinführt ist in der Geschichte vielfach bewiesen.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel