DAX-0,06 % EUR/USD0,00 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,31 %

Morawiecki Polen gegen striktere Klimaziele

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.06.2019, 18:45  |  507   |   |   

WARSCHAU (dpa-AFX) - Polen will sich nicht auf strengere EU-Klimaziele einlassen, so lange die Europäische Union keinen entsprechenden Ausgleich für Mitgliedstaaten anbietet. Das sagte Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Donnerstag mit Blick auf den EU-Klima-Gipfel in Brüssel.

Dort könnten die Staats- und Regierungschefs erstmals das Ziel einer klimaneutralen Wirtschaft bis 2050 festschreiben. Frankreich hatte dafür die Initiative ergriffen, der sich Deutschland und die meisten anderen EU-Staaten anschlossen. Doch gab es bis zuletzt bei einigen Staaten Widerstand.

Morawiecki sagte, westeuropäische Länder verbrauchten doppelt soviel Energie wie Polen. Dennoch sähen sie sich selbst nicht als Umweltverschmutzer, weil ein Großteil ihrer industriellen Produktion in andere Teile der Welt verlagert worden sei, etwa nach Asien. Polen könne sich dies nicht leisten, da seine Entwicklung wegen der kommunistischen Vergangenheit des Landes 50 Jahre hinterher sei, so der Ministerpräsident. Dennoch habe Polen die Klimaschutzziele des Kyoto-Protokolls von 1997 erfüllt./gma/DP/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel