wallstreet:online
41,85EUR | +0,50 EUR | +1,21 %
DAX+0,41 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,37 % Öl (Brent)+0,98 %

TecDAX Evotec startet Partnerschaft im Bereich Digital Health

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
24.06.2019, 08:36  |  410   |   |   
TecDAX | Evotec startet Partnerschaft im Bereich Digital Health
Evotec mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Evotec steigt...
Ich erwarte, dass der Evotec fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Die Evotec SE (ISIN: DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine neue strategische Partnerschaft eingegangen ist.

Gemeinsam mit dem britischen auf klinische AI-Technologie fokussierten Unternehmen Sensyne Health plc (LSE:SENS) ("Sensyne"), der University of Oxford, Oxford University Innovation Ltd ("OUI", dem Wissenschafts-Vermarktungsunternehmen der Universität), und Oxford Sciences Innovation ("OSI", dem größten auf geistiges Eigentum spezialisierten Investmentunternehmen der Welt, das an einer Universität angesiedelt ist) wird Evotec eine neue BRIDGE mit dem Namen LAB10x finanzieren.

Ziel dieser BRIDGE ist es, die Forschung in den Bereichen klinische AI und Digital Health in Oxford zügig in Unternehmensausgründungen zu übersetzen, die bahnbrechende digitale Lösungen, klinische AI-Algorithmen und schnellere datengetriebene Wirkstoffforschung und -entwicklung anwenden.{loadmodule mod_custom,Sentifi Text Widget}

Im Rahmen der Vereinbarung werden über OUI Digital Health-Projekte ausschließlich von Wissenschaftlern der Oxford University angenommen und von einem Experten von Sensyne unterstützt. Die innerhalb der LAB10x-BRIDGE entwickelten Technologien werden eingesetzt, um anonymisierte Patientendaten zu generieren und auszuwerten, um daraus digitale Lösungen zur verbesserten Patientenversorgung zu generieren und die medizinische und pharmazeutische Forschung und Entwicklung zu beschleunigen.

Die Partnerschaft kombiniert Sensynes Stärken in den Bereichen klinische AI und Digital Health mit Evotecs führender Expertise in der Wirkstoffforschung und -entwicklung, um den erstklassigen wissenschaftlichen Ansätzen aus Oxford zum Durchbruch zu verhelfen. Die University of Oxford wird in einem weltweiten Ranking auf Platz 1 in den Bereichen medizinische Wissenschaft, Ingenieurswissenschaft und Informatik geführt, den drei Disziplinen mit dem größten inhaltlichen Bezug zu LAB10x.

LAB10x wird von einem Fonds finanziert, der für zunächst drei Jahre mit etwa 5 Mio. £ (etwa 5,6 Mio. EUR) ausgestattet ist.

Evotec lässt ihre Erfahrung in der Wirkstoffforschung und -entwicklung in die Partnerschaft einfließen, während Sensyne ihre Expertise in den Bereichen klinische AI und Digital Health exklusiv zur Verfügung stellen wird. Sensyne wird darüber hinaus ihre regulierte Softwareentwicklungs- und Datenanalyseumgebung im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems einsetzen, um Projekte auszuwählen und bis zum kommerziellen Konzeptnachweis zu entwickeln.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Affilinet)}

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EURDAXEigentumGesundheitKrankheiten


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel