DAX+1,94 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,35 %

Interview wallstreet:online AG (von GBC AG): Kaufen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.06.2019, 09:01  |  1757   |   

Original-Research: wallstreet:online AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu wallstreet:online AG

Unternehmen: wallstreet:online AG
ISIN: DE000A2GS609

Anlass der Studie: Managementinterview
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 92,10 EUR
Kursziel auf Sicht von: 31.12.2019
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Matthias Greiffenberger

'Bei Umsatz und Marge der ARIVA.DE erwarten wir schnell positive Impulse.'
Die wallstreet:online Gruppe betreibt die Portale wallstreet-online.de, boersennews.de, finanznachrichten und nun auch ARIVA.de. Die Übernahme der ARIVA.DE wurde am 24.06.2019 vermeldet. Die wallstreet:online Gruppe konnte hierdurch zum Marktführer finanzen.net aufschließen. Wir planen unsere Einschätzung mit der Veröffentlichung des Research-Updates im Rahmen der Halbjahreszahlen anzupassen.

GBC: Herr Bulgrin, mit der ARIVA.DE-Übernahme wird sich die wallstreet:online AG deutlich vergrößern. Die ARIVA.DE hat rund dreimal so viele Mitarbeiter wie die wallstreet:online und mit dem Bereich regulatorische Dienstleistung eine neues Geschäftsfeld für die wallstreet:online. Wie wird sich die wallstreet:online Gruppe mittelfristig positionieren und wie gelingt die Integration und Koordination?

Michael Bulgrin: Wir haben in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass wir neue Töchter schnell integrieren und weiterentwickeln können. Dies wollen wir auch mit ARIVA.de tun, auch wenn es unsere bislang größte Übernahme ist.

Das unmittelbare Feedback unserer Werbekunden nach Bekanntgabe der Transaktion war durchweg positiv. Unser Werbegeschäft profitiert von den monatlich 3,5 Mio. Lesern, die wir mit unseren nunmehr 4 Portalen erreichen. Das sind 70% aller ca. 5 Mio. Aktienanleger und selbstentscheidenden Investoren in der DACH-Region. Darüber hinaus verfügen wir mit Übernahme der ARIVA-Community über die einzige Finanz-Community im deutschsprachigen Raum.

Wir haben uns das Unternehmen sehr genau angesehen und uns bewusst für die Übernahme inklusive des Bereichs regulatorische Dienstleistungen entschieden. Die Regulatorik und die anderen B2B-Dienste für Banken und Finanzunternehmen machen zusammen ca. 5 Mio. Euro Umsatz aus. Der allergrößte Teil davon ist jährlich wiederkehrend und umfasst Verträge mit Blue Chip-Kunden wie UBS, der Deutschen Börse AG und der SIX Schweizer Börse, was eine deutliche Diversifikation unseres Geschäftsmodells bedeutet.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel