DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Chemesis International Inc. Gewaltige Umsatzsteigerung! Über 6 Mio. USD Einnahmen pro Jahr durch neuen Abnahmevertrag in Puerto Rico gesichert!

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
01.07.2019, 09:18  |  1824   |   |   









DGAP-Media / 01.07.2019 / 09:18



Anlass der Meldung: Update



Unternehmen: Chemesis International (WKN A2NB26)



Kursziel mittelfristig 4,00 EUR


 



Gewaltige Umsatzsteigerung! Über 6 Mio. USD Einnahmen pro Jahr durch neuen Abnahmevertrag in Puerto Rico gesichert!



Heute erreichen uns außerordentlich gute Nachrichten der Chemesis International (WKN A2NB26). Wie das Unternehmen bekannt gibt, wurde mit PR ONE, einem in Puerto Rico ansässigen medizinischen Cannabisunternehmen, ein Abnahmevertrag zur Lieferung von Cannabisprodukten und Blüten in Höhe von 6 Mio. USD abgeschlossen. Chemesis International (WKN A2NB26) reiht sich dadurch schlagartig bei den größten Cannabisproduzenten Lateinamerikas ein.



In den ersten Monaten wird PR ONE Bestellungen über Cannabis Produkte im Wert von mindestens 300.000 USD und Cannabisblüten im Wert von 200.000 USD tätigen, um diese in seinem Flagship Store in San Juan mit über 500 Quadratmeter Verkaufsfläche zu verkaufen. Die erste Lieferung soll im vierten Quartal 2019 erfolgen.



PR ONE geht davon aus, dass auf Grund der hohen Nachfrage nach medizinischen Cannabisprodukten in Puerto Rico und des aktuell noch geringen Angebots, mehr Produkte und Blüten benötigt werden als aktuell angenommen und plant daher noch zusätzliche Verkaufsstellen zu eröffnen.



Chemesis International (WKN A2NB26) hat sich exklusiv das Vorkaufsrecht für zusätzliche Lieferungen an PR ONE in der Vereinbarung sichern lassen und geht davon aus, dass der aktuelle Abnahmevertrag noch einmal deutlich erhöht werden wird. Weitere Millionenumsätze sind daher durchaus realisierbar.



Unserer Einschätzung nach wird Chemesis für das Geschäftsjahr 2019 bereits hohe zweistellige Umsatzzahlen in Millionenhöhe vorweisen können! Daher sehen wir auch weiterhin das Potential für einen Kursanstieg um die 4 Euro Marke gegeben!



Nutzen Sie daher ihre Chance auf 200 % Plus und mehr!



 



Hier können Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 



Ausweitung des Absatzmarktes für Cannabis Produkte - Produktion und Verkauf nun in mehreren US Bundesstaaten möglich!



Unser Cannabis Top-Pick Chemesis International (WKN A2NB26) gab letzte Woche die Ausweitung seines Absatzmarktes für Cannabis Produkte bekannt. Speziell handelt es sich um die seit längerem bestehende Partnerschaft mit Rapid Dose Therapeutics Inc. und um deren QuickStrips (TM) Produktlinie.



Nachdem Chemesis International (WKN A2NB26) bereits eine Vereinbarung zur Produktion von QuickStrips (TM) in Puerto Rico und Kalifornien getroffen mit Rapid Dose getroffen hat, wurde diese auch auf den US Bundesstaat Michigan ausgeweitet. Chemesis CEO Edgar Montero geht davon aus, dass bereits Ende 2019 die Produktion und der Vertrieb in Michigan starten können.



Gerade der Bedarf nach einfach dosierbaren und einzunehmenden Cannabis Produkten steigt mit der zunehmenden Anzahl an Konsumenten immer mehr. Die QuickStrip (TM) -Technologie von RDT bietet ein schnelle, bequeme, präzise und diskrete orales Einnahmemöglichkeit für Cannabis Medikamente, das den Verbrauchern vor allem auch ein rauchfreies-Produkt bietet.



Wachstumsstrategie wird weitere Umsatzsteigerungen erzielen



Durch die konsequente Expansionsstrategie von Chemesis International (WKN A2NB26), sehen wir das Unternehmen für die Zukunft hervorragend aufgestellt. Bereits in den kommenden Quartalszahlen erwarten wir eine große Umsatzsteigerung des Unternehmens. Sollten 2019 alle bereits begonnen Projekte, wie die Produktionsanlagen in Michigan und Südamerika ihren Betrieb aufnehmen, erwarten wir eine regelrechte Umsatzexplosion.



Den nachhaltigen Wert, den Chemesis International (WKN A2NB26) mit allen Assets nach und nach aufbaut, dürfte auch größeren Cannabisproduzenten nicht verborgen bleiben. Daher sehen wir auf lange Sicht auch eine Übernahme als durchaus realistisches Szenario für Chemesis.



 



Hier können Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 



Hanflizenz in Michigan erhalten, Anbau soll sofort beginnen - starker Anstieg in Richtung 2 EUR in den kommenden Tagen erwartet!



Chemesis International (WKN A2NB26) kündigte vor wenigen Tagen an, dass es Lizenzen zum Anbau und zur Verarbeitung von Hanf ("Lizenzen") im US-Bundesstaat Michigan erhalten hat. Auf der Grundlage dieser Lizenzen wird das Unternehmen in den kommenden Wochen seine ersten Anpflanzungen vornehmen. Diese Lizenzen sind ein wesentlicher Meilenstein bei der Realisierung des langfristigen Ziels von Chemesis, sich als einer der größten in mehreren Bundesstaaten tätigen US-Cannabisunternehmen zu etablieren Darüber hinaus wird das Unternehmen den Zukauf weiterer Assets in Erwägung ziehen und Lizenzen in den zuvor angekündigten Bundesstaaten wie Wisconsin, Illinois, Missouri und Michigan beantragen. Mit weiteren Expansionen dieser Art, sind wir der Ansicht, das dass Unternehmen als einer der führenden US Anbieter für Cannabis und Hanf ein Übernahmeziel von Milliardenplayern werden könnte.



Die aktuelle Bewertung der Chemesis International (WKN A2NB26) mit 123 Mio. CAD viel zu günstig. Vergleichbare Unternehmen verfügen derzeit über eine Marktkapitalisierung von mindestens 500 Mio. Dollar. Die Zeit, dieses enorme Aufholpotenzial auszuschöpfen, hat mit dem gestrigen Kursanstieg begonnen. Sichern Sie sich daher jetzt noch die Chance an dieser Wertsteigerung zu partizipieren!



Nach dem Erhalt dieser Lizenzen hat Chemesis nun Niederlassungen in vier amerikanischen Bundesstaaten: Kalifornien, Arizona, Puerto Rico und Michigan. Die langfristige Wachstumsstrategie des Unternehmens besteht darin, in andere US-Bundesstaaten mit günstigen Regulierungsbedingungen zu expandieren und Assets hinzuzukaufen, die seine derzeitigen Aktivitäten und Kapazitäten ergänzen. Chemesis rechnet mit einem günstigen Regulierungsumfeld - sowohl auf Ebene der Bundesstaaten als auch auf föderaler Ebene - und wird weiterhin eine Strategie implementieren, die langfristiges Wachstum und Shareholder Value generiert.



"Wir freuen uns, dass wir eine Lizenz zum Anbau von Hanf im Bundesstaat Michigan erhalten haben", sagte Edgar Montero, CEO von Chemesis. "Michigan ist ein großer Cannabismarkt, und wir sind überzeugt, dass wir durch den Aufbau einer starken Präsenz in dem Bundesstaat nicht nur unseren Umsatz und unser langfristiges Wachstum steigern, sondern darüber hinaus auch die Grundlage für noch größere Chancen im gesamten US-Markt schaffen. Die Expansion erlaubt unserem Unternehmen außerdem, Konsumenten überall in den USA mit seinen Produkten zu bedienen.



Weitere Millionen Einnahmen durch baldige Auslieferung von Quick Strip - Rekordquartal voraus!



Das Unternehmen vermeldete kürzlich die Kommerzialisierung von QuickStrip (TM) Oral Thin Strips begonnen hat. Das Unternehmen wird CBD-infundierte Streifen in den Vereinigten Staaten sowie THC & CBD-infundierte Streifen in Puerto Rico ausliefern. Dies stellt einen weiteren bedeutenden Meilenstein für das Unternehmen dar und wird den Umsatz in den kommenden Quartalen deutlich steigern.



Bereits im ersten Jahr nämlich erwartet Chemesis im kalifornischen Marihuana-Markt bei Umsätzen von rund 21,3 Mio. Dollar einen Nettogewinn nach Steuern von 7,492 Mio. Dollar, der schon im zweiten Jahr auf rund 19,1 Mio. Dollar steigen soll. Für vierte Jahr rechnete Chemesis dann mit einem Nettogewinn nach Steuern von 27,2 Mio. Dollar allein aus Kalifornien!


In Puerto Rico veranschlagt man für das erste Jahr einen Umsatz von 2,13 Mio. Dollar sowie einen Nettogewinn nach Steuern von ca. 309.000 Dollar, der im Jahr Zwei auf 1,87 Mio. Dollar und im Jahr Vier auf 2,86 Mio. Dollar steigen soll.



"Wir glauben, dass unsere Partnerschaft mit Rapid Dose Therapeutics in Puerto Rico einen unglaubliche Mehrwert für das Unternehmen haben wird.", sagte der CEO von Chemesis, Edgar Montero. "Das innovative System, dass schnell, bequem, präzise und Discreet(TM) ist, gibt den Verbrauchern die Möglichkeit, schnell und einfach eine genaue Dosis von THC oder CBD zu absorbieren. Das Unternehmen ist davon überzeugt, dass QuickStrip eine bedeutende Rolle spielen wird und einen signifikanten Marktanteil als effektive Methode zur sublingualen Verabreichung von Cannabinoiden darstellt."



Bedeutende Expansion in Kolumbien



Chemesis International (WKN A2NB26), durch die Tochterfirma La Finca in Kolumbien vertreten, erhält 3 neue Anbaulizenzen für Cannabis auf Farmen in der Nähe der Hauptstadt Bogota. Diese neuen Anbauflächen sollen nach Abschluss der ersten Ernte im Frühjahr sowohl zum Anbau von Cannabispflanzen zur Weiterverarbeitung aber auch zur Herstellung von neuen Saatgut verwendet werden. Dies ist ein wichtiger Schritt, um großflächig Cannabis in Kolumbien anbauen zu können.



Des Weiteren hat das Unternehmen die erste Cannabis Zweckgemeinschaft Kolumbiens mit Hilfe des ausgewiesenen Experten Ricardo Garzon gegründet. Herr Garzon ist Experte in Lateinamerika für die Implementierung nachhaltiger Projekte und hat bereits für Organisationen wie die International Development Bank, USAID oder The World Bank gearbeitet. Ziel der Zweckgemeinschaft ist die Zusammenführung von über 2000 Bauern, um die mögliche Anbaufläche für Chemesis International (WKN A2NB26) auf bis zu 10.000 Acre erhöhen zu können.



Produktionsanlage nach GMP Standard bereits in Q4 betriebsbereit



Um den Ertrag der ersten Ernte verarbeiten zu können, plant Chemesis International (WKN A2NB26) die Inbetriebnahme seiner Produktionsanlage bereits in Q4 2019. Die Anlage liegt strategisch günstig in der Nähe des Stadtzentrums von Bogota, des Flughafens und der Anbaubetriebe des Unternehmens, was kurze Transportwege und enorme Kosteneinsparung ermöglichen. Des Weiteren wird die Anlage nach GMP konformen Standards für die Extraktion und die Herstellung der Fertigprodukte errichtet und ist damit die erste GMP Anlage in Lateinamerika.



CEO Edgar Montero zeigt sich daher sehr zufrieden mit der Entwicklung in Kolumbien:



"La Finca hat seit Zusammenschluss mit Chemesis einen unglaublichen Fortschritt erzielt und die Hinzunahme dieser Lizenzen erlaubt La Finca, einen weiteren Ausbau unserer Anbaubetriebe. Ein wichtiger Teil von Chemesis's langfristiger Vision ist die Einrichtung einer GMP zertifizierten Anlage in Lateinamerika. Die Anlage gibt Chemesis die Möglichkeit, Rentabilität durch Extraktion und die Herstellung von Fertigprodukten hinzuzufüge.



Durch die Erweiterung der Anbaufläche und die baldige Inbetriebnahme der Produktionsanlage hat Chemesis bereits jetzt einen entscheidenden Vorteil gegenüber Mitbewerbern in Lateinamerika. Mit der ersten Ernte dürften schon beträchtliche Umsatzsteigerungen erzielt werden können, was auch den Kurs wieder in Regionen weit über 2,00 CAD steigen lassen dürfte!

 



Hier können Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 



Expansion in Puerto Rico auf bis zu 30.000 Pfund Cannabis - Rücksetzer im Sektor bietet einmalige Kaufgelegenheit!



Chemesis International (WKN A2NB26). vermeldete vor einigen Wochen, dass es aufgrund der hohen Nachfrage in Puerto Rico, seine Anbaufläche drastisch erweitern wird. Mit der Erweiterung verfügt Natural Ventures über eine Anbaufläche von mehr als 9.000 Pfund pro Jahr. Das Unternehmen wird die Erweiterung seiner Anbaukapazitäten in Richtung eines kompletten Ausbaus hin zu einer jährlichen Kapazität von 30.000 Pfund fortsetzen. Dies ist unserer Ansicht nach, ein weiterer bedeutender Schritt in Richtung massive Umsatz und Gewinnsteigerung für die kommenden Quartale.



Chemesis International (WKN A2NB26) hat in Puerto Rico nahezu ein Alleinstellungsmerkmal, da man den Vertrieb und den Anbau fast vollständig kontrolliert. Das macht das Unternehmen äußerst interessant für große Cannabisplayer, die stets nach Expansionsmöglichkeiten suchen. Wir sind der Ansicht, dass das aktuelle Kursniveau ein herausragendes Chance Risiko Verhältnis bietet, nach der branchenweiten Korrektur im Cannabissektor in den vergangenen Tagen günstig einzusteigen und so bestmöglich von Kurssteigerungen zu profitieren.



Die bereits generierten Einnahmen dürften auch durch die betriebsinternen Marken-, Vertriebs- und Transportdienstleistungen der zweiten kalifornischen Anlage, Desert Zen, erheblich gestiegen sein. In Kürze sollen die Zahlen für das aktuelle Quartal vorliegen. Unserer Meinung nach werden die Quartalszahlen sämtliche Schätzungen was Umsatz und Gewinn betrifft bei weitem übertreffen. Aktuell rechnet Chemesis International (WKN A2NB26) weiterhin mit einem äußerst konservativ geschätzten Jahresumsatz für das Geschäftsjahr 2018 (bis 30. Juni 2019) von 16,5 Mio. USD.



Die Puerto Rico Expansion im Detail



Zur Erweiterung seiner Anbaufläche hat das Unternehmen eine Partnerschaft mit VividGro geschlossen, einem führenden Unternehmen im Bereich Agrartechnologie für die private und kommerzielle Nutzung. VividGro bietet Chemesis' puerto-ricanischen Aufzuchteinrichtungen ihre neueste Generation von LED-Beleuchtungssystemen und Umweltkontrollen, was eine signifikante Senkung der Stromkosten ermöglicht. Zusätzlich zur Ausleuchtung der Gewächshäuser bietet VividGro ebenfalls eine Unterstützung für alle Aspekte des Ausbaus. VividGro ist eine unverzichtbare Partnerschaft, die es Chemesis erlauben wird, ihre Gemeinkosten zu reduzieren, während man die Produktion bei Erhaltung der Qualität erhöht.



"Unsere Technologie wird helfen, den Weg für Chemesis zu beleuchten, um im Vergleich mit dem herkömmlichen Cannabisanbau mit niedrigeren Produktionskosten in der Branche führend zu sein," sagte der CEO von VividGro, David Friedman. "Die Kapazitätszunahme, die Kostensenkung und eine größere Energieeffizienz sind ein Gewinn für alle."



Chemesis konzentriert weiterhin ihre Anstrengungen auf die Erweiterung ihrer Anbau- und Herstellungskapazitäten, was das Ergebnis eines Anstiegs der Nachfrage nach Weißprodukten und Natural-Ventures-Produktlinie ist. Mit dieser Ergänzung wird Natural Ventures seine Kapazität durch einen fortwährenden Zyklus im großen Maßstab erweitern, was zu einer deutlichen Steigerung der Produktion und zu einer gleichmäßigen monatlichen Produktion führt und Chemesis ermöglicht, eine stärkere Kapitalrendite für seine Aktionäre zu erzielen.



"Natural Ventures wird sich weiter vergrößern, da man den Bedarf für Cannabisdienstleistungen vom Samen bis zum Verkauf sieht. Das Unternehmen ist auf der Insel führend und differenziert sich weiter durch hochwertige Produkte und Verfahren," sagte der CEO von Chemesis, Edgar Montero. "Unsere Partnerschaft mit VividGro bringt energieeffiziente Beleuchtung und automatisierte Umweltkontrollen, die den Ertrag und die Anbauqualität erhöhen. Diese Verbesserungen erlauben es dem Unternehmen, die früher bekannt gegebenen Bestellungen zu erfüllen, die gestiegene Nachfrage nach unserer Natural-Ventures-Produktlinie zu decken und weitere große Aufträge zu erhalten, da die Patientenbasis der Insel weiter zunimmt."



Expansion in den USA nimmt Fahrt auf!


Wie das Unternehmen vor kurzem veröffentlichte, laufen die Planungen für die größte Expansion der Firmengeschichte auf Hochtouren. Chemesis wird seine Aktivitäten in den USA in bis zu 4 weiteren US- Bundesstaaten ausbauen. Bei den Staaten handelt es sich um Michigan, Wisconsin, Missouri und Illinois.



Neue Produktionslizenzen und Cannabis Produktion



Zurzeit sind die Regularien zum Gebrauch von Cannabis in den genannten Bundesstaaten sehr unterschiedlich. In Michigan zum Beispiel wurden bereits Gesetze für den Gebrauch von Cannabis zu Genusszwecken und für medizinischen Cannabis verabschiedet, der Verkauf soll bereits Anfang 2020 beginnen. Hier hat Chemesis International (WKN A2NB26) Lizenzen zum Anbau und zur Verarbeitung von Cannabis sowohl für Medizinische- als auch Genusszwecke beantragt.



Der Bundesstaat Illinois startet aktuell ein Programm für medizinisches Cannabis, dass den Erwerb von Cannabisblüten und Derivaten erlaubt. Auch hier wird Chemesis International (WKN A2NB26) Lizenzen zum Anbau und Verarbeitung beantragen und entsprechende Einrichtungen begutachten.



In den Staaten Wisconsin und Missouri ist Chemesis sogar als einer der ersten Cannabisproduzten bereits in der Frühphase der Cannabis Legalisierung vertreten.



Insgesamt gesehen bietet die Expansion in diese Staaten einen neuen Markt mit 34 Millionen Einwohnern. Keine Frage, dass Chemesis CEO Edgar Montero von einer historischen Chance für sein Unternehmen spricht:



"Das Managementteam hat Möglichkeiten identifiziert, die unserer Ansicht nach dem Unternehmen eine signifikante Präsenz auf diesen Märkten geben wird. Chemesis setzt ihre Anstrengungen fort, sich in den USA als ein großer in mehreren Bundesstaaten tätiger Betreiber mit Einrichtungen und Lizenzen zu etablieren.



Expansion wird Bekanntheit und Umsatz signifikant erhöhen



Durch diese gewaltige Expansion, wird Chemesis International (WKN A2NB26) nicht nur seinen Umsatz erheblich steigern können. Auch wird sich der Bekanntheitsgrad des Unternehmens wesentlich erhöhen, was auch einen Anstieg des Umsatzes der aktuellen Produktion in Kalifornien nach sich ziehen wird.



Sobald Chemesis International (WKN A2NB26) die Lizenzen zum Anbau und Produktion in den neuen Bundesstaaten erhält, ist eine signifikante Neubewertung überfällig. Jetzt ist daher die Chance, sich noch rechtzeitig zu positionieren!

 



Hier können Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK

 



500 Tonnen Cannabis Jahresproduktion - Rekordquartalszahlen erwartet! Aktie vor Kursexplosion!



Wie unser Cannabis Top Pick Chemesis International (WKN A2NB26) bekannt gibt, wurde die bereits teilweise im Besitz befindliche Cannabis Produktionsanlage in Kalifornien nun zu 100 % erworben. Durch diese voll lizenzierte, hochmoderne Anlage kann Chemesis ab sofort THC und CBD Produkte anbieten und avisiert eine jährliche Produktion von über 500 Tonnen Cannabis an!



Dicke Auftragsbücher lassen Rekordzahlen für das laufende Quartal erwarten



Durch die Lizenz zur Extraktion mittels flüchtiger Lösemittel sowie eine Herstellungslizenz (Volatile Solvent Extraction & Manufacturing Licence) konnte Chemesis International (WKN A2NB26) eine Erhöhung der Produktionskapazität erreichen. Dadurch kann ein größeres Auftragsvolumen der beliebten Marken wie Jay & Silent Bob's Private Stash und California Sap produziert werden.



Die bereits generierten Einnahmen dürften auch durch die betriebsinternen Marken-, Vertriebs- und Transportdienstleistungen der zweiten kalifornischen Anlage, Desert Zen, erheblich gestiegen sein. In Kürze sollen die Zahlen für das aktuelle Quartal vorliegen. Unserer Meinung nach werden die Quartalszahlen sämtliche Schätzungen was Umsatz und Gewinn betrifft bei weitem übertreffen. Aktuell rechnet Chemesis International (WKN A2NB26) weiterhin mit einem äußerst konservativ geschätzten Jahresumsatz für das Geschäftsjahr 2018 (bis 30. Juni 2019) von 16,5 Mio. USD.



 



Hier können Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter anmelden - LINK





Miningstocks.expert (eine Marke von First Marketing GmbH)
Daniel Mußler - Chief Analyst
Botheplatz 34/1 * 69126 Heidelberg * Germany
E-Mail: info@miningstocks.expert * Webseite: www.miningstocks.expert




Rechtliche Hinweise/Disclaimer der First Marketing GmbH



Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der First Marketing GmbH. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.



1. Allgemeine Angaben



Der "MiningStocks.Experts" ist eine Marke der First Marketing GmbH, Botheplatz 34/1, 69126 Heidelberg, www.first-marketing.de, ("First Marketing"). Die First Marketing kann auch unter anderen Marken Veröffentlichungen vornehmen.



Die First Marketing hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher "Finanzanalysen") der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der First Marketing regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.



2. Vergütung und Hinweis auf mögliche und bestehende Interessenskonflikte:



Die First Marketing erhält für die Vorbereitung, die Verbreitung und Veröffentlichungen ihrer Publikationen sowie für andere Dienstleistungen eine Vergütung. Diese Vergütung kann durch die Unternehmen über die die First Marketing Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dadurch besteht ein Interessenkonflikt der First Marketing. Dieser kann zunächst dadurch begründet werden, dass die First Marketing im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte.



Die Auftraggeber oder ihnen nahestehende Personen bzw. Unternehmen können zum Zeitpunkt dieser Beauftragung Aktien des besprochenen Unternehmens halten und können daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung interessiert sein. Sie können aber auch daran interessiert sein, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben.



First Marketing, deren Mitarbeiter oder Gesellschafter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung der Veröffentlichungen beteiligt sind können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung direkt oder indirekt Aktien an dem Unternehmen über welche im Rahmen der Internetangebote berichtet wird. Dies ist regelmäßig der Fall. Dies begründet ebenfalls eine Interessenkollision. Solche Beteiligungen können erhöht oder verkauft werden, wobei insbesondere von einer erhöhten Handelsliquidität profitiert werden würde. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen.



Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:



Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u. a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt wird insbesondere vermutet, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen



- an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,

* in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,



- in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,

* mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundene Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens

* oder von diesen abgeleitete Derivate handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.



Die First Marketing GmbH verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Keys:



Key 1: Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.



Key 2: Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.



Key 5: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hat Aktien des analysierten Unternehmens vor ihrem öffentlichen Angebot unentgeltlich oder zu einem unter dem angegebenen Kursziel liegenden Preis erworben.



Key 9: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat First Marketing GmbH eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.



Key 11: First Marketing GmbH und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen und/oder der Ersteller dieser Studie hält an dem analysierten Unter- nehmen eine Nettoverkauf- oder -kaufposition, die die Schwelle von 0,5% des gesamten emittierten Aktienkapitals des Unternehmens über- schreitet.



Übersicht über die bisherigen Anlageempfehlungen (12 Monate):



Art der Analyse: Datum: Kursziel/Aktueller :



Chemesis International Erstempfehlung 17.09.2018 EUR 2,50/EUR 0,65



3. Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben und Prognosecharakter



Die Publikation der First Marketing, wie etwa MiningStocks.Experts oder andere Publikationen, dienen ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.



Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. First Marketing verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. First Marketing und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, daß diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt First Media keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.



4. Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden



Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren, wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.



Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte technische Analyse berücksichtigt.



5. Sensitivität der Bewertungsparameter - Änderungsmöglichkeit



Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.



Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.



6. Bedeutung der Empfehlungen



Die Aussagen und Meinungen der First Marketing in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen, noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der First Marketing oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden.



Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.



Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:



- Kaufen: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten



- Verkaufen: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten



- Halten: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten



7. Risikohinweise:



- Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.



- Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.



- Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluß auf den Aktienkurs haben.



- Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, daß dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächliche Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.



- Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, daß er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.



- In solchen engen Märkten ist besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.



- Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.



- Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.



8. Haftungsausschluss:



First Marketing übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.



Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch First Marketing vorgestellt werden, investieren, also Kapital mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.



Jegliche Haftung der First Marketing und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der First Marketing wird ausgeschlossen.



Bei der Erstellung der Informationen verwendet First Marketing unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.



Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.



Alle Veröffentlichung von First Marketing sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.



9. Verantwortlichkeit nach TeleMedienGesetz (TMG)



Wir sind nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Wir sind nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.



10. Haftung für Links



Soweit unser Links zu externen Webseiten Dritter enthält, weisen wir darauf hin, daß wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkrete Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.



11. Hinweis auf Gebietsausschluss:



Die Veröffentlichungen der First Marketing sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.



Cannabis Science (WKN A0RM6Z). Aphria (WKN A12HM0), The Green Organic Dutchman (WKN A2JLEE), Tilray (WKNA2JQSC), Aurora Cannabis (WKN A12GS7), Liht Cannabis (WKN A2N77R), Auxly Cannabis (WKN A2JNSX), Deutsche Cannabis (WKN A0BVVK), ICC International Cannabis (WKN A2N6DJ), Global Cannabis Applications (WKN A2DQE6), Namaste Technologies (WKN A2AEEG),






Ende der Pressemitteilung



Emittent/Herausgeber: Chemesis International Inc.

Schlagwort(e): Finanzen


01.07.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



833569  01.07.2019 




Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel