DAX-0,93 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+0,56 %

Dividendenaktien 10% Dividende statt Tagesgeld – Diese Wertpapiere bringen es

Gastautor: Tenbagger Report
03.07.2019, 08:32  |  3104   |   |   

Gazprom (WKN 903276)

Als größtes Erdgasförderunternehmen der Welt, muss sich Gazprom vor niemandem verstecken. Wir haben die Attraktivität von Gazprom in unserer Dividendenjäger-Kolumne herausgestellt.

Bisher waren die Ausschüttungen des Unternehmens allerdings noch nicht weltspitze, das könnte sich nun ändern.

Gazprom kommt den Forderungen Russlands nun ein Stück weit nach, das fordert, dass 50% der Gewinne als Dividende ausgezahlt werden. So sind in 2019 und darüber hinaus 10% Rendite und mehr bei diesem Titel drin. Auch der Umstand, dass die Nettogesamtverschuldung gehalten werden soll, kann Anleger positiv stimmen. Das EBITDA beläuft sich in 2019 auf ca. 35 Milliarden Dollar. 

Die Bewertung ist spottbillig und die Aktie gehört in jedes internationale Dividendenwerte-Depot.

BET-AT-HOME.COM AG (WKN A0DNAY)

Ein Underdog, allerdings nicht zu verachten, ist die BET-AT-HOME.COM AG. Der Konzern, der im Bereich Sportwetten und Online Gaming Zuhause ist, zählt zu einem der größten Online-Sportwettanbieter Europas. Ca. 5 Millionen User nutzen diesen Service. Mit einem erwarteten EBITDA in Höhe von ca. 30 Mio EUR für das Jahr 2019 und einer gerade erst beschlossenen Ausschüttung in Höhe von 6,50 EUR je Aktien, bei einem Aktienkurs von 53,10 EUR, erreicht der Titel eine Dividendenrendite in Höhe von 12,24%.
 

Dies macht ihn eigentlich zu einem Must-have im eigenen Dividendendepot

Zudem sehen wir durchaus Chancen, dass Bet-At-Home seine Glücksspiellizenzen auf neue Länder und Regionen ausbreiten kann und aus der aktuellen Phase heraus bald wieder sattesWachstum möglich ist.

Telefónica Deutschland Holding AG (WKN A1J5RX)

Telefónica Deutschland ist ein klassischer Telefon-, Internet- und Netzbetreiber, der rund 50 Mio. Kunden betreut. Ganz und gar nicht klassisch sind allerdings die Dividenden, die der Konzern ausschüttet. In 2019 werden 0,26 EUR pro Aktie erwartet. Dies entspricht bei einem Aktienkurs in Höhe von 2,43 EUR einer Dividendenrendite von ca. 10,69%. Die Aktie hat in den letzten Jahren immer wieder Gegenwind bekommen und wurde sukzessive abgewertet. Es könnte sich also, auch durch die erfolgte 5G Auktion, ebenfalls Kurspotential ergeben, was den Titel noch interessanter macht.

Société Générale (WKN 873403)

Auch Frankreich hat uns noch mehr zu bieten als die Stadt der Liebe und guten Wein.

Mit Société Générale stellen wir heute ein Unternehmen vor, was ebenfalls außerordentliche Dividenden ausschüttet. Bei einem aktuellen Kurs von 21,76 EUR und einer Dividende in Höhe von 2,15 EUR he Aktien, ergibt sich eine Dividendenrendite in Höhe von 9,88%. Auch hier kommt der derzeit niedrige Kurs allen Dividendenjägern zugute. Als Finanzunternehmen, welches eine Vermögensverwaltung ebenso anbietet wie andere Versicherungs- und Finanzprodukte, wird es aktuell von den Analysten mit „hold“ eingestuft.

Die Dividendenrendite ist dennoch in diesem Fall eher ein Schmerzensgeld oder Trostpflaster. Weiterhin leiden Banken unter Niedrigzinsen und ihr Geschäftsmodell wird von Anbietern aus der Fin-Tech und Blockchain-Branche torpediert, wie wir in unserer Facebook-Kolumne über Libra betonen. Hinzu kommen stets unkalkulierbare Risiken aus dem Kredit- und Investmentbankinggeschäft, die wie ano 2008 zu erheblichen Verlusten führen können. 

Für uns ist die Aktie darum nur die zweite Wahl. Aufgrund der sehr hohen Dividende wollten wir sie dennoch nennen. Grund genug also erst mal höchstens ein Auge auf den Titel zu werfen.

BPOST SA (WKN A1W0FA)

Last but not least, die „sichere Bank“ unter den Dividendentiteln. Das in Deutschland relativ unbekannte Pendant zur Deutschen Post in Belgien, ist die BPOST SA. Spezialisiert auf Paketdienstleistungen, spielt das Unternehmen seine Stärken in der guten Vernetzung und Infrastruktur in Belgien aus. Aktuell steht das Unternehmen bei einem Aktienkurs in Höhe von 8,194 EUR. Wir sind uns bestimmt alle einig, dass die Paketzustellung Zukunft hat und diese Dienstleistung sich einer immer größeren Nachfrage erfreut. Zusätzlich zu diesen positiven Grundvoraussetzungen zahlt das Unternehmen eine Dividende in Höhe von 0,84 EUR aus, was einer Dividendenrendite von 10,25% entspricht.   

Machen Sie Ihr Depot zum Tenbagger mit diesen Aktien

Dann folgen Sie doch der Anmeldung zum Tenbagger Newsletter und erhalten wöchentlich unsere spannendsten, explosivsten Anlage-Ideen mit "Tenbagger-Potenzial". Gleich mit Ihrer Anmeldung erhalten Sie zum Start den Namen unseres aktuellen Top-Favoriten aus dem Premium-Depot. Ein Small-Cap aus dem Medizinsektor mit bis zu 500% Kurspotenzial sowie überragenden Wachstumsraten vollkommen GRATIS.             

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer