wallstreet:online
40,00EUR | +1,00 EUR | +2,56 %
DAX-0,30 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,23 % Öl (Brent)-0,02 %

Sirona Biochem gibt Fortschritte in der Entwicklung seines SGLT2-Hemmers bekannt

Nachrichtenquelle: IRW Press
03.07.2019, 09:03  |  1232   |   |   

Vancouver, Kanada - 3. Juli 2019 - Sirona Biochem Corp. (TSX-V: SBM) (FSE: ZSB) („Sirona“) freut sich bekannt zu geben, dass die klinische Entwicklung des SGLT2-Hemmers TFC-039 von Sirona, der sich derzeit bereits mitten in der ersten Phase klinischer Studien an Menschen befindet, planmäßig und ohne das Auftreten von Nebenwirkungen voranschreitet.

 

Wanbang und Sirona können sich aus strategischen und Wettbewerbsgründen nicht weiter zu den Details der Fortschritte äußern.

 

Wanbang Biopharmaceuticals, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Shanghai Fosun Pharmaceutical Group mit Exklusivrechten für China, bekam 2014 die Lizenz für den SGLT2-Hemmer TFC-039 von Sirona Biochem. Im Gegenzug für diese Lizenz leistet Wanbang Biopharma Voraus- und Meilensteinzahlungen von bis zu 9,5 Mio. USD und zahlt Lizenzgebühren für Produktverkäufe in China. Seit der ersten Lizenzvereinbarung hat die Fosun Pharma-Gruppe enorme Ressourcen in die Entwicklung investiert und Sirona bereits 1,5 Mio. USD an Meilensteinzahlungen überwiesen. Wanbang Biopharmaceuticals hat diese Pressemitteilung genehmigt.

 

Wanbang widmet sich weiterhin sehr intensiv der Entwicklung dieser Diabetes-Therapie. Der aktuelle Stand des Programms ist genauso, wie wir es zum jetzigen Zeitpunkt erwartet haben, und obwohl wir gerne ausführlicher dazu Stellung nehmen würden, verstehen und respektieren wir die Notwendigkeit der Vertraulichkeit“, erklärte Dr. Howard Verrico, CEO von Sirona Biochem.

 

Sowohl unser Business Development Team als auch unsere Anwälte konzentrieren sich auf die Zusammenarbeit vor Ort in China, um die Beziehungen zwischen beiden Unternehmen aufrechtzuerhalten und zu stärken. Wir gehen davon aus, dass sich der gegenseitige Nutzen in naher Zukunft weit über dieses Programm hinaus und auch auf andere Regionen erstrecken wird. Dass zwei Projekte, die auf der Technologie von Sirona basieren, es bis zu klinischen Studien geschafft haben, ist für ein Biotechnologieunternehmen unserer Größe eine bedeutende Leistung.“

 

Weltweit leiden schätzungsweise 8,5 Prozent der erwachsenen Bevölkerung (422 Millionen Menschen) an Typ-2-Diabetes, und etwa ein Viertel davon (148 Millionen; 10,9 Prozent der Bevölkerung) lebt in China. Eine aktuelle Studie in China analysierte Daten von mehr als 400.000 Erwachsenen, die an Typ-2-Diabetes leiden. Es wurde festgestellt, dass Männer und Frauen mit Typ-2-Diabetes ein 32 Prozent bzw. 64 Prozent höheres Risiko haben, an Krebs zu erkranken, als ihre Altersgenossen in der allgemeinen Bevölkerung. Krebs ist in China eine der häufigsten Todesursachen.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Wertpapier
Sirona Biochem
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
USDChinaWettbewerbUnsicherheitBiotechnologie


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel