Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,44 % EUR/USD+0,01 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,56 %

Gründung der GGLBC German LGBTIQ* Business Chamber

Nachrichtenagentur: news aktuell
03.07.2019, 11:10  |  499   |   |   
Köln (ots) - Am 06. Juli 2019 um 13:30 Uhr wird im Rahmen eines
Festaktes in der Industrie- und Handelskammer Köln, Merkens-Saal die
GGLBC German LGBTIQ* Business Chamber gegründet. Festredner wird
Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt Michael Roth sein.

Die German LGBTIQ* Business Chamber versteht sich als strategische
Partnerin nicht nur für LGBTIQ* geführte Unternehmen, sondern für die
gesamte deutsche Wirtschaft. Ziel ist es, das finanzielle,
intellektuelle und soziale Kapital der LGBTIQ*-Geschäftswelt durch
Unterstützung und Förderung zu stärken und zugleich der deutschen
Wirtschaft eine Plattform zur Vernetzung mit der
LGBTIQ*-Unternehmensgemeinschaft zu bieten.

Der Abbau von Diskriminierung in der Arbeitswelt ist nicht nur
ressourcenfördernd, sondern wird mittlerweile auch als
mitbestimmender ökonomischer Wirtschaftsfaktor erkannt. So haben an
den Börsen jene 275 Unternehmen, die beim Solactive Global Gender
Diversity Index im Zeitraum 2011-2016 alle Punkte erreicht haben,
besser abgeschnitten als der globale Aktienindex MSCI.

Wissenschaftliche Studien belegen darüber hinaus, dass eine
stärkere Einbeziehung der individuellen LGBTIQ* Lebensformen im
Unternehmen durch Schaffung eines diskriminierungsfreien Umfelds
nicht nur zu einer höheren Identifikation der Mitarbeitenden und
Zulieferenden von Wirtschaftsunternehmen führt, sondern auch zu einem
höheren Innovations- und Produktivitätsstandard im Unternehmen
selbst. So kommt die Organisation "Open for Business"1 zu dem
Ergebnis, dass die Frage einer Unternehmenskultur, die aufgeschlossen
für Minderheiten in jeder Ausprägung ist, nur eine politische,
kulturelle oder ideologische Entscheidung sei, sondern vielmehr eine
Frage der wirtschaftlichen Vernunft.

Die GGLBC hat sich daher folgende Ziele gesetzt:
- Förderung eines diskriminierungsfreien Umfelds in der Arbeitswelt
- Stärkung der Bildungsarbeit im Bereich von Diversity und LGBTIQ* in
der Arbeitswelt
- Beratung, Erstellung von Richtlinien
- Vernetzung von LGBTIQ* Unternehmen mit LGBTIQ* inklusiven
Unternehmen
- Zertifizierung von Unternehmen

50 Jahre nach Stonewall gibt es weltweit bereits über 65 nationale
LGBTIQ* Business Chambers. Deutschland auf diesem Bereich der
Vernetzung der Wirtschaft und Industrie mit der LGBTIQ* Community
bisher noch nicht vertreten gewesen.

Mitte Juni 2018 wurde auf einer internationalen Tagung in Wien die
Gründung der EGLCC der European LGBTI Chamber of Commerce bekannt
gegeben. Neben den Skandinavischen und den Italienischen Vertretern
wird die German LGBTIQ* Business Chamber auch dem europäischen
Verbund angehören.

OTS: GGLBC German LGBTIQ* Business Chamber
newsroom: http://www.presseportal.de/nr/135187
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_135187.rss2

Pressekontakt:
GGLBC German LGBTIQ* Business Chamber
Ehrenstraße 2
50672 Köln
Tel. 0221 99 555 055
presse@gglbc.de
www.gglbc.de
Fabienne Stordiau
Kai Koschorreck
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroBörseEuropaItalienAktienindex


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel