wallstreet:online
40,00EUR | +1,00 EUR | +2,56 %
DAX-0,36 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,23 % Öl (Brent)-0,72 %

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX zeigt Willen zur Rally-Fortsetzung - Wall Street feiert Unabhängigkeit und Rekordhoch

Gastautor: Jochen Stanzl
04.07.2019, 10:17  |  1566   |   |   

Die USA können heute nicht nur ihren Unabhängigkeitstag feiern, sondern auch eine Wall Street auf Rekordhoch. Die Börsen bleiben geschlossen. So muss der Deutsche Aktienindex mit den positiven Vorgaben auskommen, weitere Impulse dürften im Tagesverlauf eher Mangelware bleiben. Der Sprung über 12.622 Punkte zeigt allerdings den Willen des Marktes, weiter nach oben laufen zu wollen, sofern diese Unterstützung hält.

In der kommenden Woche könnte es ein Telefonat zwischen US-Präsident Trump und der Regierung in Peking geben, wo es um die Grundsätze geht, wie der Handel zwischen beiden Ländern gestaltet und in einem Abkommen festgehalten werden soll. US-Handelsberater Navarro ließ schon mal verlauten, dass beide Seiten jetzt sehr stark an einer Lösung des Konflikts interessiert seien. 

Eine baldige Lösung ist auch deshalb wichtig, weil die Zinskurve in den USA seit acht Tagen schon wieder wachsende Rezessionsrisiken signalisiert. Auch die Vorabschätzungen auf die Daten am Freitag belegen, dass der Arbeitsmarkt in den USA einen Gang runtergeschaltet hat. Der Index für Nebenwerte, der Russel 2000, notiert entgegen seinen großen Brüdern noch deutlich unter seinem Allzeithoch. Die kleinen und mittelständischen Firmen in den USA haben offenbar Probleme und können die konjunkturelle Schwäche des ersten Halbjahres nicht so gut wegstecken wie ihre großen Pendants. Das führt dazu, dass gerade sie ihre Neueinstellungen und Stellenschaffungen deutlich zurückgefahren haben. Die Atlanta Fed berechnet über ihren Echtzeitindikator für das US-Bruttoinlandsprodukt jetzt nur noch ein Wachstum im zweiten Quartal zwischen 1,3 und 1,5 Prozent. Das ist die Bestätigung dafür, dass die erste Hälfte des Jahres 2019 wirklich schlecht gelaufen ist. 

So hoffen die Investoren jetzt darauf, dass die Notenbanken und die Politik die Zeichen der Zeit erkannt haben und es zu einer wirtschaftlich besseren zweiten Jahreshälfte kommt. Da die Unternehmen im Rest des Jahres das aufholen müssen, was sie im ersten Halbjahr verpasst haben, könnte es durchaus zu einer Beschleunigung des Wachstums kommen, sofern die Rahmenbedingungen passen. Das antizipiert die Börse gerade. 

Diesen Artikel teilen
Wertpapier
DAX
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienHandelDAXUSARekordhoch


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel