DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)0,00 %

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Adidas, Volkswagen, Freenet, Fraport, Wal-Mart, Starbucks, EUR/CHF, SMI

07.07.2019, 08:00  |  1389   |   |   

hatte der Handelsstreit zwischen den USA und China die Kurse zuletzt noch gelähmt, ist der Knoten nach dem G20-Gipfel am Wochenende offenbar geplatzt. So zeigten sich in der letzten Woche beim DAX weitere Kaufsignale, die nach der Erholung im Juni auf einen vorerst weiter freundlichen Börsenmonat Juli hindeuten könnten. Mit dem August und September stehen aber aus saisonaler Sicht dann zwei wieder schwierigere Monate bevor, in denen möglicherweise der eine oder andere Akteur wieder zur Vorsicht übergeht.

Es war die Entspannung zwischen den USA und China, die die Anleger in dieser Woche zum abermaligen Einstieg führte. Dennoch sollten die Folgen des Handelsstreit nicht einfach so vergessen werden, die mittlerweile in der wirtschaftlichen Entwicklung auch hierzulande angelangt sind. Die Unternehmen blicken deshalb vorsichtiger in die Zukunft und Gewinne lassen sich scheinbar nur durch Stellenabbau halten. Andererseits nutzen viele Unternehmen die vorhandene Liquidität zum Aktienrückkauf, was einen Teil des Anstiegs erklärt.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Insgesamt scheint der Aufschwung aber an fundamentalen Grundlagen einzubüßen, so dass über die Erholung hinaus eine euphorische Stimmung alles andere als angebracht erscheint. Aus technischer Sicht ist mit dem Anstieg aber das eine oder andere Kaufsignal entstanden, das zumindest für den aktuell laufenden Monat eine freundliche Tendenz andeutet, womit nun eine Fortsetzung dieser Tendenz bis zu den Zwischenhochs aus dem Sommer des letzten Jahres bei rund 13200 Punkten durchaus möglich wäre.

DAX erreicht Aufwärtsziel

(05.07.2019) Der DAX drehte am Freitag nach unten ab und notierte zuletzt knapp über 12500 Punkten. Zuvor hatte der DAX den Bereich um 12670 Punkte erreicht und somit das Ziel seiner Aufwärtsbewegung, meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen Marktanalyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag. Christian Zoller analysiert den DAX mit verschiedenen Indikatoren und entwickelt daraus seine Trading-Strategie!

Volkswagen: Chance von 111 Prozent p.a.

(02.07.2019) Das Damoklesschwert von Strafzöllen schwebte in den vergangenen Monaten über Autoaktien. So kam auch die VW-Aktie nicht richtig vom Fleck. Mit einem Inline-Optionsschein auf die Aktie von Volkswagen kann man eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

SMI: Index nicht zu stoppen

(02.07.2019) Der starke Schweizer Leitindex SMI notiert nah an seinen Rekordhochs aus letzter Woche und könnte nun versuchen, einen Ausbruch zu vollziehen. Denn die übergeordneten Ziele seit Ausbruch über die Jahreshochs aus 2018 wurden noch nicht abgearbeitet. Lesen Sie hier weiter.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel