OTS Usercentrics GmbH / Datenschutz-Technologien erfahren mehr Nachfrage - ...

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.07.2019, 12:25  |  580   |   |   

Datenschutz-Technologien erfahren mehr Nachfrage - Usercentrics sichert Series-A Finanzierung (FOTO)
München (ots) -
Usercentrics (www.usercentrics.com) schließt weitere Finanzierungsrunde über mehrere Millionen Euro ab, um das Datenschutz Momentum zu nutzen und die Marktführerschaft weiter auszubauen

Usercentrics (www.usercentrics.com), die führende SaaS Consent Management Platform (CMP) mit Sitz in München, gab heute eine Series-A Finanzierungsrunde angeführt vom Wachstumsfonds ALSTIN Capital unter Beteiligung der bestehenden Investoren Cavalry Ventures und Reimann Investors bekannt. Darüber hinaus ist ein in der Branche bekannter Angel-Investor eingestiegen: Alexander Gösswein, der für das NASDAQ-notierte Unternehmen Criteo mehrere Regionen verantwortet. Das frische Kapital wird genutzt, um die Produktentwicklung und das Kundenwachstum weiter zu beschleunigen. Unternehmen weltweit erwarten verschärfte Datenschutz Regulierungen, deren Einhaltung die Basis von datengetriebenen Geschäftsmodellen werden.

Datenschutz Compliance als Wettbewerbsvorteil

Die Usercentrics Software ermöglicht es Unternehmen, die Nutzer Einwilligung in Einklang mit den erhobenen Daten zu erheben, zu verwalten und zu dokumentieren. Die Technologie wird bereits erfolgreich von mehreren Hundert Kunden genutzt, wie z.B. Fortune-500-Unternehmen Telefonica, T-Mobile oder der Commerzbank.

"Die korrekte Verwaltung der Einwilligung des Nutzers ist zu einer sehr relevanten Nebenbedingung für datengetriebene Geschäftsmodelle geworden und wird damit zum Wettbewerbsvorteil. Sofern zukünftig personenbezogene Daten verarbeitet werden, muss das Unternehmen zwingend deren Herkunft, den genauen Zweck, die Laufzeiten und viele weitere Attribute nachweisen. Ist dies nicht möglich, müssen möglicherweise Daten mehrerer Jahre rückwirkend gelöscht werden, sollten die entsprechenden Einwilligungen nicht korrekt vorliegen. Das führt zu einem Verlust von Kunden und Umsatz. Das Unternehmen setzt sich so einem erheblichen Risiko aus, welches weit über die in der DSGVO vorgesehene 4% Strafzahlung hinausgeht", kommentiert Mischa Rürup, Gründer und Geschäftsführer von Usercentrics. "Ohne Einwilligungen sind die personenbezogenen Daten nichts wert; und ohne Daten sind Einwilligungen wertlos. Daten und deren Einwilligungen werden erst durch die Verschmelzung zum Erfolgsfaktor. Usercentrics generiert daher Einwilligungs-IDs und hängt diese direkt an die Daten, so dass die Einwilligungen mit den Daten verknüpft werden.

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Carsten MaschmeyerFinanzierungCapitalCapDatenschutz


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel