DAX+0,16 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-0,37 %

Ankündigung Mini: Kultauto wird grün

10.07.2019, 10:29  |  2452   |   |   

BMW wird der britischen Automobilindustrie einen Schub geben, indem es bestätigte, dass die Produktion seines neuen E-Mini im November 2019 in Cowley starten wird.

Die Auslieferung des ersten vollelektrischen Mini soll im März 2020 erfolgen. David George, Leiter von Mini UK, sagte gegenüber "BBC": "Das Team hier im Werk Oxford ist unglaublich stolz darauf, dass es als das Werk ausgewählt wurde, das den ersten vollelektrischen Mini auf den Markt bringt".

Der neue Teil für den elektrischen Mini - der Antrieb - wird im bayerischen Dingolfing produziert, bevor er nach Cowley gebracht und dort ins Auto eingebaut wird. "Wir beziehen Komponenten für die Autos von mehreren Orten", fügte George hinzu. Und BMW-Vorstandsmitglied Oliver Zipse, bisher Werksleiter in Cowley, sagte: "Wir treten in eine Ära ein, in der Elektroautos für unsere Kunden zur normalen Wahl werden".

Anfang des Jahres sagte ein BMW-Vorstandsmitglied, dass das Unternehmen die Verlagerung der Automobilproduktion aus dem Vereinigten Königreich in Betracht ziehen müsste, wenn es einen Brexit ohne Deal gäbe.

In dieser Woche kündigte auch Jaguar Range Rover an, dass es seine E-Modelle in Großbritannien produzieren wird. Andere Hersteller ziehen sich zurück: Ford will seine Fabrik in Bridgend schließen, ebenso Honda in Swindon.

Der Mini feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen. Der neue elektrische Mini basiert auf der gleichen Karosserie wie das aktuelle Benzinmodell. Mit einer vollen Ladung hat der E-Mini eine Reichweite von 200 bis 230 Kilometer.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BrexitGroßbritannienBMWFord


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Die Lüge steht schon in der Überschrift!
E-Autos sind mitnichten grün, sondern bereits bei der Rohstoffgewinnung wird die Umwelt massiv zerstört!
Die "grüne" Verblödung schreitet voran!

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel