DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)+1,38 %

„Auf dem Weg zum größten Rohmilchproduzenten der Welt“ – Interview mit Wolfgang Bläsi, CFO der Ekosem-Agrar AG

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
10.07.2019, 15:40  |  502   |   |   


Aktuell befindet sich die neue 7,50%-Anleihe der Ekosem-Agrar AG (WKN A2YNR0), der deutschen Holdinggesellschaft der russischen Unternehmensgruppe EkoNiva, in der Zeichnungsphase. Noch bis zum 26. Juli können interessierte Anleger den Agrar-Bond mit einer Mindestsumme von 1.000 Euro zeichnen und Alt-Anleger die erste Anleihe des Unternehmens eintauschen. Wir haben mit dem Finanzvorstand der Ekosem-Agrar AG, Wolfgang Bläsi, über die neue Anleihe und die derzeitige Entwicklung des Unternehmens gesprochen.

Anleihen Finder: Sehr geehrter Herr Bläsi, die Ekosem-Agrar AG begibt nun ihre dritte Unternehmensanleihe, dieses Mal mit einem Gesamtvolumen von 100 Mio. Euro. Warum haben Sie sich erneut für den Weg über den deutschen Bondmarkt entschieden?

Wolfgang Bläsi, Ekosem-Agrar AG

Wolfgang Bläsi: In den letzten sieben Jahren haben wir sehr gute Erfahrungen mit dem deutschen Anleihemarkt gemacht und uns als verlässlicher Akteur etabliert. Mit der neuen Unternehmensanleihe wollen wir uns nun für weitere fünf Jahre den Zugang zum Kapitalmarkt sichern und unsere Anleger mit einem attraktiven Zinssatz von 7,50 % daran teilhaben lassen. Als einen der Lead-Investoren konnten wir so u. a. den Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS gewinnen, der sich mit einer Zeichnung in Höhe von 5 Mio. Euro an der neuen Emission beteiligt hat.

Anleihen Finder:
Wofür sollen die Anleihemittel, neben der Refinanzierung der ersten Ekosem-Agrar Anleihe 2012/21, noch verwendet werden?

„Mit dem Emissionserlös werden wir vor allem den Kauf von landwirtschaftlichen Nutzflächen und Agrarbetrieben finanzieren“

Wolfgang Bläsi: Mit dem Emissionserlös werden wir vor allem den Kauf von landwirtschaftlichen Nutzflächen und Agrarbetrieben finanzieren. Die Refinanzierung von Anleihe I im Wege eines freiwilligen Umtauschangebots eröffnet Investoren die Möglichkeit, ihr Engagement in ein längerfristiges zu tauschen und verbessert für uns die Laufzeitenstruktur.

Anleihen Finder: Welche Sicherheiten bieten Sie den Investoren bei der neuen Anleihe? Gibt es frühere Rückzahlungsoptionen seitens der Emittentin?

Wolfgang Bläsi: Die Anleihebedingungen für unsere neue Anleihe 2019/2024 beinhalten verschiedene Schutzrechte für unsere Investoren wie beispielsweise eine Negativerklärung, eine Ausschüttungssperre und eine Put-Option im Fall eines Kontrollwechsels. Darüber hinaus haben wir uns dazu verpflichtet, über das erforderliche Maß hinaus transparent über unsere Geschäftsentwicklung zu berichten. Für uns als Emittentin besteht eine Kündigungsmöglichkeit der Anleihe zu einem höheren Rückzahlungskurs ab dem 1. August 2021.

Seite 1 von 5


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel