DAX+0,25 % EUR/USD-0,56 % Gold-1,50 % Öl (Brent)+0,33 %

Pressestimme 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu AfD/Björn Höcke

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
11.07.2019, 05:35  |  384   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zu AfD/Björn Höcke:

"(.) Höckes Gedankengut entstammt so offensichtlich den Traditionen einer nationalistischen und rassistischen Erweckungsbewegung, dass eine Distanzierung im Sinne der vorgeblichen Ideale der AfD längst hätte durchgesetzt werden müssen - wenn es diese Ideale von Freiheit, Rechtsstaat und Demokratie in der AfD denn tatsächlich gäbe. (.) Wie ein Fähnchen im Wind sucht die Parteiführung um Alexander Gauland nun nach Orientierung. Dessen Höcke-kritischer Satz, die AfD sei nicht gegründet worden, um "einen Raum zu schaffen, in dem jeder alles sagen darf", klingt wie das Eingeständnis, dass die AfD den Extremismus salonfähig gemacht hat. Aber auch das ist nur Taktik, denn Gauland schiebt nach, man müsse sich "auf die Lippen beißen". Mit anderen Worten: Wie Höcke reden, ist Silber, wie Höcke denken, ist Gold. (.)"/DP/jha

Seite 1 von 2
Wertpapier
GoldSilber


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel