DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold-1,41 % Öl (Brent)0,00 %

Cape Lambert Resources Kobalt-Kupfer-Abraumprojekt Kipushi

Nachrichtenquelle: IRW Press
12.07.2019, 10:05  |  730   |   |   

 

Wichtigste Eckdaten

 

-          Der Standort wurde von Vertretern zweier afrikanischer Banken besichtigt

-          Aktuell finden Gespräche mit einer chinesischen Bank zur Vergabe eines rollierenden Darlehens über 40 Millionen US-Dollar mit sechsmonatiger Laufzeit statt

 

Das australische Rohstoff- und Investmentunternehmen Cape Lambert Resources Limited (ASX: CFE) (Cape Lambert oder das Unternehmen) freut sich, über die aktuellen Fortschritte im Zusammenhang mit dem Kobalt-Kupfer-Abraumprojekt Kipushi (Projekt) in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) zu berichten.

 

Vergangene Woche wurde der Standort von Vertretern zweier afrikanischer Banken besichtigt, die das Projekt möglicherweise finanzieren werden. Das Fachpersonal von Cape Lambert war vor Ort anwesend und unterstützte seinen Joint-Venture-Partner Paragon Mining SARL (Paragon) einerseits während der Due-Diligence-Besichtigung durch die Bankvertreter und andererseits bei der Aufbereitung der erforderlichen Unterlagen.

 

Darüber hinaus steht das Unternehmen aktuell mit einer großen chinesischen Bank im Gespräch, die in Aussicht gestellt hat, das Unternehmen in Zusammenhang mit den Abnahmeverträgen mit einem rollierenden Darlehen in Höhe von 40 Millionen US-Dollar mit einer Laufzeit von sechs Monaten zu unterstützen.

 

Wie am 29. Mai 2019 angekündigt, hat Paragon eine der Firma La Patience SARL geschuldete Verbindlichkeit in Höhe von 500.000 US-Dollar bezahlt sowie alle laufenden finanziellen Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Projekt übernommen.

 

Tony Sage, Executive Chairman von Cape Lambert, erklärt: „Angesichts der Schwierigkeiten, mit denen wir in den vergangenen sechs Monaten in diesem Rechtsstaat konfrontiert waren, ist es erfreulich, dass das Unternehmen nun mehrere Banken davon überzeugen konnte, eine Due-Diligence-Prüfung des Projektes durchzuführen. Sobald die Finanzierung steht, werden Paragon und das Unternehmen das JV neu aushandeln, um den weiteren Projektfortschritt sicherzustellen. Wir sind der Firma Paragon zu großem Dank verpflichtet, weil sie mit ihrer dauerhaften Unterstützung des Projekts dafür sorgt, dass wir auch in Zukunft Teil des Projektes bleiben - vorausgesetzt, Cape Lambert kann die entsprechende Finanzierung bereitstellen.“

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
19.07.19