Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,21 % EUR/USD-0,10 % Gold-1,05 % Öl (Brent)+1,40 %

Mieterbund fürchtet CO2-Preis Vermieter sollen zahlen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
13.07.2019, 01:00  |  2637   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach der Empfehlung der Wirtschaftsweisen, das Heizen in Gebäuden aus Gründen des Klimaschutzes zu verteuern, hat der Mieterbund vor einer Belastung von Mietern gewarnt. "Es kann nicht sein, dass die dadurch entstehenden Kosten im Bereich der Heizung auf die Mieter umgelegt werden", sagte der Präsident Lukas Siebenkotten, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Mieter hätten "gar keinen Einfluss darauf, wie ihre Wohnung geheizt wird".

Das entschieden die Vermieter, weshalb diese auch die zusätzlichen Kosten einer CO2-Steuer im Heizungsbereich zahlen sollten. Siebenkotten sprach sich für "substanzielle Investitionskostenzuschüsse" für Wohnungseigentümer aus, damit diese auf klimafreundliche Heizungen umsteigen. Auch der Eigentümerverband Haus und Grund fordert nach Worten seines Präsidenten Kai Warnecke eine "steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung". Es dürfe keine weiteren mietrechtlichen Einschränkungen für die Wohnungseigentümer geben, sagte er den Funke-Zeitungen. In einem Sondergutachten für die Bundesregierung hatte den die fünf Wirtschaftsweisen am Freitag empfohlen, einen Preis für den Ausstoß von Treibhausgasen in Verkehr und in Gebäuden einzuführen. Das Heizen mit Öl und Gas würde demnach teurer werden.
Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Unfassbar und sehr einfach alle Schuld dem Vermieter aufzudrücken!
Präsident Siebenkotten ist selbst nicht in der Lage Alternativen aufzuzeigen, aber kritisieren und Nein-sagen ist ja auch so easy.
Wie beim Kind, dass solange verneint bis ihm eine angenehme Lösung herangetragen wird.
Aber er will natürlich alle Lösungen, für die nur der Vermieter aufkommen soll, damit sich er für seine Clubmitglieder weiterempfehlen kann.
Andere Techniken kosten ein Vielfaches der üblichen Technik für sich kein Mieter beteiligt. Die Politik kritisiert den hohen CO2-Ausstoss; nennt und fördert ebenfalls keine Alternativen, also will man sich offenbar hier in der Gunst des Wählers sonnen auf Kosten der Investoren!
...Eine Debatte über die Ursachen für den Klimawandel gibt es im politischen Deutschland nicht. Da wird einfach erklärt: „Der Ausstoß von Treibhausgasen führt zur Erderwärmung, das ist weitgehend unstrittig“ , so Otmar Edenhofer, der Chefökonom und Vizedirektor des Potsdamer Instituts für Klimafolgeforschung. Sein Kollege Stefan Rahmstorf hat die Debatte über die Ursachen des Klimawandels einfach für beendet erklärt.

Die Partei der Grünen , die die von Menschen gemachte Klimahybris zum Parteiprogramm erhoben hat, empörte sich in einer Anfrage an die Bundesregierung, ob sie wisse, dass Klimaleugner in den Räumen des Bundestags sprechen durften. Auf Einladung des FDP-Abgeordneten Paul Friedhoff referierte der Begründer der Nasa-Meteorologie und vielfach ausgezeichnete amerikanische Wissenschaftler Fred Singer über seine Forschungsergebnisse. Schon wer sich unabhängig mit dem Klimadiktat auseinandersetzt, wird der Häresie angeklagt...


https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-C…
Deutschlands Anteil an anthrogenen CO2-Emissionen im Weltmaßstab betragen ca. 2%, Gleichzeitig nehmen die weltweiten CO2-Emissionen jährlich um 2% zu.

Also völlig sinnlos mit vermeintlichen Reduzierungen von CO2 Emissionen in Deutschland irgendetwas beeinflussen zu wollen. Zur Zeit nehmen auch die CO2-Emissionen in Deutschland zu.

Die EU soll für 10% der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich sein. Die meisten europäischen Staaten werden einen Teufel tun, ihre Industrie zu zerstören oder ihre Bevölkerung mit irgendwelchen Klimagesetzen zu belasten. Die größten Verursacher von CO2-Emissionen USA, Russland, China und Indien sind für weit über 50% der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich und kümmern sich einen Dreck darum bzw. lehnen irgendwelche Maßnahmen zur CO2-Reduzierung ab.
Aber in Deutschland möchte man gern "Vorreiter" bei der "Klimarettung durch Reduzierung von CO2 bzw. "Treibhausgasen" sein. Wobei es physikalisch gar keinen Treibhauseffekt in der Atmosphäre gibt!

Das Märchen vom klimaschädlichen CO2 ist eine politisch motivierte Lüge!:

http://klimaueberraschung.de/?page_id=73" target="_blank" rel="nofollow">http://klimaueberraschung.de/?page_id=73

Lächerlicher geht es ja wohl nicht! Völlig verblödete Politik!

Die Krönung des Schwachsinns ist ja der beschlossene sogenannte "Kohleausstieg"! Man will bis 2038 sämtliche Kohlekraftwerke (ca. 35) in Deutschland abschalten, um das Klima zu retten! Gleichzeitig planen und bauen allein Russland, China und Indien derzeit ca. 600 neue Kohlekraftwerke! Weltweit werden ca. 1400 neue Kohlekraftwerke geplant und gebaut.

Also alle Anhänger der neuen Religion des "Klimaschutzes" sollten froh sein, wenn ihre absurde und wahnhafte Vorstellung von der anstehenden "Klimakatastrophe" nur auf völliger Verblendung, hervorgerufen durch eine politische Lüge, beruht!
Selbst die vollständige Entvölkerung Europas könnte nichts Spürbares an der Wirkung anthropogener CO2-Emissionen ändern.
Die afrikanische Bevölkerung soll sich von derzeit 1,21Mrd Einwohner bis 2050 auf 2,5Mrd Einwohner verdoppeln, die sich allesamt ebenfalls einen Dreck um vermeintlichen Klimaschutz kümmern und kümmern werden. Von Asien ganz zu schweigen. Aber die können ja dann vielleicht ins "klimaneutrale" Deutschland übersiedeln, das Merkel bis 2050 anstrebt!

Entsprechende Vorschläge gibt es ja schon: Italien lässt Flüchtlingsboote anlanden und Deutschland nimmt die Flüchtlinge auf! (Michael Roth, SPD, in der Sendung Hat aber fair am 08.09.2019).

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion
JPMorgan Chase, Wells Fargo, Goldman Sachs

Warren Buffett kauft, wovon andere die Finger lassen

Autokrise voraus

Fiat: Ist das Ende nahe?

Online-Zimmervermittlung

Airbnb: Starke Zahlen vor IPO

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni