wallstreet:online
40,10EUR | -0,10 EUR | -0,25 %
DAX+1,18 % EUR/USD-0,13 % Gold-1,19 % Öl (Brent)+1,55 %

UEC kommentiert Trumps Aussagen zu den Memoranden über Uran und die Einsetzung der Arbeitsgruppe für Kernbrennstoffe der USA

Nachrichtenquelle: IRW Press
15.07.2019, 15:12  |  702   |   |   

Chorpus Christie, TX, 15. Juli 2019 - Uranium Energy Corp (NYSE American: UEC, das "Unternehmen" oder "UEC" - https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298819) freut sich, Kommentare zu Präsident Trumps "Memorandum über die Auswirkungen von Uranimporten auf die nationale Sicherheit" abzugeben welches nach Börsenschluss am 12. Juli 2019 veröffentlicht wurde.

 

Der Chairman von UEC und ehemalige US-Energieminister Spencer Abraham kommentierte dazu: "Die Trump Administration ist dafür zu loben, dass sie das Thema Uranbergbau in den USA an die Spitze unserer nationalen Sicherheits- und Energiesicherheitsagenda gesetzt hat. In einer Zeit, in der wir eine parteiübergreifende Unterstützung für die saubere Grundlastenergie der Kernenergie haben, ist es von entscheidender Bedeutung, dass die heimische Lieferkette für über 50% der kohlenstofffreien Stromerzeugung unseres Landes verfügbar ist. Wir werden uns sicherlich zur Verfügung stellen, um die neu gegründete U.S. Nuclear Fuel Working Group in jeder Hinsicht zu unterstützen."

 

Amir Adnani, Präsident und CEO sagte: "Das Weiße Haus hat die vollständige, mit Spannung erwartete Entscheidung am späten Freitagabend veröffentlicht. Wir sind sehr erfreut über die Entscheidung von Präsident Trump zur Einrichtung der U.S. Nuclear Fuel Working Group, die vom National Security Advisor des Weißen Hauses John Bolton und dem National Economic Policy Advisor Larry Kudlow gemeinsam geleitet wird. Der Präsident hat die Arbeitsgruppe angewiesen, Empfehlungen für die Wiederbelebung und den Ausbau der heimischen Kernbrennstoffproduktion, einschließlich des Uranabbaus, zu erarbeiten und ihre Ergebnisse innerhalb von 90 Tagen vorzulegen."

 

Adnani fuhr fort: "Letztendlich sind wir nun noch positiver und freuen uns über die sich verbessernden Fundamentaldaten auf dem Uranmarkt, mit einem wachsenden globalen Defizit zwischen Primärproduktion und Reaktorbedarf. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage mit dem weltweiten Bedarf an hochzuverlässiger, kohlenstofffreier und sicherer Energie aus der Kernenergie weiter steigen wird. Der Businessplan der UEC, unabhängig davon, welche politischen Maßnahmen sich aus der Arbeitsgruppe ergeben, besteht darin, weiterhin kostengünstige, umweltfreundliche In-situ-Recovery-Projekte (ISR) zu entwickeln und voranzutreiben, die auf dem globalen Markt wettbewerbsfähig sein können".

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
22.07.19

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
15.08.19
Aus der Redaktion
JPMorgan Chase, Wells Fargo, Goldman Sachs

Warren Buffett kauft, wovon andere die Finger lassen

Autokrise voraus

Fiat: Ist das Ende nahe?

Online-Zimmervermittlung

Airbnb: Starke Zahlen vor IPO

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni