wallstreet:online
40,10EUR | -0,10 EUR | -0,25 %
DAX+1,22 % EUR/USD-0,11 % Gold-1,20 % Öl (Brent)+1,40 %

Politiker Union-Politiker kritisieren Rackete-Aussagen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
16.07.2019, 00:00  |  1312   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Nach der Debatte über Klima-Flüchtlinge hat Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) die Forderungen von Kapitänin Carola Rackete zur Aufnahme weiterer afrikanischer Flüchtlinge aus Libyen in Deutschland als "verantwortungslose" Aussagen zurückgewiesen und stattdessen eine schärfere Bekämpfung der Schleuser und Fluchtursachen gefordert. Beuth sagte "Bild": "Wir dürfen nicht zusätzliche Anreize schaffen, sondern müssen die Zahl der Flüchtlinge begrenzen. Dazu gehört es, Fluchtursachen zu mildern, Schlepper zu bekämpfen und die EU-Außengrenze effektiver zu schützen. Wir können und werden nicht jeden aufnehmen, der zu uns kommen will. Wer den Bürgerinnen und Bürgern etwas Anderes erzählt, handelt schlichtweg verantwortungslos."

Auch der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesinnenministerium (BMI), Stephan Mayer, erteilte der Forderung von Kapitänin Carola Rackete zur Aufnahme afrikanischer Klima-Flüchtlinge in Deutschland eine Absage. Gleichzeitig wies Mayer darauf hin, dass der Asyl-Status nur für Personen vorgesehen sei, die aus "ethnischen, politischen oder religiösen Gründen dringend Schutz benötigen". "Eines ganz klar vorweg: Weder das deutsche Asylrecht noch die Genfer Flüchtlingskonvention kennen `Klima` als Fluchtgrund. Mit einem positiven Bescheid beim BAMF kann man hier nicht rechnen, zumal es auch keine statistischen Erhebungen dazu seitens der Antragsteller gibt", sagte Mayer der "Bild". Der CSU-Politiker forderte hier eine Versachlichung der Debatte. "Ich rate auch dringend zu Zurückhaltung, wenn es darum geht, geographisch bestimmte Klimabedingungen im Herkunftsland mit dem Recht auf Asyl zu verknüpfen: das Asyl ist aus gutem Grund jenen vorbehalten, die aus ethnischen, politischen oder religiösen Gründen dringend Schutz benötigen."
Diesen Artikel teilen


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Salvini nennt Carola Rackete „deutsche Zecke“

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/salvini-nennt-…

...mit Recht, was erlaubt sich Fraulein "rackete", diese Dame (und ihr NGO Schleppercrew), steht über den Gesetzgeber in Italien?!? und der Vollpfosten Heiko Mass scheint inzwischen ihr Pressesprecher geworden zu sein.

Die Lösung, ,sperr Sie endlich mal ein:- wieso müssen wir täglich (Raketes absolut unwichtige Meinung zum Weltpolitik) in der Medien erdulden müssen, hat Frau Merkel einer hacke dran gemacht? Links genug ausgerichtet, sodass sie quasi minütlich auf alle Kanäle ausgestrahlt wird?

Ich hoffe Salvini schneidet Ihr den hässlichen Zopf bald ab, und spricht geleichzeitig ein Landes/Grenzverbot für Italien aus, überfällig wäre es meiner Meinung nach schon längst.

United Europe, dass ich nicht lache......
Jetzt hat aber wer Sch.... !

Mal schauen, wenn die Grünen andie Macht kommen, spätestens dann wird das Grundgesetz geändert.

Solche Aussagen von Politikern der CDU/CSU sind die blanke Heuchelei !

Und dann wieder die gleiche Leier, Fluchtursachen beseitigen, Schlepper bekämpfen ! Und was ist Frau Rackete ? Ein Schlepperin mit Kameratem von unserem Staatsfernsehen !


Liebe Politiker, macht endlich etwas oder haltet die große Klappe !

Die Wähler sind es leid.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion
JPMorgan Chase, Wells Fargo, Goldman Sachs

Warren Buffett kauft, wovon andere die Finger lassen

Autokrise voraus

Fiat: Ist das Ende nahe?

Online-Zimmervermittlung

Airbnb: Starke Zahlen vor IPO

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni