wallstreet:online
40,00EUR | +1,00 EUR | +2,56 %
DAX-0,30 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,23 % Öl (Brent)-0,06 %

SpeeDx erhält von Health Canada Zulassung für ResistancePlus-MG-Test

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
16.07.2019, 00:33  |  441   |   |   

SpeeDx Pty. Ltd. gab heute bekannt, dass ResistancePlus MG von Health Canada zugelassen wurde und nun in allen kanadischen Provinzen zum Verkauf steht (derzeit nicht in den USA erhältlich). Der molekulardiagnostische Test weist die sexuell übertragbare Infektion Mycoplasma genitalium, auch bekannt als Mgen, sowie genetische Marker im Zusammenhang mit der Antibiotikaresistenz nach. Dies ist der erste kommerziell erhältliche Test in Kanada, der Erkennung und Therapieführung kombiniert, um die resistenzgeführte Therapie (Resistance-Guided Therapy) für die Behandlung von Mgen zu unterstützen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20190715005825/de/

(Photo: Business Wire)

(Photo: Business Wire)

Laut den aktuellen kanadischen Richtlinien zur Behandlung von Mgen müssen Labors positive Proben für Resistenztests an das National Microbiology Laboratory weiterleiten.1 Jetzt können kanadische Labors ResistancePlus MG nutzen und diesen Service inhouse anbieten, um schneller Ergebnisse für Ärzte und ihre Patienten zu erhalten.

„SpeeDx-Tests wurden entwickelt, um es Ärzten zu ermöglichen, informierte Behandlungsentscheidungen zu treffen“, so Colin Denver, SpeeDx CEO. „Die Einführung von ResistancePlus MG in Kanada ermöglicht noch mehr Ärzten den Zugang zur resistenzgeführten Therapie, was dazu beiträgt, die Heilungsraten der Patienten zu verbessern und die allgemeinen Gesundheitskosten zu senken.“

Die Resistenz gegen Azithromycin, eine weitläufig empfohlene Behandlung der Mgen- Infektion, ist dort gestiegen, wo überwiegend empirische Behandlung oder reine Mgen-Erkennung praktiziert werden.2 Eine bahnbrechende Studie mit ResistancePlus MG als Teil eines resistenzgeführten Therapieprotokolls berichtete signifikante Erfolge mit einer Verbesserung der Heilungsraten von unter 60 % auf über 92 %.2 ResistancePlus MG wird bereits in ganz Europa einschließlich Großbritannien, Australien und Neuseeland eingesetzt, wo Updates der aktuellen Behandlungsrichtlinien für sexuell übertragbare Krankheiten bei Mgen-Infektionen die Untersuchung auf eine Resistenz empfehlen, um eine angemessene Behandlung zu koordinieren.3-5

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroKanadaUSAEuropaAustralien


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel