Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+1,36 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,42 %

BearingPoints Emissionsrechner LogEC erhält die GLEC-Akkreditierung für den Bereich CO2-Bilanzierung

Nachrichtenagentur: news aktuell
16.07.2019, 12:00  |  164   |   |   
Frankfurt (ots) - Diese neue Akkreditierung unterstreicht die
Fähigkeiten von LogEC bei der Berechnung, Analyse und Reduktion von
Treibhausgasen und anderen Luftschadstoffen.

Der Emissionskalkulator LogEC hat die Akkreditierung des Smart
Freight Centre (SFC) für Berechnungen in Übereinstimmung mit den
Rahmenbedingungen des Global Logistics Emissions Council (GLEC)
erhalten. LogEC wurde von der Management- und Technologieberatung
BearingPoint entwickelt und ist einer der ersten Emissionsrechner für
Treibhausgase, der von der SFC akkreditiert wurde. Diese
Akkreditierung ergänzt die bestehenden LogEC-Zertifizierungen wie
beispielsweise die europäische Norm DIN EN 16258 und die französische
Verordnung 2011-1336.

Donald Wachs, Globaler Leiter Digital & Strategy und Business
Services bei BearingPoint: "Unternehmen müssen grün und nachhaltig
sein - das ist ein entscheidender Wettbewerbsfaktor. Kunden wollen
wissen, was Unternehmen tun, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern.
Analysten und Rating-Agenturen bewerten Unternehmen hinsichtlich des
Reifegrads ihrer Nachhaltigkeit. Mit LogEC helfen wir Unternehmen,
sich sowohl ökologisch als auch ökonomisch fit für die Zukunft zu
machen."

Die GLEC-Richtlinie hat in den letzten Jahren enorm an Bedeutung
gewonnen. Sie fasst bestehende Richtlinien und Standards zusammen und
spricht Anwendungsempfehlungen aus. Gleichfalls regelt die
GLEC-Richtlinie nun erstmals auch die Bewertung von Immobilien, womit
eine Lücke, die in der DIN EN 16258 bestand, geschlossen wird.
Abgerundet wird der Service durch die Bereitstellung von
standardisierten Verbrauchs- und Umrechnungsfaktoren, wodurch eine
verbesserte Vergleichbarkeit unterstützt wird.

LogEC wird seit mehr als neun Jahren von vielen multinationalen
und Fortune-100-Unternehmen zur Ermittlung ihres CO2-Fußabdrucks
eingesetzt. Der anfängliche Fokus auf Treibhausgase wurde seit dem
Dieselskandal zusätzlich um weitere Luftschadstoffe ergänzt. Durch
die Integration von Immobilien kann jetzt die gesamte Logistikkette
bewertet werden.

Über LogEC

LogEC berechnet Luftschadstoffe für sämtliche Verkehrsträger und
mit dem Erscheinen der neuen GLEC-Richtlinie nun auch
Umweltbelastungen, die aus dem Betrieb von Immobilien hervorgehen. Im
Bereich Transport unterstützt LogEC sowohl eine genaue CO2-Berechnung
für Bilanzierungszwecke als auch die Simulation von
Transportszenarien zur Beantwortung von Ausschreibungen oder zur
Unterstützung von Investitionsentscheidungen bzgl. ihres
Treibhausgasreduktionspotentials. Ob per Bahn, Schiff, Flugzeug oder
LKW - Treibhausgase und andere Luftschadstoffe aller Verkehrsträger
Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Wertpapier
Kohlendioxid


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel