wallstreet:online
40,20EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Halo meldet Senkung der Pacht für seine Anlagen in Kalifornien

Nachrichtenquelle: IRW Press
16.07.2019, 13:32  |  886   |   |   

Falcon akzeptiert Stammaktien anstelle zukünftiger Pachtzahlungen

 

Nicht zur Verbreitung an US-Nachrichtendienste oder in den USA bestimmt

 

Toronto (Ontario), 16. Juli 2019. Halo Labs Inc. (NEO: HALO, OTCQX: AGEEF, Deutschland: A9KN) („Halo“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass es ein Abkommen mit Falcon International („Falcon“) unterzeichnet hat, um die gesamte Pachtprämie seiner Standorte in Kalifornien im Industrial Court 9 mit einem Rabatt zu senken, wobei die Zahlung durch die Emission von Stammaktien von Halo (die „Stammaktien“) zu einem Preis von 0,65 kanadischen Dollar pro Stammaktie durchgeführt werden muss.

 

Halo hat sich bereit erklärt, die Pachtprämie an den Standorten 18 und 19 im Industrial Court 9 im Austausch für 1.464.505 Stammaktien zu senken, wodurch das Unternehmen 521.973 kanadische Dollar einsparen kann, was einer Ersparnis von 21 Prozent bei der Pacht an diesen Standorten entspricht. Darüber hinaus werden die Pachten der Standorte 21 und 22 von Halo auch im Austausch für die Emission von 1.242.578 Stammaktien bezahlt werden, wodurch das Unternehmen 699.429 kanadische Dollar einsparen kann, was einer Ersparnis von 31 Prozent bei der Pacht an diesen Standorten entspricht, sobald diese besetzt sind.

 

Insgesamt wird Halo 2.707.083 Stammaktien für die Senkung der restlichen Pacht an diesen beiden Standorten emittieren, was dem Unternehmen Einsparungen in Höhe von insgesamt 1.221.401 kanadischen Dollar und um insgesamt 26 Prozent niedrigere Pachtausgaben ermöglicht.

 

Falcon ist ein führendes kalifornisches Cannabisunternehmen mit Exklusivabkommen hinsichtlich der Herstellung und des Vertriebs einiger der führenden kalifornischen Marken, einschließlich The Clear und CRU. Falcon vertreibt zurzeit Produkte an etwa 70 Prozent aller in Kalifornien lizenzierten Apotheken. Halo setzt seit Oktober 2018 ein Abkommen hinsichtlich der Produktion und Lieferung von bis zu 70.000 Gramm Cannabisdestillat pro Woche in großen Mengen um, das um jeweils sechs Monate verlängert werden kann.

 

Kiran Sidhu, CEO von Halo, sagte: „Es ist ein aufregender Schritt für Halo, die Expansion in Kalifornien mit reduzierter Pacht fortzusetzen. Die Möglichkeit, bei der Pacht durch die Pachtbedingungen über 1,2 Millionen Dollar einzusparen, setzt ein Kapital frei, das Halo nun in das weitere Wachstum seiner Betriebe investieren kann.“

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4

Diskussion: Cannabis ? Jetzt aber Halo !
Wertpapier
Halo Labs


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel