wallstreet:online
40,05EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+0,54 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,58 % Öl (Brent)+0,35 %

PayPal dehnt internationalen Geldübermittlungsdienst Xoom auf 32 Märkte in ganz Europa aus

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
17.07.2019, 00:30  |  857   |   |   

Heute hat PayPal mit Xoom seinen internationalen Geldüberweisungsdienst in 32 Märkten1 in ganz Europa gestartet. Menschen in diesen Märkten können nun mit Xoom schnell Geld senden, Rechnungen bezahlen oder Telefonguthaben für mehr als 130 internationale Märkte aufladen. Die Expansion von Xoom nach Europa ist ein bedeutender Meilenstein und ein weiteres Beispiel dafür, wie PayPal seinen Auftrag wahrnimmt, die Bewegung und Verwaltung von Geld bequemer, zugänglicher, sicherer und erschwinglicher zu machen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20190716006061/de/

Xoom Launches in 32 Markets Across Europe (Photo: Business Wire)

Xoom Launches in 32 Markets Across Europe (Photo: Business Wire)

Der globale Überweisungsmarkt erreichte 2018 nach Angaben der Weltbank 689 Milliarden US-Dollar, was 633 Mrd. USD aus dem Jahr 2017 gegenübersteht.2 Im Jahr 2019 werden die Überweisungsströme in Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen voraussichtlich 550 Mrd. USD erreichen und werden damit zu ihrer größten Quelle externer Finanzierungsmittel.

Die globalen Durchschnittskosten für den Versand von 200 US-Dollar blieben laut der weltweiten Datenbank der Weltbank für Überweisungspreise mit rund 7 Prozent im ersten Quartal 2019 hoch. Mit der Einführung von Xoom können Millionen von Menschen in ganz Europa, darunter Millionen von PayPal-Kunden, Familienmitgliedern in Übersee bei ihren Arzt-, Bildungs-, Gas-, Wasser und Stromrechnungen und anderen finanziellen Bedürfnissen zu erschwinglichen Kosten helfen.

In der Vergangenheit war die Geschwindigkeit, mit der sicher und effizient Geld über Grenzen hinweg bewegt werden konnte, begrenzt, aber die Fortschritte in der digitalen Technologie – insbesondere im Mobilfunk – ermöglichen eine deutliche Verkürzung der Überweisungszeit. So geht nach den neuesten Zahlen der Weltbank fast die Hälfte (45 %) aller Geldüberweisungen aus dem Vereinigten Königreich nach Nigeria, Indien, Pakistan, China und in die Philippinen, die fünf größten außereuropäischen Empfänger von Überweisungen aus dem Vereinigten Königreich.3 Die Einführung von Xoom ermöglicht es geliebten Personen in diesen Märkten, schnell Geld zu erhalten, wenn dieses zu wettbewerbsfähigen Preisen auf ein Bankkonto4 geschickt wird.

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel