Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

LivaNova bekämpft Beinischämie mit bahnbrechender bidirektionaler Kanüle

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
17.07.2019, 07:07  |  303   |   |   

LivaNova PLC (NASDAQ:LIVN), ein marktführendes Medizintechnikunternehmen, hat heute seine innovative arterielle femorale Kanüle Bi-Flow vorgestellt, die der Ischämie an Gliedmaßen während einer Herzoperation vorbeugen soll.

LivaNova Bi-Flow erhielt Anfang des Jahres das CE-Zeichen und ist die einzige bidirektionale Arterienkanüle, die entwickelt wurde, um Beinischämie bei Herzoperationen, die eine Kanülierung der Oberschenkelarterie erfordern, zu verhindern. In einer klinischen Studie konnte Bi-Flow leicht und unkompliziert eingesetzt und entfernt werden und bot nachweislich eine gleichzeitige systemische und distale Perfusion der Extremität auf sichere und reproduzierbare Weise.1

Die Beinischämie wird durch eine Beeinträchtigung der Durchblutung der unteren Extremitäten verursacht und kann bis zu 11% der Patienten betreffen, die sich komplexen Herzoperationen unterziehen.2 Die Folgen können eine höhere Mortalität, eine höhere Morbidität und längere Krankenhausaufenthalte sein.3

Der erste Eingriff in Europa mit einer Bi-Flow-Kanüle wurde von Dr. Patrick Perier, FACS, am Herz-Kreislauf-Zentrum Bad Neustadt, Deutschland, durchgeführt. „Ich glaube fest daran, dass Bi-Flow das Potenzial hat, der neue Standard in der Versorgung zu werden, um Ischämie der Extremitäten und ihre verheerenden Auswirkungen in komplexen Fällen zu verhindern, in denen eine Oberschenkelkanülierung erforderlich ist“, sagte Dr. Perier. „Wo andere Ansätze nur als Notlösung dienen, sorgt Bi-Flow für die Beindurchblutung und ermöglicht es uns durch seine einzigartigen Eigenschaften, das Bein auf sichere, einfache und reproduzierbare Weise zu schützen und die Ergebnisse für den Patienten weiter zu verbessern.“

Das innovative, patentierte und prämierte Design der bidirektionalen Kanüle beinhaltet einen einzigartigen Schulter- und Downstream-Perfusionskanal, der einen kontinuierlichen und verlässlichen Blutfluss über die Femoralarterie ermöglicht. Gleichzeitig sorgt ein offenes Spitzendesign für eine ausreichende systemische Durchblutung des gesamten Körpers.

„Die Ischämie der Gliedmaßen ist eine oft unterschätzte potenzielle Nebenwirkung der Kanülierung der Oberschenkelarterie, die dramatische Folgen haben kann“, sagt Alistair Simpson, LivaNova General Manager für Herzchirurgie. „Wir sind stolz darauf, diese innovative Kanüle auf den Markt zu bringen, die eine sichere und einfache Möglichkeit bietet, Komplikationen für unsere Patienten zu vermeiden, insbesondere bei minimal-invasiven, Wiederherstellungs- und anderen komplexen Herzoperationen.“

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Wertpapier
LivaNova
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroUSAKanadaItalienEuropa


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
31.07.19