wallstreet:online
40,80EUR | -0,15 EUR | -0,37 %
DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

EU-Kommission Von der Leyen will konsequenten Schutz von EU-Außengrenzen

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
18.07.2019, 21:31  |  865   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen (CDU) hat einen konsequenten Schutz der europäischen Außengrenzen gefordert. "Leben zu retten ist immer eine Verpflichtung, aber Leben zu retten allein löst nicht das eigentliche Problem", sagte von der Leyen der "Welt" (Freitagsausgabe). Der politische Ansatz solle "sich darauf konzentrieren, Menschen davon abzuhalten, überhaupt in diese Gummiboote zu steigen", sagte die CDU-Politikerin mit Blick auf die Überfahrt von Migranten über das Mittelmeer.

Zugleich sprach sie sich für den Kampf gegen illegale Migration aus. "Wir müssen klar im Umgang mit jenen Flüchtlingen sein, die europäisches Festland betreten haben", so von der Leyen weiter. Diejenigen, "die unrechtmäßig hier sind und keinen Anspruch auf Asyl haben", müssten zurückgeschickt werden, so die künftige EU-Kommissionspräsidentin. Sie forderte zudem, die EU-Grenzschutzbehörde Frontex schneller aufzurüsten. "Frontex auf 10.000 Grenzschützer aufzustocken, ist der richtige Ansatz, aber 2027 ist definitiv viel zu spät dafür", sagte von der Leyen der "Welt".
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BerlinCDUEU-KommissionMigrationUrsula von der Leyen


6 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Inzwischen sollte jeder wissen: wenn Politiker "rechts" sagen, meinen und MACHEN sie "links", behaupten aber nachher sie hätten "rechts" gemacht!
Das ist richtig.

Im Gegenteil, das letzte, was Italien jetzt braeuchte, waeren deutsche, von Gruenen Politikern dirigierte Frontexschiffe, die dann wieder den Schuttle-Service aufnehmen.
"Frontex auf 10.000 Grenzschützer aufzustocken, ist der richtige Ansatz, aber 2027 ist definitiv viel zu spät dafür"
Alles Quatsch, Italien hat es von heute auf morgen geschafft, die Außengrenze wieder zu sichern. Man will eben keinen Schutz ...
Eben mal nachgeschaut, was vfL bei ihrer Antrittsrede bei der Bundeswehr 2014 versprochen hat.

Ihr wichtigstes Anliegen damals war, die Bundeswehr "familientauglicher" zu machen. Vom Wehrauftrag war nichts zu hoeren.
https://www.faz.net/aktuell/politik/debuet-als-verteidigungs…

Man kann das jetzt positiv oder negativ sehen.

Positiv, sie hat Wort gehalten.

Negativ, sie hat den von de Maiziere uebernommenen Truemmerhaufen noch weiter heruntergewirtschaftet, auch wenn das fuer nicht mehr moeglich betrachtet hatte.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel