Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-1,70 % EUR/USD+0,61 % Gold+2,02 % Öl (Brent)-1,62 %

Mining: Die wichtigsten News der Woche auf einen Blick!

Nachrichtenquelle: Rohstoffbrief.com
19.07.2019, 11:50  |  1315   |   |   

Rohstoffbrief.com fasst jeden Freitag die wichtigsten News aus der Welt des Mining und der Rohstoffe kompakt zusammen. Zu den Themen heute zählen unter anderem AngloGold Ashanti, der Gold- und Nickelmarkt, Fresnillo, Rio Tinto, Atlantic Gold und St Barbara, Pure Gold Mining, Rhodium, Mexican Gold, Barrick Gold und Newmont Goldcorp und die Top-Performer unter den Rohstoffexplorern!

Dollar und Gold im Fokus

Das ist eine echte Bombe, die US-Finanzminister Steven Mnuchin gestern platzen ließ. Auf die Frage nach einer möglichen Intervention an den Devisenmärkten zur Schwächung des US-Dollar, sagte er, dass man eine Änderung der Interventionspolitik für die Zukunft überlege. Das Ziel der Regierung in Washington ist klar: mit einem schwächeren Dollar will man die eigene Exportindustrie stärken. Deshalb wird auch Druck auf die Federal Reserve ausgeübt, die dieses Jahr wahrscheinlich dreimal die Zinsen senken wird, obwohl die Wirtschaftsdaten zuletzt wieder positiv ausfielen. Wenn dies gelingt, dürfte der Boom am Edelmetallmarkt noch mehr Treibstoff bekommen. Der Goldpreis sprang am Donnerstag ohnehin schon Richtung 1.450 Dollar je Unze und konsolidiert derzeit knapp darunter. Zudem ist auch die Silbernotiz angesprungen und markierte unter der Woche ein neues 13-Monatshoch bei 16,50 Dollar. Für die Produzenten der Metalle winken nun sehr starke Quartale mit hohen Cashflows. Dies merken wir übrigens auch an unserem Rohstoff-Wikifolio (ISIN: DE000LS9H515), dass in den vergangenen 12 Monaten um mehr als 46 Prozent zulegen konnte. Die gute Stimmung am Goldmarkt sollte sich jedenfalls fortsetzen. Denn de facto laufen an den weltweiten Aktienmärkten eigentlich nur noch Spezialwerte und die Aktien von Techunternehmen. Wer außerhalb der Nasdaq anlegt, hat es derzeit schwer, sein Brot zu verdienen. Und so steigen die Zuflüsse in Gold- und Silber-ETF rasant (siehe Chart unten). Die Käufer dürften vor allem von institutioneller Seite stammen. Die Silber-ETF-Bestände liegen inzwischen auf einem 2-Jahreshoch. Relativ betrachtet sind sie derzeit stärker gefragt als Gold-ETFs: Seit Monatsbeginn wurden die Silber-ETF-Bestände um 5,5 Prozent und die Gold-ETF-Bestände um 1,1 Prozent aufgestockt.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 9
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AngloGold AshantiRhodiumFresnilloSilber ETFGold ETF


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel