wallstreet:online
40,80EUR | -0,15 EUR | -0,37 %
DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Westfalen-Blatt ein Kommentar zu Langzeitarbeitslosen

Nachrichtenagentur: news aktuell
21.07.2019, 23:05  |  293   |   |   
Bielefeld (ots) - Die wollen doch gar nicht! Die sind doch nur
faul! Die ruhen sich doch gern in der sozialen Hängematte aus! So
oder so ähnlich lauten oft Kommentare, wenn es darum geht,
Langzeitarbeitslosen mit sozialer Unterstützung wieder zu einem Job
zu verhelfen. Das große Interesse für das neue Kombilohnmodell zeigt,
dass dies für viele absolut nicht gilt. Es gibt ganz unterschiedliche
Gründe, warum Menschen viele Jahre ohne Job sind. Ursache ist
vielleicht nur Pech oder das Vorurteil eines Personalchefs.
Vielleicht hat auch eine Lebenskrise sie aus der Bahn geworfen. Je
länger, desto schwerer aber die Rückkehr. Da den Betroffenen außer
dem Lohn auch Anerkennung, Selbstwertgefühl und gesellschaftlicher
Status fehlen, ist ein bedingungsloses Grundeinkommen kein adäquater
Ersatz.

OTS: Westfalen-Blatt
newsroom: http://www.presseportal.de/nr/66306
newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_66306.rss2

Pressekontakt:
Westfalen-Blatt
Scholz Stephan
Telefon: 0521 585-261
st_scholz@westfalen-blatt.de
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Grundeinkommen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel