Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,44 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,24 % Öl (Brent)-0,56 %

MDAX Mehr als nur ein Widerstand

22.07.2019, 08:00  |  600   |   |   

Der MDAX ist der zweitwichtigste deutsche Aktienindex. Er spiegelt die Entwicklung der 60 größten Unternehmen wider, die bei Marktkapitalisierung und Orderbuchumsatz nach den 30 DAX-Unternehmen folgen. Im September 2018 wurde der MDAX von 50 auf 60 Werte erweitert, um einige zuvor nur im TecDAX geführte Unternehmen hier zusätzlich aufzunehmen.

Für das deutsch-französische Luftfahrtunternehmen Airbus mit Sitz in Toulouse gilt eine Sonderregelung: Ihm ist der Aufstieg in den DAX verwehrt. Denn der Hauptsitz des Unternehmens liegt im Ausland und der Hauptumsatz findet an der Euronext statt. Aufgrund ihrer hohen Gewichtung von 10,4 Prozent übt die Airbus-Aktie aber einen starken Einfluss im Index aus.

Gut ein Drittel im MDAX sind mittelgroße Industrieunternehmen. Bei der Gewichtung folgen Deutsche Wohnen (4,6 Prozent) und Symrise (4,5 Prozent) sowie MTU Aero Engines (4,3 Prozent) und Hannover (3,5 Prozent). Weil der MDAX nach der Marktkapitalisierung gewichtet ist, ändert sich die Gewichtung der Aktien aber mit jeder Neuberechnung des MDAX.

Während es um die wirtschaftliche Auseinandersetzung zwischen den USA und China seit dem G20-Gipfel Anfang des Monats etwas ruhiger geworden ist, dürfte dieses Thema sicherlich schon bald wieder präsenter sein. Aktuell ist allerdings die Zurückhaltung der Anleger eher auf die anstehenden Sitzungen der Notenbanken in den USA und in Europa zurückzuführen.

Daneben rückt die Quartalszahlensaison jetzt mehr und mehr in den Fokus. Hierzulande sorgten mehrere Gewinnwarnungen jedoch für lange Gesichter. Zudem könnte sich die Situation am deutschen Aktienmarkt auch aus saisonaler Sicht wieder eintrüben, da mit August und September der beiden schwächsten Börsenmonate unmittelbar bevorstehen.

MDAX (Tageschart in Punkten)

Tendenz:

Zum Chart

Auch beim deutschen Nebenwerte-Index MDAX trübte sich das technische Bild zuletzt ein. So kämpfte der Index bereits seit Ende April mit der markanten Widerstandszone im Bereich um rund 26000 Punkte. Diese Region zeigte sich in den letzten beiden Jahren immer wieder als deutliche Unterstützung oder eben als Widerstand. Aktuell beweist sich die Marke wieder als Hürde.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Wertpapier
MDAX
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienBasiswertDAXUSA


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel