wallstreet:online
39,90EUR | +0,90 EUR | +2,31 %
DAX-0,44 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,19 % Öl (Brent)-0,56 %

USA Jetzt könnte der Leitzins ganz schnell sinken

23.07.2019, 09:47  |  5276   |   |   

Die nominierte Kandidatin von Präsident Trump für das Federal Reserve Board, Judy Shelton, fordert die Fed auf, die Zinsen bereits in der nächsten Woche um 50 Basispunkte zu senken, so berichtet es die "NYP".

"Sogar eine Reduzierung um 50 Basispunkte würde den Leitzins der Fed immer noch deutlich über Null halten", schrieb Shelton der "Washington Post" in einer E-Mail am Montag. Und weiter: "Ich hätte bei der Juni-Sitzung für eine Senkung um 50 Basispunkte gestimmt".

Shelton äußerte sich im Vorfeld der Sitzung des Federal Open Market Committee vom 30. bis 31. Juli 2019. Die Wall Street hatte vor Sheltons Kommentaren eine Senkung der Zinsen um einen Viertel-Punkt erwartet. Bislang lagen die Markterwartungen an die Fed, die Zinsen um 25 Basispunkte zu senken, nach Angaben des FedWatch-Tools der CME Group bei 77,5 Prozent. Die Erwartungen für eine Kürzung um 50 Basispunkte liegen bei 22,5 Prozent, so "CNBC".

Donald Trump drängt seit Monaten darauf, dass die Fed die Kreditkosten senken solle. Der US-Präsident kritisierte den Fed-Chef Jerome Powell, weil dieser die Zinsen 2018 zu aggressiv angehoben habe und dann, weil er sich noch nicht bewegt hat, sie 2019 zu senken.

Trump twitterte am Montag: "Es ist viel kostspieliger für die Federal Reserve stärker zu kürzen, wenn die Wirtschaft in Zukunft tatsächlich nachlässt! Sehr preiswert, in der Tat produktiv, jetzt zu ändern". Und über die Vergangenheit meint Trump: "Die Fed hob an und zog viel zu viel und zu schnell an. Mit anderen Worten, sie haben es verpasst (Big!). Verpassen Sie es nicht wieder!".

Wenn die Fed die Zinsen jetzt senkt, würde sie dies zu einem Zeitpunkt tun, da die schwächere Konjunktur aus Übersee die Aussichten für die US-Wirtschaft dämpft. Auch andere Zentralbanken senken oder bereiten sich auf eine Zinssenkung vor. Diese Bedingungen, so Shelton, seien ausreichend, um eine stärkere Senkung der Zinssätze zu rechtfertigen, als der Markt erwartet.

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Federal Reserve BoardOpen Market CommitteeKonjunkturUSAZentralbank


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel