Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,16 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,47 % Öl (Brent)-0,56 %

Nach News: Der Sommer wird jetzt noch heißer – für diese Aktie!

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
02.08.2019, 10:06  |  6055   |   

Es geht konstant weiter nach oben und dennoch ist die jüngst extrem freundliche Entwicklung wahrscheinlich nur ein “sanftes Vorspiel” zu dem, was uns im Erfolgsfall erwartet. Und dass der Erfolgsfall eintreten kann, antizipieren die letzten Meldungen deutlich – auch die Meldung, die soeben über die Newsticker ging: die Entdeckung zusätzlicher und ganz neuer Bereiche auf dem Projekt, die zusätzliches Potenzial für Gold- und Silberfunde bieten (gleich mehr dazu)!

Aber schon die vorangegange Meldung  hat dem Markt ganz deutlich gezeigt, warum Anleger in den nächsten Tagen und Wochen einen überproportional großen Erfolg erwarten dürfen, denn diese indiziert bereits, dass Benchmark Metals einen der größten Bohrerfolge des Sommers verbuchen könnte. Der Markt hat schon am Dienstag ganz deutlich reagiert und die Aktie an der Heimatbörse in Kanada um 12% nach oben befördert, was nichts zu dem sein dürfte, was passieren könnte, wenn die ersten Bohrergebnisse eintreffen. Anleger sollten unseres Erachtens noch vorher positioniert sein.

Das Lawyers-Goldprojekt im kanadischen British Columbia gehört unserer Meinung nach zu den derzeit vielversprechendsten Goldprojekten in Kanada. Die bisher vorliegenden Explorationsergebnisse sprechen für einen großen Erfolg und das Geologenteam der kanadischen Benchmark Metals spricht bereits von einem potenziellen Goldschatz von 5 Mio. Unzen. Dies wäre einer der größten neuen Goldschätze Kanadas. Und die Tage der Wahrheit stehen offensichtlich kurz bevor!! 

Seit Anfang der Woche haben wir es schwarz auf weiß, dass

  1. bereits sechs Bohrungen abgeschlossen wurden;
  2. jedes einzelne Bohrloch nach erster Sichtung Mineralisierungen aufweist;
  3. sich alle Bohrkerne zur Untersuchung im Labor befinden.

Die Auswertung der ersten sechs Bohrungen läuft

Wenn es so kommt, wie wir nun nach der soeben lancierten Meldung einmal mehr erwarten, dann wird die Aktie des kanadischen Goldminenunternehmens Benchmark Metals wohl schon binnen kürzester Zeit auf einem völlig anderen Kursniveau notieren. Anleger könnten im Erfolgsfall extrem profitieren, wenn sie noch vor Bekanntgabe der zu erwartenden ersten Ergebnisse investiert sind.

Benchmark Metals*
WKN: A2JM2X
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); TSX-V (Kanada, Heimatbörse)

News: Benchmark Geophysics Indicate New Discovery Targets and Expanded Zones of Known Mineralization

Das Geologenteam von Benchmark Metals hat dank geophysikalischer Untersuchungen innerhalb des Sommer-Explorationsprogramms ganz neue und zusätzliche Bohrziele identifizieren können, die laut CEO John Williamson bereits Gold- & Silbermineralisierungen indizieren.

Sie können die neu identifizierten Abschnitte auf folgender Karte sehr gut sehen:

Auch diese Meldung dürfte den Kurs der Aktie von Benchmark Metals heute weiter beflügeln. Wir glauben nicht, dass die Aktie vor Bekanntgabe der ersten Bohrergebnisse noch einmal billiger wird und sind der Ansicht, dass Anleger noch vor der angekündigten Bekanntgabe der ersten Ergebnisse eine Position im Depot haben sollten.


“Alle sechs Bohrkerne weisen nach erster Sichtung Mineralisierungen auf!”

– So hieß es der Meldung vom 30.7. (Dienstag), eine Meldung, die Anleger ganz genau lesen sollten. Denn wenn man schon bei der bloßen Sichtung Mineralisierungen erkennen kann, dann spricht das für sich und lässt wahrscheinlich bereits darauf schließen, dass die ersten Bohrproben ins “Goldene” treffen. Kommt das so, dann könnte der Aktienkurs ganz schnell Kursgewinne im dreistelligen Prozentbereich verbuchen.

Das Lawyers-Projekt befindet sich im sog. Stikine-Terrain, welcher diverse Gold- und Polymetalllagerstätten rund um das Bowser-Becken (zu denen Brucejack, Eskay Creek, KSM, GT Gold, Red Chris und Kemess gehören) beherbergt, die geologisch als “Goldenes Hufeisen” (British Columbia, Kanada) dargestellt werden. Die benannten Lagerstätten sind großteils als Weltklasselagerstätten zu bezeichnen und werden bzw. wurden von Milliardenkonzernen betrieben.

 

Erste Ergebnisse vom 2019er Bohrprogramm erwartet: Bohrkerne von sechs Bohrungen bereits im Labor

Auch wenn die bisherigen Ergebnisse bereits einen derartig großen Erfolg indizieren, so muss das Management dennoch durch weitere umfassende Bohrungen eine unabhängig geschätzte Ressource belegen. Das bislang umfassendste Bohrprogramm hat jetzt begonnen und auch eine neue unabhängige Ressourcenschätzung gemäß des kanadischen Standards 43-101 wurde noch für dieses Jahr angekündigt. Die jetzt anstehenden ersten Bohrergebnisse werden entsprechend ausschlaggebend sein und können im Erfolgsfall eben auch den Aktienkurs ganz schnell explodieren lassen.

Der erste Countdown darf schon jetzt heruntergezählt werden, denn die ersten sechs Bohrungen wurden laut gestriger Meldung schon abgeschlossen und zur Untersuchung ins Labor geschickt. Das Unternehmen hat zudem über dem gesamten Konzessionsgebiet bislang 141 Gesteinsproben, 160 Schürfproben und 1.491 Bodenproben entnommen und gleichzeitig umfassende Kartierungen und strukturelle Interpretationen in den Schlüsselbereichen durchgeführt.

Die ersten Ergebnisse dürften nun also zeitnah lanciert werden und über den weiteren Verlauf entscheiden

Überhaupt wird der Sommer für Benchmark Metals aber extrem spannend, da insgesamt 30.000 Meter gebohrt werden sollen –  das bislang größte Bohrprogramm auf dem Lawyers-Projekt!

Wir meinen, dass Anleger jetzt auf einen Bohrerfolg spekulieren sollten. Stellt sich dieser ein, sind definitiv überproportional hohe Kursgewinne möglich, wie auch die Reaktionen auf die Bekanntgabe historischer Resultate des Projekts gezeigt haben.

Herausragende bis dahin unveröffentlichte historische Ergebnisse hatten die Aktie des kanadischen Explorers Benchmark Metals erst vor einigen Wochen innerhalb von nur zehn Handelstagen um fast 100% steigen lassen.

Ohnehin erscheinen alle Kurse unter 0,45$ (CDN) als Kaufkurse, wenn man im Blick hat, dass dies genau der Kurs ist, zu welchem man erst vor kurzem eine 5 Mio. Dollar-Finanzierung angekündigt hat. Sie können aktuell noch immer ganz deutlich unter diesem Kurs kaufen (Schlusskurs gestern 0,37$).

Aussicht auf einen der größten neuen Goldschätze Kanadas

Benchmark Metals hat sein Camp auf dem Lawyers-Projekt aufgeschlagen

Die Geologen Michael Dufresne und John Williamson glauben nach der Analyse aller bisherigen Explorationsresultate an einen Goldschatz von rund 5 Mio. Unzen für das Lawyers-Projekt. Dies wäre aktuell einer der größten neuen Goldfunde Kanadas. Die kanadische Pretium Resources hatte in den letzten Jahren mit Brucejack mit heute rund 6 Mio. Unzen Gold einen der größten neue Goldfunde in Kanada gemacht und ist heute mit rund 2,7 Mrd. Dollar (CDN) bewertet. Benchmark Metals bringt es derzeit auf eine Bewertung von rund 20 Mio. Dollar (CDN). Noch in diesem Jahr soll es eine neue Ressourcenschätzung für das Lawyers-Projekt in Kanada geben, das von Benchmark Metals exploriert wird.

Die Samen für ein potenziell neues “Milliardenbaby” sind gesät

Die jüngsten Ergebnisse hatten die Aktie im Mai/Juni in die Riege der großen Gewinner der kanadischen Börse TSX-V in Toronto aufsteigen lassen. Inzwischen hatte sich der Kurs der Aktie deutlich verbilligt und wir glauben, dass ein Einstieg gerade jetzt auf dem eher niedrigen Kursniveau äußerst attraktiv ist, um von einer möglichen neuen Rallye im Sommer zu profitieren.

– Anleger sollten unserer Meinung nach jetzt partizipieren, denn nicht nur hatte das aufstrebende Unternehmen der Top-Geologen Michael Defrusne und John Williamson zuletzt hochgradige historische Bohrergebnisse gemeldet, welche die mögliche Entdeckung einer der größten neuen Goldschätze Kanadas (interne und der Öffentlichkeit kommunizierte – bislang nicht unabhängige – Schätzungen belaufen sich auf 5 Mio. Unzen Gold) indizieren.

Benchmark Metals: Bereits mit großartigen Erfolgsmeldungen auf sich aufmerksam gemacht!

Benchmark Metals hatte schon im Mai/Juni massiv durch historische “Bonanza”-Bohrresultate vom Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt läuft das bislang größte Bohrprogramm auf dem Projekt an.

259 g/t Gold über 3 Meter + 12,7 g/t Gold über 28 Meter + 87 g/t Gold über 7 Meter + 3,34 kg/t Silber!

Auf Resultate von Bohrproben mit teilweise bis zu 259 Gramm Gold pro Tonne hin ging es für die Aktie im Mai/Juni stark nach oben. Die Geologen Michael Defrusne und John Williamson glauben auf Lawyers einen 5 Mio.-Unzen-Goldschatz heben zu können. Diese Erkenntnis basierend auf allen bislang bekannten Explorationsresultaten wurde dem Markt auch in einer offiziellen Meldung mitgeteilt.

Jetzt hat das Sommerbohrprgramm auf dem Lawyers-Projekt begonnen und noch in diesem Jahr soll es eine unabhängige Ressourcenschätzung geben. Gelingt der Nachweis, käme dies einer Sensation gleich, denn Unternehmen mit nachgewiesenen Goldschätzen in dieser Größenordnung in Kanada sind meist mit Milliarden bewertet (Pretium bringt es mit 6 Mio. Unzen Gold in Kanada auf rund 2,7 Mrd. Dollar; CDN).

Pennystock adé: Vergleichsbeispiel Great Bear Resources

Jahreschart der Aktie von Great Bear Resources

Die Aktie von Great Bear Resources gibt da sicherlich ein recht gutes Bild ab, was dann in der nächsten Zeit mit der Aktie von Benchmark Metals passieren könnte. Wir meinen, dass Anleger jetzt vor der Bekanntgabe weiterer Resultate positioniert sein sollten. Zum Thema Great Bear Resources und warum wir glauben, dass sich die Aktie von Benchmark Metals jetzt ähnlich entwicklen könnte, kommen wir gleich noch einmal.

Schon die letzten Meldungen von historischen Bohrungen auf dem Lawyers-Projekt lieferten in der Tat “Bonanzawerte”. Das Bohrloch DDH80AS13 beispielsweise durchteufte beim Lawyers Gold-Silver-Trend im kanadischen British Columbia über drei Meter mit 259 g/t Gold und 3.320 g/t Silber. Ein weiteres Bohrloch, DDH82AS10,  durchteufte über 28 Meter mit 12,67 g/t Gold. Das ist signifikant! Ein weiteres Bohrloch, 82AS25,  durchteufte beim Lawyers Gold-Silver-Trend über 7 Meter mit 86,06 g/t Gold und 583,83 g/t Silber.

Diese Ergebnisse wurden in einem auf dem Lawyers-Projekt östlich liegenden Bereich erzielt, der bisher kaum exploriert war. Umso aufregender sind die extrem hohen Goldgehalte und umso spannender auch die Auswertungen des laufenden Sommer-Explorationsprogramms.

Great Bear Resources (225 Mio. Dollar Bewertung; CDN) und Benchmark Metals (18 Mio. Dollar; CDN)

Die Aktie von Great Bear Resources hat im August 2018 ihren ersten großen Sprung gemacht. Danach ging eine Rallye los und die Aktie wurde völlig neu bewertet. Sie handelt aktuell bei einem Kurs von 5,54$ und das Unternehmen ist mit rund 225 Mio. Dollar (CDN) mehr als 10x so hoch wie Benchmark Metals bewertet.  Der Auslöser für den Sprung im August letzten Jahres war die folgende Meldung:

GREAT BEAR ANNOUNCES HIGH-GRADE DISCOVERY; DRILLS 16.35 M OF 26.91 G/T GOLD AND 7.00 M OF 44.47 G/T GOLD IN TWO HOLES AT HINGE ZONE, DIXIE PROJECT, RED LAKE DISTRICT

16,35 Meter mit einem einem Goldgehalt von 26,91 Gramm und 7 Meter mit einem Goldgehalt von 44,47 Gramm Gold pro Tonne GesteinBenchmark Metals gab zuletzt 7 Meter mit einem Goldgehalt von 86 Gramm Gold (und 587 Gramm Silber) pro Tonne bekannt. Sie haben auch oben im Chart gesehen, was bei Great Bear in den Folgemonaten passierte. Wir rechnen mit einem ähnlichen Verlauf für die Aktionäre von Benchmark Metals, wenn jetzt der große Bohrerfolg in diesem Sommer gelingt. Anleger, die gerne in Rohstoffunternehmen investieren und die sich noch nicht zu den Benchmark-Metals-Aktionären zählen können, sollten dies unserer Meinung nach jetzt ändern und tunlichst vor Bekanntgabe der ersten Bohrergebnisse, die für Benchmark Metals grundliegend alles verändern könnten.

Mit erfolgreichen Explorern konnten Anleger in den letzten Jahrzehnten immer wieder die mitunter beste Performance erzielen und mit etwas Geduld ein Vermögen anhäufen. Hierfür gibt zahlreiche Beispiele. Bekannte kanadische Milliardäre wie Robert Friedland oder Frank Giustra sind mit Investments in Rohstoffunternehmen im Frühstadium ihr Geld zu ihrem Reichtum gekommen.

Benchmark Metals in Fußstapfen vom Pretium?

Die kanadische Pretium Resources hatte erst in den letzten Jahren das Brucejack-Projekt in British Columbia entdeckt. Begonnen hat alles ähnlich wie bei Benchmark Metals. Bis heute hat das Pretium-Team aber mittlerweise über 6 Mio. Unzen Gold auf dem Brucejack-Projekt in British Columbia finden können. Für das Fiskaljahr 2018 hat man einen Gewinn von 36,4 Mio. Dollar (CDN) ausweisen können, bewertet ist Pretium Resources heute mit rund 2,7 Milliarden Dollar (CDN). Mittelfristig könnte es auch bei Benchmark Metals auf ein ähnliches Szenario hinauslaufen.

Geologen Michael Dufresne und John Williamson: “Das Lawyers-Projekt hat Potenzial für rund 5 Mio. Unzen Gold”

Das Geoleogenteam von Benchmark Metals glaubt für das Lawyers-Projekt an ein Potenzial von rund 5 Mio. Unzen Gold. Gelingt dem Geologenteam der Nachweis hierfür, wird der Explorer selbst im Frühstadium des Entwicklungsprozesses sicherlich mit mindestens mehreren hundert Millionen Dollar (CDN) bewertet werden müssen (aktuelle Bewertung bei rund 20 Mio. Dollar; CDN).

Erstes Ziel für Benchmark-Aktionäre und die 4.544%-Vorlage

In den letzten drei Jahren waren für den Anleger der frühen Stunde mit der Aktie von Great Bear Resources bis zu 4.544% Performance möglich. Warum das Beispiel Great Bear Resources!? Weil die Ergebnisse bislang sehr ähnlich und teilweise sogar schlechter als die von Benchmark Metals sind. Das neue 2019er Bohrprogramm wird jetzt das alles entscheidende Event für die Aktionäre von Benchmark Metals sein. Die Ergebnisse des neu begonnenen Bohrprogramms werden ähnlich ausschlaggebend sein. Sehr vieles deutet in der Tat darauf hin, dass sich die Aktie von Benchmark Metals in der nächsten Zeit sehr ähnlich wie die von Great Bear entwickeln könnte.

Wie stehen die Aussichten!? Wie hoch sind die Chancen für einen Erfolg im Sommer?

Fakt ist: Alle bisherigen Explorationsresultate vom Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia sprechen jetzt für einen großen Bohrerfolg und dafür, dass Benchmark einen der größten neuen Goldschätze Kanadas heben könnte. Die Bekanntgabe über vorhandene Mineralisierungen in allen sechs bisher ins Labor geschickten Bohrkernen könnte kein besseres Indiz für einen Bohrerfolg sein.

Investmentbanker von Sprott haben auch das Potenzial erkannt

Auch eine der erfahrensten Investmentbanken im Rohstoffsektor ist erst vor kurzem in Benchmark Metals eingestiegen: Sprott Asset Management! Etwas über 2 Mio. Dollar wurden insgesamt in Benchmark Metals investiert. Jetzt sollen Investoren gar einen deutlichen Aufschlag zum Marktpreis zahlen, was wahrscheinlich auch mit den zuletzt konstant extrem starken historischen Bohrergebnissen zusammenhängt. Man will offensichtlich den anrollenden “Schnellzug” nicht verpassen.

Vor kurzem meldete Benchmark Metals übrigens den Erwerb einer zusätzlichen Konzessionsfläche von 7,52 km2 mit neuen Zielgebieten, die an den Gold-Silber-Trend Lawyers im sog. “Goldenen Hufeisen” (Golden Horseshoe) in British Columbia angrenzt. Benchmark hat seinen Grundbesitz im Jahr 2019 somit deutlich vergrößert und sämtliche Anteile an neuen Claims in Gebieten erlangt, in denen große anomale geophysikalische Ziele sowie anomale geochemische Gold-Silber-Ergebnisse vorliegen. Das Bohrprogramm 2019 wird sich auf vorrangige Ziele für eine Ressourcenerweiterung konzentrieren, aber auch Zielgebiete in den neuen Claims, bei denen zuvor noch nie gebohrt wurde, erproben.

Neue Ressourcenschätzung von Lawyers noch in diesem Jahr

“Die Ergebnisse des Jahres 2018 in Verbindung mit dem neuen 2019er-Bohrprogramm werden zu einer erheblichen Erhöhung der vorhandenen Mineralressourcen des Lawyers-Projekt führen.” – Benchmark-Geologe Michael Dufresne

“Nach einer gründlichen Überprüfung der Bohrungen im Jahr 2018 und der historischen Ergebnisse, die Infill-Proben früherer Bohrkampagnen enthielten, glauben wir, dass der Lawyers-Trend Potenzial für nahezu 5 Millionen Unzen Goldäquivalent hat.” –  Benchmark-CEO und Geologe John Williamson.

Das Mining Journal betitelt in einem Artikel von Ende April:
Benchmark aims for 5Moz at Lawyers

Kann Benchmark Metals also in diesem Sommer mit entsprechenden Ergebnissen aufwarten, dann könnten die Tage des Pennystock-Daseins nun wirklich sehr schnell gezählt sein. Wie schnell das gehen kann, hat das Management von Great Bear Resources (GBR) eindrucksvoll bewiesen. Nach Abschluss des Sommer-Bohrprogramms soll noch in 2019 die neue Ressourcenschätzung für das Lawyers-Projekt kommen.

Unser Tipp:

Benchmark Metals erscheint aktuell in Hinblick auf des extreme Upsidepotenzial sehr niedrig bewertet. Wir glauben, dass die Aktie im Erfolgsfall zu jenen raren Kandidaten der Branche gehört, die bereits kurz- bis mittelfristig tatsächliches “Tenbagger”-Potenzial aufweisen.  – Den Rest erdenken Sie sich – nach bitte sorgfältiger Recherche” – einfach selbst!

Informieren Sie sich selbst über Benchmark Metals:
Webseite: https://www.benchmarkmetals.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Fotocredit vom Lawyers-Projekt: Jim Greig / Benchmark Metals

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Benchmark Metals.

 

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmens Engagement Labs zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Engagement Labs und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Engagement Labs einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Engagement Labs und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Engagement Labs im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung / Marketingmitteilung –

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
GoldschatzAktienSpekulativUnterbewertetSpekulation

Welt der Wunder

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel