Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,44 % EUR/USD0,00 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,56 %

DAX Chance von 84 Prozent p.a.

13.08.2019, 10:09  |  668   |   |   

Mit der milliardenschweren Übernahme der US-amerikanischen Versum stärkte Merck den Unternehmensbereich Performance Materials. Healthcare, Life Science und eben Performance Materials – Merck verfolgt die Strategie, das Geschäftsrisiko auf diese drei nun etwa gleich starken Säulen zu verteilen. Apropos Performance Materials. „Wir sind der Weltmarkt- und Technologieführer im Bereich Flüssigkristalle. Auf unserer Suche nach fortschrittlicher Displaytechnologie sind wir nicht zu stoppen. So ermöglichen unsere Produkte messerscharfe Bilder in Smartphones, Laptops, Flachbildfernseher und Tablet-PCs weltweit“, schreibt Merck auf seiner Unternehmensseite.

Übermorgen kommen Zahlen

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Merck selbst sieht sich mittlerweile auch nicht als Pharma-, sondern als Wissenschafts- und Technologieunternehmen. Die Aktie von Merck befindet sich seit mehreren Monaten in einer Seitwärtsphase. Auch die jüngsten Kurs-Turbulenzen am Aktienmarkt infolge eines sich wieder verschärfenden Handelsstreits zwischen den USA und China ließen die Aktie von Merck relativ unbeeindruckt. Eine Kursbewegung auslösen könnten indes frische Quartalszahlen, die Merck nach eigenen Angaben übermorgen um 7 Uhr bekannt geben wird. In charttechnischer Hinsicht gilt das aktuelle Jahreshoch bei 102,90 Euro als signifikante Widerstandsmarke. Das aktuelle Jahrestief bei 85,84 Euro stellt eine wichtige Unterstützungsmarke dar.

Fazit

Mit einem Inline-Optionsschein auf Merck (WKN SR2HDC) können risikofreudige Anleger eine maximale Rendite von 21 Prozent oder 141 Prozent p.a. erzielen, wenn sich die Aktie von Merck bis einschließlich 18.10.2019 durchgehend zwischen den beiden Knockout-Schwellen von 80 und 105 Euro bewegt. Nach unten haben die Notierungen aktuell einen Abstand von 13 Prozent. Nach oben sind es 14 Prozent. Falls die Aktie unter das aktuelle Jahrestief bei 85,84 Euro fällt oder das aktuelle Jahreshoch bei 102,90 Euro überwinden kann, sollte zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch schnelle Ausstieg aus der spekulativen Position erwogen werden.

Merck (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 102,90 Euro (aktuelles Jahreshoch)
Unterstützungen: 85,84 Euro (aktuelles Jahrestief)

Inline-Optionsschein auf Merck (Stand: 06.08.2019, 09.55 Uhr)

Strategie für seitwärts gerichtete Kurse
WKN: SR2HDC Typ: Inline-Optionsschein
akt. Kurs: 8,15/8,25 Euro Emittent: Société Générale
untere KO-Schwelle: 80,00 Euro Basiswert: Merck
obere KO-Schwelle: 105,00 Euro akt. Kurs Basiswert: 92,05 Euro
Laufzeit: 18.10.2019 Kursziel: 10,00 Euro
Kurschance: + 21,2% (141% p.a.)
Quelle: Société Générale
Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

Diskussion: Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???

Diskussion: Aktien Frankfurt Ausblick: Immer mehr Krisen halten Anleger in Schach
Wertpapier
DAX
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienPerformanceMerckE.ON


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel