wallstreet:online
40,25EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+0,52 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,39 % Öl (Brent)+0,57 %

HYGH: mit Blockchain-Crowdfunding zum neuen Unicorn?

Gastautor: Rainer Brosy
13.08.2019, 14:21  |  687   |   |   

Deutsches Start-up HYGH bietet attraktives Investment über STO!

Ohne Zweifel ist die Digitalisierung das wohl kontroverseste Buzzword unserer Moderne. Disruptive Technologien und gänzlich neue Branchen revolutionieren nicht nur das gesellschaftliche Miteinander und den persönlichen Alltag, sondern natürlich auch die Wirtschaft. Ein Unternehmen, das aktuell besonders häufig mediale Aufmerksamkeit erhält, ist das deutsche Start-up HYGH. Dieses will nicht nur eine neue und effizientere Form der Außenwerbung schaffen und den DOOH Markt demokratisieren, sondern auch die eigenen Ziele und Visionen durch ein neuartiges Finanzierungskonzept ermöglichen: dem Security Token Offering (STO).

STO soll die neue revolutionäre Finanzierungs- und Investmentform werden, die auf Blockchain-Technologie basiert. Bildquelle: geralt - pixabay.com

ICO, STO und was kommt dann?

Wer nicht von Anfang an aufpasste, was sich in der buchstäblich kryptischen Welt der digitalen Münzen entwickelt, wird es heute wahrscheinlich schwerhaben, den Überblick zu behalten. Da ist von Blockchain, ICO oder auch STO die Rede. Tatsache ist aber auch, dass sich selbst ohne technische Affinität bereits mit einem soliden Grundwissen Möglichkeiten eröffnen, am Siegeszug der Kryptowährungen zu partizipieren – natürlich in Form von finanziellem Profit.

Ganz aktuell entwickelt sich ein neues Investmentsegment, das unter dem Namen Security Coin Offering in Erscheinung tritt. STOs sind dem womöglich schon bekannten ICO, dem Initial Coin Offering, sehr ähnlich, unterscheiden sich aber von diesem in einem wichtigen Punkt.

ICO hat vornehmlich dem Zweck, Kapital für neue Kryptowährungen zu generieren. Es dient letztlich dem Tausch von Coins, Währungen usw. STOs hingegen sind eher mit klassischen Wertpapieren zu vergleichen, die wie gewöhnlich auf Assets, in diesem Fall Token-Assets basieren. Dieses System wird aktuell von Start-ups erfolgreich zur Unternehmensfinanzierung eingesetzt.

 

HYGH: AdTech-Unternehmen finanziert sich über STO

Da alle Theorie bekanntlich nur grau ist, bringt sicherlich ein aktuelles Beispiel aus der Praxis Farbe ins Spiel: HYGH, das ist ein junges deutsches Unternehmen, dars sich als AdTech Pionier die Revolution einer ganzen Branche vorgenommen hat. HYGH setzt digitale Medien ein und bringt – ebenfalls digital – Werbetreibende und Display-Anbieter auf einer eigenen Plattform zusammen.

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Rainer Brosy
Geschäftsführer

Rainer Brosy (B.Eng.) betreibt eigene Finanz- und Energieportale und gehört zum Team verschiedener ICO`s.

RSS-Feed Rainer Brosy

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel