Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,58 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,44 % Öl (Brent)+1,45 %

Rain Carbon fährt neues Werk für hydrierte Kohlenwasserstoffharze in Deutschland hoch

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
15.08.2019, 13:59  |  445   |   |   

STAMFORD, Connecticut, 15. August 2019 /PRNewswire/ -- Rain Carbon Inc., ein führender globaler Produzent von Produkten auf Kohlenstoffbasis, hat heute die stufenweise Inbetriebnahme seiner Produktionsanlage für hydrierte Kohlenwasserstoffharze in Castrop-Rauxel (Deutschland) begonnen. Wenn das hochmoderne Werk im vierten Quartal 2019 den Betrieb aufnimmt, liegt die genehmigte Produktionskapazität für Harze bei 50.000 Tonnen pro Jahr. Die Anlage ist ein Eckpfeiler in Rain Carbons Produktsegment Advanced Materials.

„Unsere Unternehmenstradition ist von Innovation und Erfindergeist geprägt. Auf dieser Grundlage produzieren wir Rohstoffe auf Kohlenstoffbasis, die unzählige Alltagsprodukte möglich machen", sagte Rain Carbon President Gerry Sweeney bei der Inbetriebnahmezeremonie. „Heute setzen wir eine Tradition fort, die hier 1898 begann, als das ehemalige RÜTGERS-Werk zunächst Rohstoffe zur Erhaltung von Eisenbahnschwellen produzierte und später die boomende BAKELITE-Industrie unterstützte. In diesem 60 Millionen € teuren Werk wird Rain Carbon moderne Rohstoffe herstellen, wie sie von geänderten regulatorischen Bestimmungen gefordert werden. Daneben erfüllen wir die steigende Verbrauchernachfrage nach saubereren, schnelleren und leichteren Produkten."

„Wir knüpfen an den Innovationsgeist an, der seit 120 Jahren diese Region prägt, indem wir unsere neuen NOVARES-Reinharze in Castrop-Rauxel produzieren", ergänzte Sweeney. „Diese wasserweißen Harze stehen anderen marktgängigen Produkten bei der Reinheit in nichts nach. Für Kunden bieten sie eine sauberere Alternative für Anwendungsbereiche wie Lebensmittelverpackungen und Hygieneprodukte. Innovation ist auch der Grundstein für unsere proprietäre Technologie zur Harzproduktion in der umweltfreundlichen Wasserstoffanlage, die von Messer Group gebaut wird."

„Diese Entwicklungen sind wichtig, und das nicht nur für Rain Carbon", so Sweeney weiter. „Sie haben Bedeutung für die gesamte Region, wo Arbeitsplätze des 21. Jahrhunderts entstehen, einschließlich 30 neuer Stellen bei Rain Carbon und 45 weiterer Stellen bei Auftragnehmern und regionalen Arbeitgebern. Darüber hinaus werden mit dieser Anlage neue Produkte und Technologien in das Ruhrgebiet gebracht. Ebenso wichtig ist das Potenzial dieser Anlage, dass sich neue Kunden in der Region ansiedeln. Mit ihrer strategischen Lage in Westdeutschland bietet sie Kunden eine kürzere und kosteneffektivere Lieferkette für wasserweiße Harze und andere moderne Werkstoffe, die bislang aus Asien importiert wurden."

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Wertpapier
Aluminium
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DeutschlandWasserstoffRohstoffeKohleNordrhein-Westfalen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
09.08.19