DAX-0,85 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,76 % Öl (Brent)+0,40 %

Deutsche Bank, Wirecard, Siemens – war das Panik?

Gastautor: Daniel Saurenz
16.08.2019, 06:01  |  636   |   |   

11.262 Zähler am Donnerstag, zwischenzeitlich 100 Zähler binnen weniger Minuten hin und her gereicht, ein VDAX-New auf höchstem Stand seit Anfang 2018, unsere Sentimentdaten an Extrempunkten – lassen diese Daten für den DAX mit Absturz unter 11.300 nur zwei Varianten zu? 1) Wir steuern auf einen Crash hin. 2) Wir sehen Part 2 des Ausverkaufs vom Dezember 2018. Mit panikartigen Zügen in einer Siemens, Lufthansa, aber auch dem Abgeben der zuvor starken Titel wie SAP oder Wirecard. Der VDAX-new hat am Donnerstag das Level von Ende Dezember erreicht.  In den USA analysieren wir etwas anders, da der 2. Weihnachtstag damals gehandelt wurde und der VIX 30 übertraf. Dazu gab es Anfang 2018 die Verwerfungen in Vola-ETFs.

Liebe Leser von Feingold Research also, deshalb sind wir trotz Sommerpause vieler Anleger für Sie da. Wir können den DAX nicht hochzaubern, aber Ihnen Wissen vermitteln und Ihnen erläutern, warum Sie psychologisch jetzt soviel richtig machen können, wenn Sie es geschickt anstellen und die Nerven bewahren. All das findet den ganzen Tag so wie am Donnerstag über unseren Börsendienst statt, wir lieferten am Donnerstag fast rund um die Uhr.

Denn wenn es brennt, dann sollte man für seine Leser da sein. So denken wir zumindest und versorgen unsere Abonnenten noch gestern Abend um 21.46 Uhr mit Depotveränderungen und Research zum Markt. Denn von Tesla über Ctrip, Swatch über Nel Asa, Apple über Amazon, PayPal über Baidu – alles kommt unter die Räder. Der DAX verliert vom Top am Dienstag am Donnerstag rund 600 Punkte.

Das haut rein und wir erklären, warum es so kommt, was es mittelfristig bedeutet und wie Sie reagieren sollten. Was zudem das Sentiment sagt, welche Daten Ihnen helfen und womit man die Vergleiche ziehen muss. Dazu hat sich in Produktkonditionen auf Tesla oder Nvidia einiges ergeben, gibt es jetzt spannende Papiere zu finden.

Oben genannte Aktien haben wir übrigens nicht zufällig genannt, wir finden sie fundamental alle spannend. Gilt auch für Total. oder Visa. Jetzt ist es wichtig, das richtige zu tun in einem Umfeld, in dem die US-Zinskurve invers wird. Aber was passiert denn dann?

Wie entwickelt sich die Börse über die nächsten Wochen, Monate und Jahre? Wir haben die passende Statistik für Sie, ebenso wie institutionelles Research auch heute für Sie. Alles hier – im Abosektor, Ihrem Exklusivbereich per Mail und Videoinhalt für Sie.  Dort gibt es auch die passenden Anlageideen und Tradingmöglichkeiten auf DAX und die oben genannten Titel.

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel