wallstreet:online
40,80EUR | -0,15 EUR | -0,37 %
DAX-1,15 % EUR/USD-0,87 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,57 %

Ausblick: Chinas Staatsanleihen sind sicherer Hafen für Anleger

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
16.08.2019, 09:57  |  384   |   |   
Wohin entwickelt sich der chinesische Markt? Anleihe-, Aktien- und Multi-Asset-Experten von UBS Asset Management werfen einen Blick in die Zukunft Chinas.Dank unterstützender Maßnahmen der Regierung dürfte sich die Wirtschaft im Reich der Mitte schon im zweiten Halbjahr 2019 stabilisieren. Das eröffnet ein attraktives Einstiegsfenster für Hochzinsanleihen, während Staatsanleihen sich zu einem sicheren Hafen etablieren. Im Aktienbereich gilt es, Störgeräusche auszuschalten und sich auf die Fundamentaldaten zu konzentrieren. Vor allem Unternehmen, die von der wachsenden heimischen Nachfrage profitieren, scheinen im Vorteil.
Chinas Wirtschaft stabilisiert sich
Parallel zum globalen Wirtschaftswachstum verliert auch Chinas Wirtschaft, trotz stützender staatlicher Maßnahmen, an Dynamik. Der Internationale Währungsfonds (IWF) schätzt das Wachstum für 2019 auf 6,3 Prozent, nach 6,6 Prozent Zuwachs im Vorjahr. "Wir gehen jedoch nicht davon aus, dass Chinas Wirtschaft weiter abflaut", so Hayden Briscoe, Head of Asia-Pacific Fixed Income bei UBS Asset Management. Die politischen Unterstützungsmaßnahmen aus dem vierten Quartal 2018 greifen in der realen Wirtschaft erst jetzt. In den nächsten sechs Monaten dürften sich die geldpolitische Lockerung, Steuersenkungen und Reformen auf der Angebotsseite in den offiziellen Daten niederschlagen und die Wirtschaft stabilisieren. "Zudem erwarten wir weitere unterstützende Maßnahmen. Eine erneute Senkung des Mindestreservesatzes im zweiten Halbjahr scheint sehr wahrscheinlich, was die Kreditvergabe ankurbeln dürfte", sagt Briscoe.
Investoren müssen sich nach Ansicht Briscoes in China auf eine neue Realität einstellen, die durch drei L´s geprägt sein wird. Das ist erstens eine L-förmige Erholung im zweiten Halbjahr. "Das Wachstum stabilisiert sich eher, anstatt wieder anzuspringen”, so Briscoe. Das zweite L beschreibt längere Wirtschaftszyklen, die es durch die wohlüberlegten Maßnahmen der Regierung geben wird. Drittens erwartet Briscoe längerfristiges Qualitätswachstum: "Entschuldungsmaßnahmen und neue Regulierungen in 2017 und 2018 haben mehr Disziplin gefordert und Firmen schlechter Qualität aus dem Markt gedrängt, was den langfristigen Ausblick für China verbessert."
Diesen Artikel teilen
Handeln Sie den mit Bestnoten ausgezeichneten nova Steady Health Care Fonds ohne Ausgabeaufschlag!
Seite 1 von 3
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienInvestorenChinaMärkteAnleihen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel