DAX+0,33 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,32 % Öl (Brent)+0,44 %

DGAP-News Deufol SE: Halbjahresergebnis - Deufol trotzt der sehr schwachen Konjunktur im Maschinen- und Anlagenbau (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.08.2019, 18:10  |  635   |   |   

Deufol SE: Halbjahresergebnis - Deufol trotzt der sehr schwachen Konjunktur im Maschinen- und Anlagenbau

^
DGAP-News: Deufol SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Zwischenbericht Deufol SE: Halbjahresergebnis - Deufol trotzt der sehr schwachen Konjunktur im Maschinen- und Anlagenbau

16.08.2019 / 18:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

Hofheim am Taunus, 16. August 2019

Halbjahresergebnis - Deufol trotzt der sehr schwachen Konjunktur im Maschinen- und Anlagenbau

Das weltweit schwache Produktionswachstum sowie die signifikante Schwäche im deutschen Industrie- und Anlagenbau hat natürlich auch, abgeschwächt, Auswirkungen auf die Geschäftsentwicklung der Deufol gehabt. Unbeirrt setzen wir aber die Konzentration auf die Digitalisierung und Optimierung der Prozesse sowie die Erweiterung unserer Dienstleistungspalette rund um die logistischen Herausforderungen unserer Kunden fort. Fortschreitend werden die Erfolge der sich ergebenden Skaleneffekte und der Vereinheitlichung unserer Services in der Deufol-Welt zunehmend sichtbar. Die Gewinnung weiterer Marktanteile in einem sich im Moment kontrahierenden Markt bestätigt die Richtigkeit unserer Strategie. Wir sind zuversichtlich, in einem sich wieder normalisierenden Marktumfeld die Erfolge unserer Strategie in vollem Umfang realisieren zu können.

Für das erste Halbjahr 2019 erzielte der Deufol-Konzern die folgenden Ergebnisse:

- Umsatz 128,2 Mio. EUR (Vorjahr 131,5 Mio. EUR)

- EBITDA 13,3 Mio. EUR (Vorjahr 8,2 Mio. EUR)

- EBIT(A) 3,1 Mio. EUR (Vorjahr 3,9 Mio. EUR)

- Nettoergebnis 2,0 Mio. EUR (Vorjahr 1,6 Mio. EUR)

Umsatzentwicklung

Im ersten Halbjahr 2019 lag der Umsatz mit 128,2 Mio. EUR um 2,5 % oder 3,3 Mio. EUR unter dem der Vorjahresperiode. Die Umsatzveränderung ist jedoch nur zu einem geringen Teil auf das schwierigere konjunkturelle Umfeld zurückzuführen; der Hauptgrund für den Rückgang liegt in einmaligen Umsätzen, die im Vorjahres-Vergleichszeitraum im europäischen Ausland im Bereich der Konsumgüterverpackung erzielt werden konnten. Wesentliche Veränderungen im Konsolidierungskreis ergaben sich nicht. Bereinigt man die Aufwertung des US-Dollars zum Euro um durchschnittlich 6,7 %, der die Umsatzerlöse in US-Dollar um 1,4 Mio. EUR erhöht hat, ergibt sich ein Umsatzrückgang von 4,7 Mio. EUR.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3

Diskussion: DEUFOL SE NA O.N. -- ehem. D. LOGISTICS AG - News Infos & Aktionäre mit Meinung dazu
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
KonjunkturDollarEURKonsumExporte


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel