DAX+0,95 % EUR/USD-0,20 % Gold-0,38 % Öl (Brent)-0,40 %

Direktinvestment unter der Lupe Herr Wreth, inwiefern hat die P&R-Pleite Ihre Wechselkoffer-Investoren verunsichert? - Seite 2

19.08.2019, 16:42  |  2861   |   |   

wallstreet:online: Könnten Sie bitte kurz darlegen, was Ihre Verlängerungsoptionen, Sonderkündigungsrechte und der Härtefallschutz für Ihre Anleger bedeutet?

Andre Wreth: Anleger haben zwei Optionen, die Laufzeit Ihrer Vermögensanlage um je 24 Mietmonate zu verlängern. Für diesen Fall steigt die Rendite in der jeweiligen Verlängerungsphase. Das geht einfach und unkompliziert.

Jeder Anleger hat zudem die Möglichkeit, mit einer gesetzlich vorgeschriebenen Frist von sechs Monaten zum Ende des 36. Mietmonats von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Der Anleger erhält dann einen vertraglich festgelegten Rückkaufpreis zusammen mit der 36. Miete ausgezahlt. Dieses Sonderkündigungsrecht können Anleger ohne Angabe von Gründen wahrnehmen.

Wenn ein Härtefall eintritt, wie Berufsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit, kann jeder Anleger ab dem 24. Mietmonat jederzeit die Wechselkoffer vertragsgemäß zurückverkaufen. Dafür erhält er einen laufzeitabhängigen Rückkaufpreis. Je länger der Anleger investiert war, umso höher ist seine Gesamtrendite.

wallstreet:online: Die Emittentin der Vermögensanlage, die Solvium Wechselkoffer Vermögensanlagen GmbH & Co. KG, mietet vom Anleger (Eigentümer) die Wechselkoffer, so dass der Anleger in den Genuss von laufenden Mietzahlungen kommen kann. Inwiefern garantieren Sie die Mietzahlungen an die Anleger über die gesamte Laufzeit (in der Regel 60 Monate) beim "Solvium Wechselkoffer Euro Select 7"?

André Wreth: Die Miete ist über die gesamte Laufzeit vertraglich fest vereinbart. Eine Garantie gibt es nicht. Der Anleger hat einen gesetzlich geregelten, schuldrechtlichen Anspruch gegenüber der Gesellschaft, die entsprechend mit dem gesamtem Vermögen dafür einsteht. Im Übrigen gilt gleiches für die Rückkaufpreise. Eine Garantie ist das aber nicht, das muss man auch ganz klar sagen.

wallstreet:online: Solvium darf die Wechselkoffer der Anleger an Dritte weitervermieten. Wie ist der "Solvium Wechselkoffer Euro Select 7"-Anleger geschützt, wenn z.B. die dritte Mietpartei den Wert des Wechselkoffers z. B. durch unsachgemäße Handhabung schmälert?

André Wreth: Siehe Antwort oben.

wallstreet:online: Am Ende der Miete kauft die Emittentin, die Wechselkoffer vom Anleger zurück. Was passiert, wenn ihre Gesellschaft die Prognose für die Verkaufserlöse unterschreitet bzw. im günstigsten Fall überschreiten kann?

Diesen Artikel teilen
Seite 2 von 3
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Solvium CapitalIRRWeltwirtschaftskriseEuroAnleger


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren