Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,54 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,50 % Öl (Brent)-2,29 %
Pressemeldung: Jyske Invest: Renditeüberblick Juli 2019
Foto: www.assetstandard.de

Pressemeldung Jyske Invest: Renditeüberblick Juli 2019

Nachrichtenquelle: Asset Standard
21.08.2019, 10:35  |  583   |   |   

Die positiven Erwartungen an die Zentralbanken waren im Juli vorherrschend, wurden jedoch in der Zinssitzung der Fed nicht erfüllt.

Neues

Trotz Zinssenkung kam die Fed den Erwartungen nicht nach

  • An den Finanzmärkten herrscht immer noch ein Tauziehen, bei dem die Handelsspannungen und ein schwächeres globales Wachstum in die negative Richtung, und die Erwartung neuer Anreize vonseiten der Zentralbanken in die positive Richtung ziehen. Die positiven Erwartungen an die Zentralbanken waren im größten Teil des Monats vorherrschend, wurden jedoch in der Zinssitzung der Fed am 31. Juli nicht erfüllt. Die amerikanische Zentralbank kündigte zwar ihre erste Zinssenkung seit der Finanzkrise an, die Finanzmärkte hatten jedoch mehr als eine Zinssenkung um nur 25 Basispunkte erhofft. Gleichzeitig wurde vermeldet, dass es vorläufig keine weiteren Zinssenkungen geben werde, aber dass die Zentralbank die Wirtschaftsdaten fortlaufend überwachen und die Geldpolitik dementsprechend gestalten werde.

US-Notenbank war kein Einzelgänger

  • Die amerikanische Zentralbank stand im Mittelpunkt des Interesses, aber auch eine Reihe von anderen Zentralbanken trat im Juli in Aktion. Dies galt insbesondere den Zentralbanken von Emerging Market-Ländern, wie z. B. Russland und Südkorea, aber auch die Zentralbank von Australien senkte die Zinsen im Laufe des Monats. In etwa gleichlautend war die Besorgnis der verschiedenen Zentralbanken hinsichtlich des globalen Wachstums aufgrund des von den USA eingeleiteten Handelskriegs und der undurchschaubaren Strategie von US-Präsident Trump.

Auch die Analysten sind besorgt

  • Die amerikanische Zentralbank stand im Mittelpunkt des Interesses, aber auch eine Reihe von anderen Zentralbanken trat im Juli in Aktion. Dies galt insbesondere den Zentralbanken von Emerging Market-Ländern, wie z. B. Russland und Südkorea, aber auch die Zentralbank von Australien senkte die Zinsen im Laufe des Monats. In etwa gleichlautend war die Besorgnis der verschiedenen Zentralbanken hinsichtlich des globalen Wachstums aufgrund des von den USA eingeleiteten Handelskriegs und der undurchschaubaren Strategie von US-Präsident Trump.

Neuer britischer Premierminister fordert neuen Brexit-Kompromiss

  • Der neu ernannte britische Premierminister, Boris Johnsson, hat einen neuen Kompromiss mit der EU gefordert. Es scheint jedoch nicht so, dass die EU ihm seine Wünsche erfüllen will. Deshalb ziehen die Anleger die Schlussfolgerung, dass das Risiko für einen Brexit ohne eine Vereinbarung größer geworden ist. Deshalb hat sich unter anderem das britische Pfund abgeschwächt.

Marktrendite

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Sehr bekannte Kryptowaehrung Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni