wallstreet:online
42,35EUR | +0,35 EUR | +0,83 %
DAX+0,35 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,79 %
Aktien Europa: Anlegeroptimismus hält an
Foto: wallstreet:online - 123rf.com

Aktien Europa Anlegeroptimismus hält an

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
21.08.2019, 11:51  |  526   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die Anleger an Europas wichtigsten Aktienmärkten haben sich auch am Mittwoch in Kauflaune gezeigt. "Die Investoren scheinen vermehrt Vertrauen in die Notenbanken und eine baldigen Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China zu haben", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank .

Der EuroStoxx 50 setzte seine Aufwärtsbewegung der vergangenen Handelstage fort und gewann am späten Vormittag 1,31 Prozent auf 3394,03 Punkte. Dies war der höchste Stand seit Anfang August. Damit summiert sich das Kursplus für den Leitindex der Eurozone seit vergangenen Donnerstag, als er im Verlauf den tiefsten Stand seit Februar erreicht hatte, auf rund 5 Prozent.

Börsianern zufolge warten die Märkte auf neue geldpolitische Signale aus den USA. An diesem Mittwoch wird das Protokoll der letzten US-Notenbanksitzung veröffentlicht, das aktuelle Hinweise zur Stimmung innerhalb der Fed liefern dürfte. Im Anlegerfokus steht jedoch die Rede von Fed-Präsident Jerome Powell auf dem Notenbank-Treffen in Jackson Hole an diesem Freitag. Da eine weitere Zinssenkung im September bereits als sicher gelte, dürfte es für Powell schwer werden, neue geldpolitische Impulse zu setzen, glaubt Analyst Thomas Altmann von QC Partners.

Der Cac-40-Index in Paris kletterte zur Wochenmitte um 1,58 Prozent auf 5429,09 Punkte nach oben. Der Londoner FTSE 100 rückte um 1,05 Prozent auf 7199,80 Punkte vor.

Aus Branchensicht standen europaweit Autowerte ganz oben in der Anlegergunst. Der Sektorindex Stoxx Europe 600 Automobiles & Parts notierte zuletzt 2,3 Prozent höher. Entsprechend gehörten die Aktien der Autohersteller Renault PSA und Fiat Chrysler mit Gewinnen zwischen 1,7 und 4,6 Prozent zu den attraktivsten Werten.

Auf Unternehmensseite ist die Nachrichtenlage am Mittwoch bislang eher dünn. Der Aromen- und Duftstoffkonzern Givaudan ließ mit einer Übernahme der britischen Fragrance Oils aufhorchen. Die Übernahmebedingungen würden aber nicht offengelegt, teilte Givaudan mit. Fragrance Oils stellt Spezialriechstoffe für die Luxusparfümerie sowie für Körper- und Haushaltspflegeanwendungen her. Die Givaudan-Aktien notierten zuletzt 0,5 Prozent im Plus./edh/fba

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel