Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,30 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,11 %

„Unsere erste Unternehmensanleihe war ein voller Erfolg“ – Interview mit Frank Hummel, SoWiTec group GmbH - Seite 2

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
26.08.2019, 11:30  |  429   |   |   

Wir gehen jedoch davon aus, dass unsere Investoren die Beteiligung von Vestas aufgrund der strategischen und wirtschaftlichen Bedeutung genauso positiv bewerten wie wir. Schließlich war die Beteiligung ja auch mit einer sehr signifikanten Kapitalerhöhung verbunden. Vor diesem Hintergrund sind wir zuversichtlich, dass die ganz überwiegende Mehrheit der Anleihegläubiger über einen möglichen Kontrollwechsel hinaus investiert bleiben will.

Anleihen Finder Redaktion: Die SoWiTec Group ist weltweit mit Wind- und Solar-Projekten vertreten. In der letzten Zeit war häufig über Projekte in Südamerika zu lesen. Warum sind Projekte dort besonders interessant für Sie?

Frank Hummel: Unser Schwerpunkt liegt seit jeher in Lateinamerika, wo wir seit 14 Jahren in mittlerweile sieben Ländern aktiv sind – und zwar in Brasilien, Argentinien, Uruguay, Chile, Peru, Kolumbien und Mexiko. In all diesen Ländern wurden in den letzten Jahren attraktive Rahmenbedingungen etabliert, vorwiegend in Form von Auktionssystemen. Zunehmend werden auch Stromlieferverträge direkt mit großen Industrieunternehmen abgeschlossen, da in diesen Ländern Strom aus Erneuerbaren Energien konkurrenzfähig angeboten werden kann. Zudem gibt es in einigen Ländern, wie zum Beispiel Argentinien und Mexiko, gesetzliche Vorgaben, dass Industrieunternehmen einen gewissen Anteil ihres Strombedarfs aus Erneuerbaren Energien decken müssen.

Anleihen Finder Redaktion: Wie gestaltet sich die aktuelle Projekt-Pipeline der SoWiTec Group in Zahlen ausgedrückt – sowohl im Wind- als auch im Solarbereich?

„Potenzieller Umsatz von bis zu 200 Mio. Euro bis 2024“

Frank Hummel: Die Projektpipeline umfasst derzeit 30.400 MW (40 % Wind, 60 % Solar), wovon für 12.500 MW bereits Genehmigungen vorliegen. Rund 8.200 MW der Pipeline sind bereits durch Verträge abgesichert, was eine Zunahme von 70 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Allein dieser Anteil entspricht einem potenziellen Umsatz von bis zu 200 Mio. Euro bis 2024.

Anleihen Finder Redaktion: Sind Sie mit dem aktuellen Geschäftsjahr in finanzieller Hinsicht zufrieden? Liegt SoWiTec bei den wichtigsten Planzahlen im Soll?

Frank Hummel: Ja, absolut. Denn es zeichnet sich bereits ab, dass wir uns wie geplant gegenüber dem sehr positiven Geschäftsjahr 2018 weiter verbessern werden. Zur Orientierung: 2018 haben wir unseren Konzernumsatz von 14,5 Mio. Euro auf 29,9 Mio. Euro verdoppelt. Das EBITDA verbesserte sich dabei von 3,1 Mio. Euro auf 13,2 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 44,2 % (2017: 21,7 %) entspricht. Unsere Eigenkapitalquote erhöhte sich trotz der erfolgreichen Anleiheemission von 60,0 % auf 68,8 %.

Diesen Artikel teilen
Seite 2 von 3
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroEnerEnergieAnleihenUnternehmensanleihe


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel