Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,02 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,64 %

Strom NRW-Wirtschaftsminister will Strompreisentlastungen für Industrie

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
26.08.2019, 20:27  |  705   |   |   
Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) - Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) verlangt eine Strompreisentlastung für die Wirtschaft. Denn der vorzeitige Ausstieg aus der Kohleverstromung werde "zu einem zusätzlichen spürbaren Anstieg der Großhandelsstrompreise führen", sagte der FDP-Politiker der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagausgabe) unter Verweise auf ein neues Gutachten des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln. Wegen der Abschaltung der Kohlekraftwerke komme es zudem zu einem Mangel an gesicherten Erzeugungskapazitäten.

"Neben Strompreisentlastungen für die Industrie brauchen wir deshalb Anreize für Neubau und Vorhaltung von flexiblen Kraftwerken, die die Versorgungssicherheit gewährleisten", sagte Pinkwart. Bisher hat die Regierung lediglich einen Gesetzentwurf zur Strukturförderung der vom Kohleausstieg betroffenen Kohleregionen vorgelegt. Zudem verhandelt sie mit den Kraftwerksbetreibern über die Höhe der Entschädigung. Pinkwart reicht das nicht aus. "Wenn wir die Klimaziele mit einer leistungsfähigen Wirtschaft erreichen und die Grundlage für unseren Wohlstand erhalten wollen, muss die Bundesregierung ihren Ankündigungen Taten folgen lassen und die Empfehlungen der Kohlekommission eins zu eins umsetzen", sagte er.
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
WirtschaftsministerStromFDPKohleKohleausstieg


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Was für ein Idioten, hier sind nur noch Vollidioten am Regieren. Das die Energiesicherheit nicht mehr gewährleistet sein wird, weiß jeder der etwas sein Hirn benutzt und das der Strom teurer wird, kann sich auch jeder denken. Aber die dummen Politiker gehen nicht von ihren hirnrissigen Ideen ab, sondern wollen wieder sämtliche Kosten den Bürgern aufhalsen. Wann wachen die Wähler endlich auf. Mich beschleicht das Gefühl, das diese anstatt endlich anfangen zu denken, immer beschränkter in ihrem Wahlverhalten werden. Erst wird immer wieder die gleiche Partei gewählt, auch wenn diese schon jahrlang nur leere Versprechen machen und dann wechselt man zu einer Partei die eine noch schlimmere Politik betreibt. In was für ein Irrenhaus leben wir hier eigentlich. Anscheinend ist das ausgeschrieben Ziel, wer Deutschland am schnellsten an die Wand fährt. Nur das es die Politiker nicht juckt und die Bürger die Dummen sein werden. Ist ja nicht so schlimm, für die Unbelehrbaren, die es so wollten. Aber die, die es vorhergesehen haben, werden in Gruppenhaft genommen. Das ist das Ergebnis einer Schulpolitik, die das Niveau über Jahrzente gesenkt hat, mit dem Ergebnis das Politiker heute nicht mal mehr durchschnittlich intelligent sind, sondern die Wähler diese Dummköpfe noch unterschreiten mit ihrem IQ.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel